SkiurlaubPortal.com
Startseite |||
Infos & Ratschläge
|||||
Abonnieren Sie die "Last Minute" Newsletter Abonnieren Sie die Info-Newsletter
SKITEST
Strenge ethische Grundsätze
Der erste Profiskitest, der garantiert nicht durch Werbeeinnahmen durch die verschiedenen Hersteller finanziert wird.

58 von Profis getestete Ski

Skitest 2017

Herren

SKITEST 2017

Klicken Sie auf das Modell, um zum Testbericht zu gelangen

18.8/20
Rossignol Hero Elite LT TI (Konect) [klicken Sie]
Skikategorie :
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Nach mehreren schwierigen Saisons, in denen das Markenprodukt nur mit großer Mühe die Tester überzeugen konnte, kehrt Rossignol seit letztem Jahr mit einer exzellenten Auswahl an Produkten zur alten Stärke zurück. Der Rossignol Elite LT (für Long Turn), der letztes Jahr schon von PROSKILAB™ ausgezeichnet und erneut für den Test 2017 ausgewählt wurde, zeigt mit Konect-Platten ausgestattet die gleichen Qualitäten... und erreicht die gleichen Resultate. Die erste Abfahrt zeigt schon den wohlwollenden Charakter dieses Skis, der von den Testern von PROSKILAB™ als "sehr einfach" und mit einer "umgehenden Handhabung" bewertet wurde. Er ist außerdem ein erwähnenswert komfortables Modell. Er passt sich gut dem Terrain an, gleicht Unebenheiten perfekt aus und erfordert ein Minimum an körperlichem Einsatz, um gedreht und gelenkt zu werden. Wenn der Rhythmus erhöht wird, zeigt der Elite LT erst all seine Qualitäten und im Besonderen eine beachtenswerte Effizienz. Unverzügliches, intuitives Auslösen und exzellentes Befahren von Kurven. Griffig, stabil und besonders präzise. "Die Kurven sind wie mit dem Zirkel gemalt!", erklärte einer der Tester. Ein wahres Wunderwerk an Präzision und Effizienz. Mit der DNA eines Riesenslalomskis ist er beachtenswert in großen Kurven, bleibt in kleinen Kurven aber leistungsstark. Er ist ein vielseitiger Ski, der es erlaubt Fahrstile und Kurvenlagen nach Belieben zu wechseln. Er fühlt sich außerdem auch beim Carving bei hoher Geschwindigkeit auf festem Schnee sowie bei gleitendem und lässigem Fahren auf weichem Schnee wohl. Von einigen Testern als "perfekter Ski" betrachtet muss gesagt werden, dass der Elite LT von Rossignol diese Auswahl hinter sich lässt, die aus den besten Ski des Markts zusammen gestellt ist. Er erlaubt alles, das mit großer Ausgeglichenheit und enorm viel Gefühl. Die Mischung aus Präzision, Effizienz und Komfort verblüfft und bringt Fahrvergnügen. Er ist eine exzellente Wahl für eine Vielzahl an Skifahrern, von mittlerem Niveau bis zum Experten.

Positive Punkte : Exzellente allgemeine Leistung Sehr ruhiges Verhalten Allgemeiner Komfort Bissiger und präziser Ski Lebhaft und reaktionsschnell...

Negative Punkte : Nichts zu beanstanden...

18.3/20
Rossignol Hero Elite ST Ti (plaque R21 racing) [klicken Sie]
Skikategorie : Slalom
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Wir möchten noch einmal hervorheben wie der Wechsel der Platte das Verhalten eines Skis verändern kann, wenn man hiermit an der Steifheit schraubt. Durch den Austausch mit der Marke darüber welches Modell wir in dieser Kategorie testen können haben wir uns für den Hero Elite ST (für Short Turns) entschieden, der mit einer integrierten "Renn"-Platte (R21 Racing genannt) ausgestattet ist, deren Auswahl sich unserer Meinung nach sehr bewährt hat. Der Hero Elite ST, der mit der Standardplatte "Konect" ausgestattet ist, ist ein guter Ski, den wir jedoch während des Pre-Tests als nicht leistungsstark genug für die Kategorie "Slalom" bewertet haben. Die R21-Platte gibt ihm zusätzliche Steifheit und Leistung, die ihm gefehlt haben. Sie bringt ihn, im Besonderen Dank einem sehr guten Kompromiss zwischen Zugänglichkeit und Leistung, an die Spitze der Kategorie. Der Ski ist erwähnenswert effizient während er sehr zugänglich und intuitiv bleibt. Dank einer relativ weichen Schaufel ist das Auslösen der Schwünge instinktiv und schnell. Das Einfahren in Kurven ist bissig, die Kurvenlage und der Griff einwandfrei und das Ende der Kurve schlüssig. Der Ski ist sehr einfach zu handhaben und außerdem sehr tolerant. Er verzeiht Fehler bei der Platzierung und der Stütze und "übergeht" am Ende der Kurve nicht auf das Aufstützen wie viele Slalomski. Große Überraschung für einen Ski dieser Kategorie: der Ski ist sehr vielseitig. Er ist schnittig, gleitet, rutscht je nach Bedarf und kann mit großer Ruhe von dynamischem Fahren bei hoher Geschwindigkeit zu flüssigem Fahren bei mittlerer Geschwindigkeit, von großen zu kleinen Schwüngen wechseln. Der Elite ST Ti R21 ist keine Rennbestie, er brilliert jedoch mit einem Kompromiss zwischen wahrlich verblüffender Zugänglichkeit und Leistung. Mit seiner R21-Platte sticht er durch eine große Bandbreite an Nutzungsmöglichkeiten hervor und eignet sich für viele Skifahrer, von gut bis professionell. Wir empfehlen ihn besonders Skifahrern, die schon eine gute Technik besitzen und sich in Richtung Leistung, vielleicht sogar Wettkampf, weiterentwickeln wollen.

