SkiurlaubPortal.com
Startseite |||
Infos & Ratschläge
|||||
Abonnieren Sie die "Last Minute" Newsletter Abonnieren Sie die Info-Newsletter
Skigebietsführer
Die Top 10 Skigebiete
Ischgl

Kitzbühel

Saalbach-Hinterglemm

Zell a. Ziller

Sölden

St Anton am Arlberg

Garmisch Partenkirchen

Oberstdorf

Sankt Moritz

Zermatt

Skiunterkunft suchen
Schnellsuche
Reiseziel   Region, Ort...

Tipp: Geben Sie für Ihre Suche lediglich die Anfangsbuchstaben eines Ortsnamens ein.
Zeitraum vom (TT/MM/JJJJ)
bis zum (TT/MM/JJJJ)
Art der Unterkunft
Personen
Direkt an der Skipiste
Kamin
Whirlpool
Erweiterte Suche

Winterschnäppchen

Alle Unterkünfte


Preisgünstige Unterkünfte zur Privatmiete
Material
Skiinstandhaltung
Skiverhalten
Skiwahl
Ski und Snowboardbekleidung
Materialratschläge
Ratschlag Skibekleidung
Skischuhwahl
Skibekleidung
Ratschläge
Sicherheit
Lawinenhinweise
Reportagen
Alle Reportagen
Courmayeur
Les Trois Vallées
Cortina d'Ampezzo
FREESTYLE
Skiwear Winter 2011-2012
Montgenèvre
Ökowintersportbetriebe
Nacht im Iglu
Tourenskilauf
Neue Wintersportdisziplinen
Alpe d'Huez
Verbier
Der erste Skiurlaub
Skicross
Schneemanagement
Alltagsbetrieb einer Skistation
Kozuf in Mazedonien
La Grave - La Meije
Alpenkäse
Ischgl in Österreich
Les Contamines Montjoie
Vallée Blanche
Club Med Chamonix
Heliski in der Türkei
Lake Louise
Val d'Isère
Club Med Les Arcs
ABS Rucksack
Heliski im Kaukasus
Skikurse
Der vereiste Schnee
Der geschnittene Schwung: eine grundlegende Technik
Paralleles Kurvenfahren
Die kurzen Bögen
Die Spitzkehre
Überquerung
Das Gleiten
Abfolge von kurzen Bögen
Pulverschneefahren
Der Stemmbogen
Alle Skikurse
Die Bergfahrten
Grundhaltung
Buckelpistenfahren
Schneepflug
Das Technische Grundwissen
Verzeichnis
Alle Seiten des Verzeichnisses
Bergfauna und Bergflora
Bergführer
Bergphoto
Heliski
Klettersteig
Ski-Club
Skilehrer
Skischule
Skistation
Vermietung und Verkauf von Material
Wintersport
Extras
Ski- und Snowboardlexikon
Foren
Skitests
Der ProSkiLab™ Skitest 2017

