SkiurlaubPortal.com
Startseite |||
Infos & Ratschläge
|||||
Abonnieren Sie die "Last Minute" Newsletter Abonnieren Sie die Info-Newsletter
Skigebietsführer
Die Top 10 Skigebiete
Ischgl

Kitzbühel

Saalbach-Hinterglemm

Zell a. Ziller

Sölden

St Anton am Arlberg

Garmisch Partenkirchen

Oberstdorf

Sankt Moritz

Zermatt

Skiunterkunft suchen
Schnellsuche
Reiseziel   Region, Ort...

Tipp: Geben Sie für Ihre Suche lediglich die Anfangsbuchstaben eines Ortsnamens ein.
Zeitraum vom (TT/MM/JJJJ)
bis zum (TT/MM/JJJJ)
Art der Unterkunft
Personen
Direkt an der Skipiste
Kamin
Whirlpool
Erweiterte Suche

Winterschnäppchen

Alle Unterkünfte


Preisgünstige Unterkünfte zur Privatmiete
Material
Skiinstandhaltung
Skiverhalten
Skiwahl
Ski und Snowboardbekleidung
Materialratschläge
Ratschlag Skibekleidung
Skischuhwahl
Skibekleidung
Ratschläge
Sicherheit
Lawinenhinweise
Reportagen
Alle Reportagen
Courmayeur
Les Trois Vallées
Cortina d'Ampezzo
FREESTYLE
Skiwear Winter 2011-2012
Montgenèvre
Ökowintersportbetriebe
Nacht im Iglu
Tourenskilauf
Neue Wintersportdisziplinen
Alpe d'Huez
Verbier
Der erste Skiurlaub
Skicross
Schneemanagement
Alltagsbetrieb einer Skistation
Kozuf in Mazedonien
La Grave - La Meije
Alpenkäse
Ischgl in Österreich
Les Contamines Montjoie
Vallée Blanche
Club Med Chamonix
Heliski in der Türkei
Lake Louise
Val d'Isère
Club Med Les Arcs
ABS Rucksack
Heliski im Kaukasus
Skikurse
Der vereiste Schnee
Der geschnittene Schwung: eine grundlegende Technik
Paralleles Kurvenfahren
Die kurzen Bögen
Die Spitzkehre
Überquerung
Das Gleiten
Abfolge von kurzen Bögen
Pulverschneefahren
Der Stemmbogen
Alle Skikurse
Die Bergfahrten
Grundhaltung
Buckelpistenfahren
Schneepflug
Das Technische Grundwissen
Verzeichnis
Alle Seiten des Verzeichnisses
Bergfauna und Bergflora
Bergführer
Bergphoto
Heliski
Klettersteig
Ski-Club
Skilehrer
Skischule
Skistation
Vermietung und Verkauf von Material
Wintersport
Extras
Ski- und Snowboardlexikon
Foren
Skitests
Der ProSkiLab™ Skitest 2017

Alle Herrenski

Slalom





mögliche Piste für Männer

Riesenslalom

All Mountain 70/30

All Mountain 50/50

All Mountain 30/70

Alle Damenski



mögliche Piste für Damen

Ski nach Marken

Fischer

Dynastar

Rossignol

Völk

Elan

Stöckli

Blizzard

Nordica

Head

Scott

Zag

Black Crows

Alle Skitests

Skiwahl
BERATUNG ZUR WAHL IHRER SKIER
Die verschiedenen Arten von Skiern
Die Wettbewerbsski : Slalom spezial
Es ist extrem bissige Skier, die sich durch einen sehr guten Halt auf hartem Schnee auszeichnen, eine große Genauheit in geschnittenen Kurven, einer Stabilität bei hoher Geschwindigkeit und einem dynamischen Aufsprung am Ende der Kurven. Es sind normalerweise sehr leistungsstarke Ski, die dennoch viel Spannung erfordern sowie ein gutes, technisches Niveau von Seiten des Skifahrers. Sie sind allerdings sehr schwer zu nutzen um "relaxt" zu fahren, selbst wenn die aktuellen Modelle viel toleranter sind.
Die Wettbewerbsski: Rießenslalom
Sie sind die Könige der großen Kurven bei hoher Geschwindigkeit. Sie haben einen guten Halt bei hoher Geschwindigkeit auf hartem Schnee. Sie sind bequemer aks Slalomski, die ständig "drehen" wollen. Es sind Skier, die dafür gedacht sind schnell zu fahren und einige unter Ihnen sind bei geringer Geschwindigkeit schwierig zu handhaben.
Die Ski Allmounten Carver
Es sind Ski, die für eine Nutzung gemischte Piste/ Tiefschnee vorgesehen sind.