Positive Punkte : Ruhiges, intuitives Verhalten, das Sicherheit gibt, besonders leicht zu handhaben Erfordert angemessenen körperlichen Einsatz für diese Kategorie Sk...

Negative Punkte : Nichts zu beanstanden...

18.3/20
Nordica Enforcer (flat) [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 30/70
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Die Italiener haben eine Skikultur, die eher auf das Rennen als den Freeride ausgerichtet ist. Als uns Nordica letztes Jahr vorgeschlagen hat den Enforcer zu testen, müssen wir zugeben, dass wir vorsichtig waren, um nicht zu sagen skeptisch. Aber unsere Aufgabe ist es den besten Ski des Marktes zu finden, die zuweilen da sind, wo man sie nicht erwartet! Der Ski wurde 2016 also mit Erfolg vorgetestet und daher für den Test von PROSKILAB™ ausgewählt, hier mit dem gleichen Resultat und der Auszeichnung "Bester Ski" obendrein. Der Ski passt perfekt in die Kategorie "All Mountain 30/70", ist also ein Ski, der für das Freeride gemacht ist und trotzdem (sehr) gut auf der Piste performen kann. Der Ski ist umwerfend abseits der Piste mit einer großen Bandbreite an Nutzungsmöglichkeiten. Wie ein Schweizermesser passt er sich an alle Terrains und alle Fahrstile an. Ruhe beim Fahren über die Buckelpiste, guter Auftrieb im Tiefschnee trotz einer eher limitierten Kufenbreite (100mm), Einfachheit beim Drehen…er ist ein Genuss. Als Kirsche auf dem Kuchen ist der Enforcer außerdem stabil, ruhig, erfordert beschränkten körperlichen Einsatz und hat die Tester mit dem Gefühl der Sicherheit und Komfort den er gibt überzeugt. Auf der Piste überrascht er auch... Weniger griffig und leistungsstark als der Cochise ist er jedoch lebhafter, handhabbarer, vielseitiger und erfordert weniger körperlichen Einsatz. Der Enforcer ist dabei eine wahre Empfehlung für diese Marktsegment zu werden und wir wenden uns hiermit an Nordica "Verändert nichts!". Ohne Zweifel, er ist der ideale Ski für Skifahrer, die einen wahren Freeride-Ski suchen, der auch auf der Piste Leistung bringen kann.

Positive Punkte : Perfekt für die Kategorie 70% abseits der Piste, 30% Piste Allgemeine Zugänglichkeit und Komfort Einfaches Auslösen Qualität des Abstoßens Allgeme...

Negative Punkte : Nichts zu beanstanden...

17.5/20
Völk Racetiger Speedwall SL UVO [klicken Sie]
Skikategorie : Slalom
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Wie der Hero Elite ST zeichnet sich der Racetiger Speedwall SL von Völkl durch einen exzellenten Kompromiss zwischen Leistung und Zugänglichkeit aus sowie durch seine Bandbreite der Nutzung. Die allgemeine Zugänglichkeit ist exzellent auch wenn einige Tester ihn hierbei als hinter dem Ski von Rossignol zurückliegend befunden haben. Es lässt sich ein ruhiges und sehr progressives Verhalten feststellen, das es erlaubt den Ski auf viele Weise mit Ruhe zu nutzen. Das Auslösen der Schwünge ist einfach und präzise. In der Kurve beschleunigt der Ski stark während er einen wahnsinnigen Griff beibehält. Das Abstoßen am Ende der Kurve ist etwas mehr energiegeladen als beim Ski von Rossignol und erlaubt es Schwünge wild aneinander zu reihen. Der Racetiger ist etwas sportlicher und ein bisschen anspruchsvoller als der Hero Elite. Er ist ein Ski, den wir guten bis professionellen Skifahrern empfehlen, die einen leistungsstarken Ski suchen ohne eine Rennbestie zu wollen, die nach der dritten Abfahrt schon die Schenkel zum brennen bringt.

