SkiurlaubPortal.com
Startseite |||
Infos & Ratschläge
|||||
Abonnieren Sie die "Last Minute" Newsletter Abonnieren Sie die Info-Newsletter
Skigebietsführer
Die Top 10 Skigebiete
Ischgl

Kitzbühel

Saalbach-Hinterglemm

Zell a. Ziller

Sölden

St Anton am Arlberg

Garmisch Partenkirchen

Oberstdorf

Sankt Moritz

Zermatt

Skiunterkunft suchen
Schnellsuche
Reiseziel   Region, Ort...

Tipp: Geben Sie für Ihre Suche lediglich die Anfangsbuchstaben eines Ortsnamens ein.
Zeitraum vom (TT/MM/JJJJ)
bis zum (TT/MM/JJJJ)
Art der Unterkunft
Personen
Direkt an der Skipiste
Kamin
Whirlpool
Erweiterte Suche

Winterschnäppchen

Alle Unterkünfte


Preisgünstige Unterkünfte zur Privatmiete
Material
Skiinstandhaltung
Skiverhalten
Skiwahl
Ski und Snowboardbekleidung
Materialratschläge
Ratschlag Skibekleidung
Skischuhwahl
Skibekleidung
Ratschläge
Sicherheit
Lawinenhinweise
Reportagen
Alle Reportagen
Courmayeur
Les Trois Vallées
Cortina d'Ampezzo
FREESTYLE
Skiwear Winter 2011-2012
Montgenèvre
Ökowintersportbetriebe
Nacht im Iglu
Tourenskilauf
Neue Wintersportdisziplinen
Alpe d'Huez
Verbier
Der erste Skiurlaub
Skicross
Schneemanagement
Alltagsbetrieb einer Skistation
Kozuf in Mazedonien
La Grave - La Meije
Alpenkäse
Ischgl in Österreich
Les Contamines Montjoie
Vallée Blanche
Club Med Chamonix
Heliski in der Türkei
Lake Louise
Val d'Isère
Club Med Les Arcs
ABS Rucksack
Heliski im Kaukasus
Skikurse
Der vereiste Schnee
Der geschnittene Schwung: eine grundlegende Technik
Paralleles Kurvenfahren
Die kurzen Bögen
Die Spitzkehre
Überquerung
Das Gleiten
Abfolge von kurzen Bögen
Pulverschneefahren
Der Stemmbogen
Alle Skikurse
Die Bergfahrten
Grundhaltung
Buckelpistenfahren
Schneepflug
Das Technische Grundwissen
Verzeichnis
Alle Seiten des Verzeichnisses
Bergfauna und Bergflora
Bergführer
Bergphoto
Heliski
Klettersteig
Ski-Club
Skilehrer
Skischule
Skistation
Vermietung und Verkauf von Material
Wintersport
Extras
Ski- und Snowboardlexikon
Foren
Skitests
Der ProSkiLab™ Skitest 2017