Diese Ski sind in keinem Bereich ausgezeichnet, aber sind bemerkenswert vielseitig. Sie sind geegnet für jede Art von Gelände, außer auf hartem Schnee und mit Vorliebe für weichen Schnee (frisch gewalzt, Pulverschnee, Frühlingsschnee). Beim Pulverschnee bieten sie allerdings nicht den Halt und den Komfort der "fats".
Die Ski Freeride "fat"
Es sind sehr breite Ski, gemacht für das Tiefschneefahren. Ihre Oberfläche verleiht einen sehr guten Halt im tiefen Schnee, reduziert die Anstrengungen des Skifahrers. Sie sind auch viel einfacher bei schwierigem Schnee zu benutzen: schwerer, veränderter, befahrener, verkrusteter etc. Allerdings sind sie auf der Piste nicht so geeignet: Der Halt auf hartem Schnee ist gering, Vibrationen und Fehlende Stabilität bei hoher Geschwindigkeit.
Die Skis Skicross
Diese Skier sind für Skicross Wettbewerbe gemacht, wo die Stabilität bei hoher Geschwindigkeit, Halt auf hartem Schnee, Qualitäten zum Stoppen, Halt in geschnittenen Kurven bevorzugt werden.
Die Skis Freestyle
Skier die dem Freestyle gewidmet sind. Die Qualitäten eines guten Freestyleskis sind die Fähigkeit zu springen (Bremsen), die Kontrolle in der Luft, der Halt auf hartem Schnee und eine sehr guter Widerstand.
Die Skis Allround Lady
Sie haben als Ziel, den Skifahrer zu fordern. Sie sind einfach und normalerweise bequem. Sie sind einfach beim Einfahren der zu gleitenden Kurven. Einige unter ihnen haben gewisse Fähigkeiten in der Domaine der geschnittenen Kurven.
Die beste Wahl
Wenn sie Anfänger sind oder "zurecht kommen", nehmen sie ohne zu zögern einen Allrounder, der ihnen Leichtigkeit bei zu gleitenden Kurven verschafft und ihnen das Kurvenschneiden erleichtert.

Sie beherrschen geschnittene Kurven und mögen weite Bögen und/ oder die Geschwindigkeit, wählen sie einen Rießenslalomski.

Sie haben ein gutes technisches Niveau und einen aggressiven Stil, sie mögen die kleinen Kurven, das schnelle Wedeln, harte und vereiste Pisten: kaufen sie sich einen Slalomski.

Sie mögen die Piste, das Tiefschnee und Pulverschneefahren. Wählen sie einen Allmountain Carver.

Die "fats" werden vor allem als Zweitpaar gekauft, wegen der geringen leistungsfähigkeit auf der Piste.

Die Freestyle und Skicross Skier sind für die Fans dieser Disziplin reserviert.

Die Größe ihrer Ski
Die Größe der Ski hat in den letzten Jahren abgenommen. Es ist nicht mehr nötig Skier von mehr als 2 Metern auszuwählen um bei hoher Geschwindigkeit genug Stabilität zu erhalten. Es bestehen dennoch keine Regeln und die ideale Größe hängt von ihnen ab (Gewicht, Größe, Niveau), aber auch vom ausgewählten Modell. Lassen sie sich von einem Verkäufer beraten.
©2003-2017 AKENA Technologies - Alle Rechte vorbehalten Firmeninformation | Kontakt