Positive Punkte : Allgemeine Leistung Zugänglich und leicht zu handhaben Solides und progressives Verhalten, gute Verteilung des Flex Einfachheit und Präzision des A...

Negative Punkte : Nichts zu beanstanden...

17.5/20
Rossignol Hero Master M21 [klicken Sie]
Skikategorie : Riesenslalom
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Man muss es ganz klar so sagen: der Hero Master mit seiner R21 World Cup Rennplatte aus Aluminium hat die Tester begeistert. Die Leistung ist auf einem sehr hohen Niveau und der Ski ist nicht zimperlich. Dieses Modell von Rossignol ist unglaublich bissig und geht sehr schnell in Kurven, und das mit großer Präzision. Die Schwünge sind wie mit dem Skalpell geschnitten und sobald der Hero Master Halt findet ist er absolut nicht zu schlagen. Der Griff und die Stabilität sind einfach außergewöhnlich. Der Ski scheint sogar bei hoher Geschwindigkeit bei dynamischem Fahren auf festem Schnee wie auf einer Schiene unbeirrbar zu fahren. Die Verlässlichkeit des Halts ("ein solider Ski unter des Füßen", sagte ein Tester) bei jeder Bedingung tragen zum Fahrspaß mit diesem Ski bei. Einer der Tester erwähnte ein wahres "Gefühlt der Unverwundbarkeit". Sein mittlerer Kurvenradius (18m), die Lebhaftigkeit des Auslösens und die Qualität der Stoßkraft erlauben es ihm in kleinen Kurven agil und leistungsstark zu bleiben, wo er jedoch größeren körperlichen Einsatz bedarf. Der Hero Master mit seiner R21 World Cup Rennplatte ist ein Muss für Skifahrer mit gutem bis professionellem Niveau. Er ist gemacht für sportliches Fahren und den Beginn des Wettkampfsports.

Positive Punkte : Erwähnenswert bissiger Ski Exzellente allgemeine Leistung Überragender Griff und Kurvenlage...

Negative Punkte : Erfordert etwas technisches Know-How und körperlichen Einsatz...

17.5/20
Black Crows Corvus [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 30/70

Die aus Charmonix stammende Marke wurde von PROSKILAB™ zum ersten Mal getestet und hat mit dem vorgeschlagenen Corvus einen exzellenten Eindruck hinterlassen. So viel zu Anfang: der Corvus ist ein mitreißender Ski, den wir gemütlichen Skifahrern, die auf Pulverschnee beim Fahren die Landschaft genießen wollen, nicht empfehlen. Er ist ein wahrer Freeride-Ski gemacht für echte Freerider (am besten unerschrocken). Der Ski, der mit einer Stabilität und einem wahnsinnigen Griff ausgestattet ist, mag es schnell... und wenn möglich sogar noch schneller. Steif, tolerant, fast masochistisch, er erfordert es nicht zimperlich zu sein. Er akzeptiert ohne zucken die radikalsten Schwünge, die maximalsten Beschleunigungen während er gleichzeitig ein überraschendes Gefühl der Sicherheit gibt. Mit seinem leichten Vorteil der Kufenbreite von 109mm gibt er in tiefem Schnee als auch auf schwierigem Schnee Sicherheit und exzellenten Auftrieb. Seine Steifheit erlaubt es quer über die Buckelpiste oder festen Schnee zu fahren ohne aus dem Gleichgewicht zu kommen. Als elitärer und steifer Ski ist er logischerweise weniger geeignet für mittlere Geschwindigkeiten und lässiges oder gleitendes Fahren... Er erfordert außerdem exzellente Technik und jemanden, der nicht immer Sicherheit braucht. Als starker Freeride-Typ eignet er sich weniger für die Piste als der Enforcer und noch weniger als der Cochise. Aber er ist auch kein Ski, um auf blauen Pisten vor sich hin zu träumen, sondern ein schweres Geschütz für erprobte Freerider, die Großes vorhaben.

Positive Punkte : Sehr gut geeignet für Freeride Große Stabilität und exzellenter Griff Ski, der gerne schnell fährt...

Negative Punkte : Ski, der körperlichen Einsatz und gute Technik erfordert Handhabung erfordert etwas Eingewöhnungszeit Weniger geeignet für die Piste...