Alle Herrenski

Slalom





mögliche Piste für Männer

Riesenslalom

All Mountain 70/30

All Mountain 50/50

All Mountain 30/70

Alle Damenski



mögliche Piste für Damen

Ski nach Marken

Fischer

Dynastar

Rossignol

Völk

Elan

Blizzard

Stöckli

Head

Nordica

Scott

Zag

Black Crows

Alle Skitests

Sicherheitshinweise von SkiUrlaubPortal.com

DIE LAWINEN


Gründe für Lawinenabgänge
Lawinen werden verursacht durch einen Bruch im Schneemantel. Somit sind alle Faktoren, die die Kohäsion des Schneemantels verringern (Milderung, etc.) und die Last erhöhen (starker Schneefall, sich mit Feuchtigkeit vollsaugend, das Vorbeifahren eines Skifahrers, etc.)Elemente, die das Risiko steigern.
Die verschiedenen Typen von Lawinen
Es gibt 3 Typen von Lawinen:
Die Lockerschneelawinen
Es sind die spektakulärsten und schnellsten.
Die Schneebrettlawinen
Sie werden ausgelöst durch einen Bruch einer Schneeschicht, die auf eine andere gleitet. Sie sind langsamer, aber provozieren einen sehr dichten Schneerutsch.
Die nasse Lockerschneelawinen
Sie werden durch eine Milderung der Temperatur verursacht, die ein Schwerermachen verursachen und eine Veränderung der Kohäsionseigenschaften der Schneedecke.
Die Risikofaktoren
Die Risikofaktoren der Lawinen sind zahlreich und keiner sollte unterschätzt werden.
Die Temperatur und die Ausrichtung des Geländes
Die Umgebungstemperatur und das ausgesetzt sein der Sonne veerändern den Schnee, der schwer wird und seine Kohäsionseigenschaften verändert.
Die Art des Abhangs
Die konvexen Abhänge (in der Form von Buckeln) sind gefährlicher als die konkaven Abhänge (in Form von Mulden).
Der Typ des Geländes
Einige Gelände bieten der Schneedecke eine besseren Halt. Ein felsiges Gelände eröffnet eine sichere Unterstützung. Im Gegenteil dazu eröffnet eine Grasfläche einen limitierteren Halt.
Der Einfluß des Abhangs
Die steilsten Abhänge sind auch die gefährlichsten.
Der Wind
Der Wind, der auf einigen Abhängen, eine Anhäufung von Schnee hervorruft, ist ein zu beachtender Faktor. Wenn es seit Tagen gewindet hat, vemeiden sie auf jeden Fall die Abhänge im Wind.
Risikomaßstab der Berglawinen
1. SCHWACH
Der Schneemantel ist auf den meisten Abhängen stabil. Die
2. GRENZWERTIG
Bei einigen Abhängen ist der Schneemantel nur leicht stabil. An anderen stabilisierter. Ein mögliches Auslösen der Lawine kann vor allem durch starke Beanspruchung und bei einigen Abhängen passieren. Spontane Abgänge von Lawinen mit großer Reichweite sind nicht zu erwarten.
3. AUSGEPRÄGT
Bei vielen steilen Abhängen ist der Schneemantel nur leicht stabilisiert. Die Auslösung einer Lawine ist selbst bei leichter Überlastung und auf vielen Abhängen möglich. In einigen fällen, können einige mittlere Lawinen und manchmal auch große abgehen.
4. STARK
Der Schneemantel ist nur leicht stabilisiert auf den meisten, steilen Abhängen.
5. SEHR STARK
Allgemeine Instabilität des Schneemantels. Eine große Zahl und große Lawinen sind spontan zu erwarten, auch auf nicht so steilem Gelände.
(1) Abhänge besonders geeignet für Lawinen wegen ihrem Gefälle, wegen der Beschaffenheit des Geländes, der Nähe des Gebirgskamms...

(2) Die Eigenschaften dieser Abhänge sind normalerweise beschrieben im Schneebreicht: Höhe, Ausrichtung, Topografie...

(3) indikative Überladung: stark (zum Beispiel gruppierte Skifahrer) oder schwach (zum Beispiel isolierte Skifahrer, Fußgänger).

Die Sicherheitsregeln
Ein Skifahrer der von einer Lawine mitgerissen wird, hat nur eine geringe Überlebenschance. Hier einige Ratschläge, die ihnen helfen können das schlimmste zu vermeiden.
Informieren sie dich über die Wettervoraussetzungen
Lassen sie sich von einem Skiführer begleiten
Er kennt die Lawinenhänge und andere Fallen (Spalten, etc.)
Fahren sie immer mit mehreren Personen
Fahren sie auf den Risikoabhängen einer nach dem anderen, während die anderen in Sicherheit warten.
Meiden sie Überfahrten
Bevorzugen Sie Aufstieg und Abfahrt in Pistenlinie.
Statten sie sich gut aus
Ein LVS und eine ausklappbare Schneeschaufel pro Person sind das Minimum. Vergessen sie ihr Handy (aufgeladen) nicht, es kann sehr nützlich sein, um Hilfe zu rufen. Testen sie das LVS bevor sie losfahren. Nehmen sie, wenn möglich auch eine ABS Tasche mit.
©2003-2017 AKENA Technologies - Alle Rechte vorbehalten Firmeninformation | Kontakt