Alle Herrenski

Slalom





mögliche Piste für Männer

Riesenslalom

All Mountain 70/30

All Mountain 50/50

All Mountain 30/70

Alle Damenski



mögliche Piste für Damen

Ski nach Marken

Fischer

Dynastar

Rossignol

Völk

Elan

Blizzard

Stöckli

Head

Nordica

Scott

Zag

Black Crows

Alle Skitests


Courmayeur

Courmayeur

Courmayeur erstreckt sich am Fuße des weniger bekannten und sonnigen Berghangs des Mont Blanc, dem höchsten Gipfel Europas, in Italien bekannt unter dem Namen Monte Bianco. Dennoch ist sein Umfeld nicht weniger spektakulär als das, des französischen Berghanges, mit beeindruckenden Steilhängen und vereisten Berggipfeln, die die kleinen, gepflasterten, malerischen Straßen der Altstadt dominieren.
Auch wenn die Größe des zu befahrenden Gebietes verhältnismäßig gering ist, ist die Umgebung von Courmayeur von einer solchen Schönheit, dass selbst wenn sie eines Tages genug vom Skifahren haben, niemals genug von diesem Panorama haben werden. Außerdem haben sie die Möglichkeit Heliski und fantastische Aktivitäten außerhalb der Piste auf den Abhängen des Mont Blanc zu entdecken.
In Courmayeur haben die Bergrestaurants eine sehr gute Qualität, genauso wie die in der Stadt ; und da der Skipaß die anderen Stationen des Aostetals beinhaltet, können sie sich Tagesausflüge nach La Thuile oder nach Pila genehmigen.
Die Station
Courmayeur gestattet es den Skifahrern aller Niveaus sich in einer der spektakulärsten Umgebungen der Alpen weiterzuentwickeln und obwohl die Pisten insgesamt nur 100 km umfassen, sind sie sehr abwechslungsreich und verdienen das Interesse.
Eine der Hauptattraktionen der Stadt außerhalb der Pisten liegt im Erbe der Bergbewohner – man findet dort sogar ein Alpinmuseum. Die Fußgängerzone in der Innenstadt ist zauberhaft, vor allem am Abend, wenn sie beleuchtet ist und voll von einer Menschenmenge, die entlang der Hauptarterie, der Via Roma, Boutiquen, Bars und Restaurants plündert.
Man kann leider nicht mit Skiern an den Füßen in Courmayeur ankommen oder abfahren ; aber Buslinien und Pendelbusse der Hotels mit kurzer Entfernung, verbinden den Fuß der Pisten mit der Stadt ; die Skiausrüstungen können in Schließfächern am Fuße der Pisten oder in gewisser Höhe abgegeben werden.
Das Skifahren
Was das Skifahren betrifft, Courmayeur ist vor allem bei Skifahrern mit mittlerem Niveau beliebt, dank einer attraktiven Auswahl an roten Pisten, oft anspruchsvoll. Für die Anfänger ist die Auswahl gering ; der beste Ort um loszulegen befindet sich ganz oben an der Seilbahn vo Entrèves – aber, wenn man einmal die Basis gelernt hat, bietet der Ort nur wenige einfache Pisten um sich weiterzuentwickeln.
Das Skigebiet besteht aus zwei unterschiedlichen Zonen : Chécrouit, dort gibt es am Morgen Sonne und man kommt dort mit der Gondelbahn aus Chécrouit hin ; und Val Vény mit Nord-West Ausrichtung, das man am Nachmittag befahren sollte, wenn sich dort die Sonne zeigt.
Chécrouit bietet eine tolle Auswahl an breiten, offenen, roten Pisten und die Restaurant, die man dort findet, sind willkommen, wenn man eine Pause benötigt. Der höchste Punkt zum Skifahren ist Cresta Youla mit einer Höhe von 2 624 Metern; von dort aus, bringen sie eine Auswahl an roten und blauen Pisten nach unnten bis zum Parkplatz Dolonne, oberhalb von Courmayeur.
Man kommt von Chécrouit leicht nach Val Vény, oder mit der Seilbahn von Val Vény, ein bisschen im Norden der Stadt. Das etwas steilere und anspruchsvollere Gebiet beinhaltet, gemischt mit roten Pisten, wunderbare schwarze Pisten, wir die Black 23 und la Piste dell Orso. Sie führen sie inmitten durch Bäume mit prachtvollerm Blick auf das Massiv des Mont Blanc.
Es wäre dennoch schade, wenn die erfahrenen Skifahrer Courmayeur fernbleiben ; falls es passiert, dass sie den Pistenski satt haben, gibt es tolle Möglichkeiten zum Freeride vom Gipfel des Cresta d'Arp aus auf 2 755 Höhenmetern ; man kommt dort mit der Seilbahn von Cresta Youla hin ; und dort gibt es natürlich das spaktakuläre Gebiet des Monte Bianco, ideal fürs Freeriden – man muss nicht dazu sagen, dass man es nicht ohne Führer anpackt.
Man kann es von La Palus erreichen, einige Kilometer von der Stadt ; der Funivie Monte Bianco bringt sie also auf 3 462 Meter bis nach Punta Hellbronner wo sie die bekannte Vallée Blanche mit den Skiern bis Chamonix abfahren können auf der Nordhang des Berges. Am Ende des Abenteuers bringt sie ein Bus bis nach Courmayeur.
Wenn Geld nicht Ihr Hauptproblem ist, können sie auch Heliski vom Heliport Val Vény ausprobieren ; die Hauptzonen wurden gebildet durch die Gletscher der Berghänge des Monte Bianco und durch die nördlich orientierten Pisten des Gebietes Fortin.
Außerhalb der Pisten
Courmayeur scheint immer eine goße Menge von Menschen anzuziehen, denen das Skifahren nicht sehr wichtig ist ; sie in ihrem Pelz und ihrem Schmuck entlang der Via Roma umherstolzieren zu sehen ist ein unterhaltsames Spektakel, bei dem sie sich ein oder zwei Stunden mit einem Glas in der Hand amüsieren können ; wenn es ihnen das Hez sagt können sie auch ihre Luxusgeschäfte genießen.
Die antike romanische Siedlung von Aoste in der Nähe verdient auch einen Besuch, so wie die Thermen von Pré St-Didier, die fünf Kilometer entfernt sind.
Die nicht Skifahrer in ihrer Gruppe können immer die tolle Berglandschaft genießenn da Fußgänger die Seilbahnen bis Plan-Chécrouit und seine diversen Restaurants, so wie den Lift nach Punta Hellbrunner benutzen dürfen.
Wo essengehen
Man findet eine große Zahl von guten Restaurant einerseits in gewisser Höhe und an der Station. Was die besten betrifft, empfehlen wir das Château Branlant, rustikal und herzlich, im Plan-Chécrouit probieren sie die köstliche Polenta mit gegrilltem Fontina Käse, eine verlockende, regionale Spezialität mit dem vernünftigem Preis von 9,50 Euro. Es gibt auch ein sehr abwechslungsreiches Menü im kleinen aber gastlichem Chiecco, im Plan-Chécrouit. In der Stadt bietet ihnen die Pizzeria du Tunnel, Via Circonvallazione, köstliche Pizzen, während le Mont Fréty, Strada Regionale, eine exklusivere Karte bietet.