17.4/20
Dynastar Speed Zone 10 Ti (Konect) [klicken Sie]
Skikategorie :
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Der Speed Zone 10 ti hat seinen Platz in dieser Kategorie "Anspruchsvolle Herrenpiste" gefunden, wo wir besonders Homogenität suchen. Es ist ein vielseitiges Modell, das auf allen Arten von Schnee, auf allen Terrains und bei allen Fahrstilen überzeugen kann. Die Kommentare der Tester sind diesbezüglich vielsagend: "Wunderbarer, vielseitiger Ski!", "Ski für jeden Schnee, jedes Terrain geeignet!". Aber es ist auch die allgemeine Leistung und der starke Charakter des Skis, die das Lob der Tester ausgelöst hat. Seine Lebhaftigkeit wird durch ein reaktives Auslösen unterstützt und ein gutes Abstoßen ermöglicht viel Fahrspaß. Er fühlt sich besonderes beim Carving wohl. Das Einfahren in Kurven ist bemerkenswert, der Ski ist sehr griffig, stabil und mit solidem Halt, das sogar bei hoher Geschwindigkeit auf festem Schnee und steilen Abhängen. Der Speed Zone 10 ist ein charaktervoller Ski, jedoch technisch etwas anspruchsvoller als die Mehrheit seiner Konkurrenten. Er erfordert es besonders gut platziert zu sein, etwas nach vorne verlagert, um die Qualitäten des Skis vollständig ausnutzen zu können. Der Speed Zone 10 ist ein vielseitiger Ski mit sportlichem Touch. Wir empfehlen dieses Modell vielen Skifahrern, von guten bis professionellen, die eine Ski wollen mit dem man allen machen kann, der vielseitig und energiegeladen ist und spielerisch noch dazu.

Positive Punkte : Lebhaftes und unruhiges Verhalten Allgemeine Leistung Große Vielseitigkeit Exzellentes Verhalten bei geschnittenen Schwüngen/Carving Stabilität be...

Negative Punkte : Leichter Abfall der Leistung bei sehr hoher Geschwindigkeit Etwas technisch anspruchsvoll...

17.1/20
Blizzard Cochise [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 30/70
Beste Leistung!Beste Leistung!
Der Cochise wurde mit Erfolg schon letztes Jahr getestet und bestätigt dieses Jahr seine Qualitäten und seinen harten Charakter. Auf der Piste beeindruckt der Ski mit Effizienz und Präzision, er ist fast bissig... Etwas noch nie Dagewesenes in dieser Kategorie! Ab der ersten Abfahrt versteht man, dass der Ski nichts hat außer Lust am Fahren: sich in große Kurven zu legen und zu beschleunigen. Der Griff und die Kurvenlage sind erstaunlich für einen Freeride-Ski, der Cochise klebt fast in der Kurve. Bei hoher Geschwindigkeit ist die Stabilität verblüffend. Die Kehrseite der Medaille ist jedoch, dass der Ski anspruchsvoll ist und körperlichen Einsatzes bedarf: man muss fest auf ihm sein. Als steifer Ski mit einem Kurvenradius von 27m (!) versteht man, dass kleine Schwünge nicht seine Spezialität sind und dass er eine gute Dosis körperlichen Einsatz verlangt. Beim Freeride zeigt der Ski die gleichen Qualitäten. Mit Hilfe seiner guten Steifheit und einer beachtlichen Kufenbreite eignet er sich sehr gut für die Buckelpiste und schwierigen Schnee. Der Auftrieb auf Pulverschnee ist exzellent und wird durch die Kufenbreite (108mm) gesteigert. Eine wahre Waffe der Wahl ist dieser Ski mit einem Griff und einer Stabilität außerhalb der Norm. Er ist jedoch relativ anspruchsvoll und passt daher zu erprobten Freeridern mit körperlicher Fitness, die große Schwünge und extreme Geschwindigkeiten auf allen Terrains, auch auf der Piste, bevorzugen.

Positive Punkte : Wunderbare Leistung Exzellente Stabilität und Griff Ski, der fürs schnelle Fahren gemacht ist Exzellentes Verhalten auf der Piste Präzision und Ku...

Negative Punkte : Steifer Ski, der Cochise erfordert körperlichen Einsatz und Technik, besonders für das Einfahren in Kurven Ausgeprägtes Verhalten in großen Kurven, n...

17.0/20
Elan SLX Fusion [klicken Sie]
Skikategorie : Slalom
Beste Zugänglichkeit und größtes Vergnügen!Beste Zugänglichkeit und größtes Vergnügen!
Der SLX Fusion von Elan bleibt über die Jahre mit Erfolg in der Auswahl. Er hat sich wenig verändert und überzeugt die Tester immer noch mit seiner Reaktionsfähigkeit und seinem spielerischen Verhalten. Mit einem Kurvenradius von 12,4m bei der getesteten Größe, die mit einem Rocker ausgestattet ist, zeichnet sich der Ski durch eine unglaubliche Wendigkeit aus, die mit erstklassiger Leistung gepaart ist. Er ist ein wahres Spielzeug, das fähig ist kurze Schwünge mit der Präzision eines Chirurgen auszuführen. Die Tester haben außerdem den exzellenten Kontakt zwischen Schnee und Ski, das fließende Fahren und die sehr guten allgemeinen Leistungen gelobt. Zusätzlich ist der Ski noch großzügig, tolerant und verzeiht weniger technischeren Skifahrern, wenn diese nicht perfekt platziert sind. Er ist gemacht für kleine Kurven und damit weniger geeignet für große Schwünge. Genauso wie für hohe Geschwindigkeiten, wo der Ski schneller überlastet ist als einige seiner berühmten Kollegen. Einfach, reaktionsschnell und spielerisch, der SLX Fusion ist ein Ski für wahren Fahrspaß, er ist energiegeladen und damit geeignet für Skifahrer mit mittlerem bis gutem Niveau, die ein besonders spielerisches und reaktionsfähige Modell suchen.

Positive Punkte : Allgemeine Leistung Komfortables Modell Qualität des Kontakts zwischen Schnee und Ski Zugänglichkeit und Toleranz Sehr spielerischer Ski Exzellen...

Negative Punkte : Ski für kleine Schwünge, fühlt sich in großen Kurven weniger wohl Bei hoher Geschwindigkeit leicht überlastet...

16.9/20
Blizzard Brahma [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 70/30
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Als wahre Referenz in dieser Kategorie und 2015 schon als "Bester Ski" ausgezeichnet (der Ski konnte letztes Jahr aufgrund eines technischen Problems des getesteten Modell nicht bewertet werden) bestätigt der Brahma von Blizzard seine Überlegenheit auf dem Markt. Er ist der kleine Bruder des größeren Bonafide, der viele Male prämiert und dieses Jahr leider nicht getestet wurde. Man ist immer von der Einfachheit und dem allgemeinen Verhalten des Skis überrascht. Er ist ein leichter und einfacher Ski unter den Füßen, der mit großer Folgsamkeit umgehend auf die Bedürfnisse des Skifahrers eingeht. Weicher oder fester Schnee, geschnittene Schwünge oder gleitendes Fahren, kleine oder große Kurven... Egal was es ist, der Ski gibt durch die Qualität seines Verhaltens auf allen Terrains und allen Hängen Sicherheit. Wenn man den Rhythmus erhöht behält der Ski seine Vorzüge. Bei hoher Geschwindigkeit, auf festem Schnee oder steilen Hängen bleibt sein Verhalten außergewöhnlich und unnachgiebig. Abseits der Piste behält der Ski seine guten Eigenschaften. Man bemerkt eine herausragende Handhabung und die Qualität beim Durchfahren von hügeligem Schnee. Der Brahma ist sehr vielseitig und homogen und passt zu jeder Situation. Er ist der ideale Ski für diese Kategorie, in der wir nach großer Vielseitigkeit suchen. Er ist ein außergewöhnlicher Ski für fortgeschrittenen Skifahrer, die Fortschritte machen und beginnen wollen abseits der Piste zu fahren, und für erfahrene Freerider, die auf der Piste einen leistungsstarken Ski wollen.

Positive Punkte : Allgemeine Leistung Stabilität, solider Halt bei hoher Geschwindigkeit Einfachheit, Toleranz Ruhiges Verhalten, das Vertrauen gibt Vielseitigkeit ...

Negative Punkte : Nichts zu beanstanden...

16.9/20
Völk Mantra [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 50/50
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Mit mehreren Auszeichnungen als "Bester Ski" in den letzten Jahren ist der Mantra von Völkl einer der besten Ski des Markts in dieser Kategorie. Er hält sich dieses Jahr, trotz einer immer stärker werdenden Konkurrenz in diesem Segment, auch wieder an der Spitze der Kategorie auf. Der Ski scheint sich seit letztem Jahr nicht verändert zu haben und bestätigt seine oberste Qualität: Vielseitigkeit auf der Piste/absolut umwerfend abseits der Piste! Auf der Piste zeigt der Mantra einen lebhaften und heiteren Charakter. Das Auslösen ist erwähnenswert leicht und schnell, was ein Gefühl von großer Leichtigkeit unter den Füßen gibt. Das Kurvenfahren ist auf allen Bahnen exzellent. Ein sehr guter Griff erlaubt es ohne Furcht auf schwierigen und stark abschüssigen Terrains zu fahren. Einfach beim Auslösen, tolerant (solange man den Ski nicht zu weit vorne fährt), einfacher Übergang von geschnittenen Schwüngen zu gleitendem Fahren. Er ist ein sehr zugänglicher Ski, der keinen zu großen körperlichen Einsatz oder zu viel Technik erfordert. Er kann nach wahlweise sportlich oder lässig gefahren werden... Der Ski bestätigt die Exzellent seines Verhaltens und seine starke Einfachheit abseits der Piste, wo der Ski stabil sogar auf der Buckelpiste oder ungleichmäßigem Schnee stabil bleibt. Der Auftrieb in Tiefschnee ist exzellent und das Drehen bleibt sogar auf bearbeitetem Schnee sehr einfach. Der Mantra wendet sich an eine Vielzahl an Skifahrern. Einerseits verhilft er dank seiner großen Zugänglichkeit Skifahrern von mittlerem bis gutem Niveau sich auf der Piste und abseits davon weiter zu entwickeln. Andererseits macht er durch seine große Vielseitigkeit auch erfahrenere Skifahrer glücklich, die eine Allzweckwaffe für Fahrspaß auf allen Terrains suchen.