Ausgehen am Abend
Courmayeur ist sehr lebhaft, vor allem zu Beginn des Abends und entlang der malerischen Via Roma, gepflasterte Fusgängerstraße ; aber es ist nicht wirklich eine Stadt in der man sich in der Nacht prima amüsiert. Die Bar Roma, in der Via Roma, ist sehr beliebt wegen des Gratisbuffets und der triefen Sofas, in denen sie es sich bequem machen können, während sie einen ihrer Cocktails (nicht gratis!) probieren und das Buffet genießen. In der gleichen Straße bietet die Bar Americano auch ein Gratisbuffet und eine gute Cocktailkarte ; außerdem hat es bis nach Mitternacht geöffnet.
Der Nachtclub Covo di Cormayeur in Entrèves mit sehr zeitgenössischem Karakter ist auch bis spät in die Nacht geöffnet und man kann dort essen. Es gibt einen Gratispendelbus um die Kunden in ihr Hotel zu bringen.
Wo übernachten und andere Details
MediaFerienPortal.com bietet Unterkünfte in Courmayeur für jeden Geldbeutel, sie haben die Qual der Wahl !
Wenn sie eher ein Hotel suchen, das 5 Sterne Royal e Golf hat den Vorteil direkt im Zentrum der Station zu liegen und bietet jeden Komfort, unter anderem ein Schwimmbad und eine Sauna. Die herzliche und traditionelle Auberge de la Maison in Entrèves mit bereits sehr gutem Ruf, bietet in einer felsigen Umgebung sehr komfortable Zimmer und ein Restaurant von guter Qualität.
Für die Urlauber mit einem geringerem Budget und die, die gerne die ersten auf der Piste sind ist das Hotel Christiania mit einem Stern, in der nähe der Seilbahn von Plan-Chècrouit, perfekt. Die Zimmer sind einfach, aber korrekt und das Hotel hat auch ein Restaurant.
Die nächsten Flughäfen: Genève (1 Stunde 30), Turin (2 Stunden)
Der nächste Bahnhof : Pré-St-Didier (5 km)
Mit dem Auto : nehmen sie die A5 bis zum Zugang des Mont Blanc Tunnels

Höhe der Station: 1 224 Meter
maximale Höhe: 2 755 Meter
minimale Höhe: 1 210 Meter
Anzahl Skilifte: 18
Skipisten insgesamt: 100 km
Schneefall im Durchschnitt: 70 %
Schauen sie sich den Stationenführer an oder für mehr Informationen die Stationen des Aostetals
Texte und Fotos von Alf Alderson
©2003-2017 AKENA Technologies - Alle Rechte vorbehalten Firmeninformation | Kontakt