Positive Punkte : Lebhafter und spielerischer Charakter Einfacher, toleranter Ski, leicht unter den Füßen Griff und Stabilität Einfachheit der Übergänge von geschnit...

Negative Punkte : Mangel an Stabilität bei hoher Geschwindigkeit...

16.8/20
Zag H95 [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 50/50
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Das Ziel von PROSKILAB™ ist es eine Auswahl der besten auf dem Markt verfügbaren Ski im Vergleich zu testen. Wir haben ZAG seit einigen Jahren im Visier und haben uns nach Gespräch mit der Marke dazu entschieden den H95 in den Test 2017 aufzunehmen. Man kommt nicht umhin festzustellen, dass das eine gute Idee war, da das Modell die Tester wahrlich begeistert hat. Es ist tatsächlich selten, dass die Aussagen des Marketings mit dem Verhalten des Skis übereinstimmen. Bezüglich des H95 kündigt ZAG vermessen an "Bietet Ihnen den Luxus sich nicht entscheiden zu müssen: Kurven auf steilen Hängen aneinander reihen, über den Pulverschnee in einem Wald schweben oder auf der Piste carven... Der H95 weiß wie all das geht!" Einmal ist keinmal, dieses Versprechen wird eingehalten! Der H95 ist ein Ski, der gleichzeitig leistungsstark und sehr vielseitig ist und erfüllt damit perfekt die Anforderungen dieser Kategorie "All Mountain 50/50", wo wir einen Ski suchen, der sich auf der Piste genau so wohl fühlt wie beim Freeride. Das allgemeine Verhalten ist sehr gut mit einem starken Fokus auf Leistung. Den Testern hat besonders seine Steifheit gefallen, die es ihm erlaubt sich in geschnittenen Schwüngen auf der Piste wohl zu fühlen und sich auf steile Bahnen zu begeben während er das Fahren auf der Buckelpiste optimiert. Der Ski ist für schnelles Fahren gemacht, er hat einen starken Griff und bleibt beim Kurvenfahren unerschütterlich. Er ist ein Genuss bei großen Schwüngen auf der Piste und darüber hinaus. Der Ski bleibt zugänglich und gibt Vertrauen, wir müssen jedoch anmerken, dass der H95 ein Ski ist, der auf Effizienz ausgerichtet ist, gemacht um damit schnell zu fahren und passender bei geschnittenen Schwüngen als gleitendem Fahren. Die Zugänglichkeit ist nicht seine Stärke und er ist nicht das ideale Modell für lässiges Fahren, für das ein Mantra oder Stormrider besser geeignet ist. Die Tester haben sich nicht damit zurückgehalten den Ski als "genial", "sehr guter Ski", "super Ski"... zu bezeichnen. Es wurden viele Superlative benutzt. Unserer Meinung nach ist er ein sehr guter Ski für sportliche Freerider, die schon eine gute Technik besitzen und die einen besonders leistungsstarken Ski für alle Terrains wollen.

Positive Punkte : Exzellente allgemeine Leistung Griff Exzellentes Verhalten in großes Kurven Auftrieb auf Pulverschnee...

Negative Punkte : Steifer Ski, der schnelles Fahren erfordert Weniger geeignet für geringe Geschwindigkeiten und für gleitendes Fahren Anspruchsvoller bei kurzen Schw...

16.6/20
Dynastar Speed WC Master (R21 WC) [klicken Sie]
Skikategorie : Riesenslalom

Der Speed Course Master, der mit der gleichen Aluminiumplatte wie sein Cousin von Rossignol ausgestattet ist, ist ein wahrer Riesenslalomski für ein breite Masse. Er bietet die von diesem Skityp erwarteten Leistungen mit einer außergewöhnlichen Zugänglichkeit, die es (fast) jedem erlaubt ihn nutzen zu können! Die allgemeinen Leistungen sind auf einem sehr hohen Niveau. Der Ski ist lebhaft, präzise, bissig, stabil und griffig, selbst wenn sein Griff und seine Stabilität nicht auf dem gleichen Niveau wie von seinem Cousin bei Rossignol liegen. Der Ski ist sehr vielseitig und progressiv und passt sich schnell dem Willen des Skifahrers an. Er erlaubt es sich mit jeder Geschwindigkeit, auf jedem Terrain, mit jedem Fahrstil mit Einfachheit zu bewegen. Er fühlt sich gleichzeitig bei lässigem und fließendem Fahren, bei sehr dynamischem Fahren in großen Kurven bei hoher Geschwindigkeit sowie auf steilen Hängen bei kleinen Kurven wohl. Aber er ist besonders ein erwähnenswert toleranter, intuitiver Ski, der für diese oft sehr technische und anspruchsvolle Kategorie einfach zu nutzen ist. Der Ski braucht nur eine geringe Eingewöhnungszeit. "Man hat schnell den Dreh raus", sagte einer der Tester. Es ist der ideale Ski für gute bis sehr gute Skifahrer, die einen (sehr) leistungsstarken Ski suchen, ohne Abstriche beim Fahrvergnügen zu machen.

Positive Punkte : Sehr gute allgemeine Leistung Bissiger, präziser Ski Exzellente Zugänglichkeit Ruhiges und homogenes Verhalten, einfach zu handhaben Vielseitigkei...

Negative Punkte : Leicht zurückbleibende Leistung und Griff im Vergleich mit bestimmten anderen Modellen der Kategorie...

16.4/20
Stöckli Laser SX [klicken Sie]
Skikategorie :

Der Laser SX von Stöckli ist ohne Zweifel eine Carving-Maschine. Der Ski ist dafür gemacht Kurven millimetergenau mit einer schweizerischen Präzision zu befahren. Das Auslösen ist nicht das reaktionsschnellste, aber sobald der Ski in der Kurve liegt ist er eine wahre Wucht. Er ist auch bei hoher Geschwindigkeit auf festem Schnee unerschütterlich und bleibt in der Bahn während er fast natürlich die Schwünge sucht. Der phänomenale Griff erlaubt außerdem wahnwitzige Schrägen und Winkel. Ein Tester sagte diesbezüglich "er lädt dazu ein sich konstant zu neigen und zu biegen"... Im Gegenzug macht die Form des Skis gleitendes und rutschendes Fahren schwieriger. Das Skiende ist recht steif, sehr präsent und mit einer starken Tendenz sich "festzuhalten" und das Drehen zu stören. Die Tester haben eine leichte Trägheit und ein Gefühl der Schwere unter den Füßen bemängelt. Er ist ein Ski, der besonders viel Fahrspaß beim Kurvenfahren, steilen Abhängen und hoher Beschleunigung und weniger bei lebhaftem Wechseln des Drucks bringt. Als Ski für Skicross verkauft ist der Laser SX ein Ski den wir Skifahrern von gutem bis professionellem Niveau, die radikales Carving lieben, wärmstens empfehlen.

Positive Punkte : Meisterlicher Griff und Stabilität in der Kurve Super Carver, Natürlichkeit beim Aneinanderreihen von Schwüngen Exzellenter Kontakt mit Schnee Einf...

Negative Punkte : Trägheit und Gefühl der Schwere unter den Füßen Weniger geeignet für gleitendes und rutschendes Fahren...

16.3/20
Völk Racetiger Speedwall GS UVO [klicken Sie]
Skikategorie : Riesenslalom

Der Racetiger GS UVO beruhigt sofort. Nach nur einer Abfahrt versteht man, dass der Ski den Komfort und die Zugänglichkeit groß schreibt. Der Komfort ist im Besonderen für diese Racing-Kategorie außergewöhnlich. Der Ski stellt sich gut auf das Terrain ein und erfordert erwähnenswert wenig körperlichen Einsatz, um gelenkt zu werden. "Wie das Leder-Interieur eines BMW", kommentierte einer der Tester von PROSKILAB™. Der Racetiger ist ein Ski, der Skifahrern von mittlerem Niveau Sicherheit gibt. Er ist einfach, fügsam und besonders leicht in die Kurve zu bringen, er führt aus ohne zu murren. Der Ski beweist große Vielseitigkeit und variiert den Kurvenradius und den Fahrstil (mit inbegriffen rutschendes Fahren) nach den Wünschen des Fahrers. Was die Leistung anbelangt ist das Verhalten in Kurven und der Griff sehr gut, ohne jedoch außergewöhnlich zu sein. Wenn er zu dynamischem Fahren bei hoher Geschwindigkeit gezwungen wird, beginnt der Racetiger Schwächen zu zeigen. Der Rocker in der Schaufel ist relativ weich und macht das Fahren weniger präzise, besonders wenn man Druck auf vorne ausübt. Dem Ausfahren aus Kurven mangelt es aufgrund der Schwäche der Stoßkraft an Energie. Der Ski hätte in der Kategorie "Sehr anspruchsvolle Piste" geglänzt, tut sich aber bezüglich Effizienz in dieser Kategorie "Riesenslalom" schwer. Er ist nichtsdestotrotz ein sehr guter Ski, den wir einer Vielzahl an Skifahrern von mittlerem bis sehr guten Niveau empfehlen, besonders denjenigen, die beim Carving Fortschritte in Richtung Riesenslalom machen wollen.

Positive Punkte : Homogenes, ruhiges Verhalten, das Sicherheit gibt Sehr komfortabler Ski, der sich gut an das Terrain anpasst und wenig körperlichen Einsatz erfordert...

Negative Punkte : Zurückgehende Leistung bei sehr dynamischem Fahren Schaufel, die sich abhebt, wenn man vorne Druck ausübt und die bei hoher Geschwindigkeit flattert ...

16.2/20
Völk Racetiger RC UVO [klicken Sie]
Skikategorie :

Der Racetiger RC UVO von Völkl ist weder der leistungsstärkste noch der spielerischste oder der einfachste der Auswahl, er ist jedoch der Ski, der all diese Qualitäten mit der größten Homogenität vereint. Erste Auffälligkeit, die den Testern ins Auge stach: der Racetiger RC fühlt sich auf allen Arten von Abhängen, Schnee, bei allen Fahrstilen und Kurvenradien wohl. Eine überraschende Qualität bei einem Leistungsski. Ein Tester hat diesbezüglich geschrieben "Die Vielseitigkeit in seiner reinsten Form!". Der Ski birgt eine wahnsinnige Freiheit in sich: man kommt da hin wo man will und wie man will. Der Racetiger RS meistert alle Situationen mit Bravour: geschnittene Schwünge, gleitendes und rutschendes Fahren, große und kleine Schwünge, weicher und fester Schnee... Das einzige was man tun muss ist nur noch Spaß zu haben. Er bringt sehr gute Leistung ohne jedoch mit dem Hero Elite zu rivalisieren. Sobald er in der Kurve liegt zeigt sich der Ski sehr stabil mit solider Druckverteilung. Der Griff ist gut, in großen Kurven bei hoher Geschwindigkeit fast exzellent, wo sich der Ski einfach nur wohl fühlt. Die Tester von PROSKILAB™ haben jedoch einen leichten Mangel an Charakter und den starken körperlichen Einsatz in kleinen Kurven kritisiert. Besonders der Rocker vorne verringert das Auslösen und die Lebhaftigkeit des Skis leicht. "Ich liebe ihn", "super Ski", "guter Ski", "eine wahre Wucht"... ohne Zweifel, die Tester haben den Racetiger RC einstimmig für gut befunden. Ein Ski für wahre Fahrfreude für gute bis sehr gute Skifahrer, die ein leistungsstarkes und sehr vielseitiges Modell für sportliches Fahren auf der Piste möchten, ohne unbedingt einen sehr lebhaften Ski zu suchen.

Positive Punkte : Sehr gute allgemeine Leistung Außergewöhnliche Vielseitigkeit Exzellente Zugänglichkeit, intuitive Handhabung Allgemeiner Komfort Eignung für groß...

Negative Punkte : Leichter Mangel an Charakter und Energie In kleinen Kurven etwas körperlich anstrengender ...

16.2/20
Stöckli Spirit EVO [klicken Sie]
Skikategorie :

"Ein einfacher, angenehmer Ski, mit dem man Spaß haben kann", ist das Ergebnis eines Testers. Einfach: Der Spirit EVO von Stöckli gibt sofort Sicherheit bei der Handhabung und einige Abfahrten bestätigten den lenksamen und entgegenkommenden Charakter des Skis, der einfach eventuelle Fehler der Auflage oder der Platzierung verzeiht. Er besitzt großen Komfort dank seines sehr guten Kontakts zwischen Ski und Schnee. Angenehm: Das allgemeine Verhalten des Skis ist exzellent, er bringt dem Fahrer viel Fahrspaß. Die allgemeinen Leistungen sind an der Spitze dieser Kategorie und die Tester haben besonders die Qualität beim Einfahren in Kurven hervorgehoben. Das Modell zeigt sich griffig und bissig mit solidem Halt. Spaß: Der Spirit EVO ist unbiegsam, energiegeladen, lebhaft und spielerisch, im Besonderen dank der Reaktionsfähigkeit beim Auslösen und der Schnelligkeit beim Einfahren in Kurven. Als sehr lebhafter und griffiger Ski bringt der Spirit EVO großen Fahrspaß und ist der ideale Mix zwischen Leistung und Zugänglichkeit für gute bis sehr gute Skifahrer.

Positive Punkte : Intuitiver, zugänglicher Ski Gute Vielseitigkeit Solides, tolerantes Verhalten Spielerischer, lebhafter Ski Sehr gute Stabilität Großer Spielraum...

Negative Punkte : nichts zu beanstanden...

15.9/20
Dynastar Speed Zone Ti 16 (R21 Racing) [klicken Sie]
Skikategorie : Slalom

Der Speed Zone 16 ist würdiger Nachfolger des im letzten Jahr ausgezeichneten Omeglass Pro, ausgestattet mit den erstklassigen R21-Rennplatten wurde er dieses Jahr sehr gut bewertet. Dieses neue Modell ist ein steiferer und sportlicherer Ski als sein Vorgänger... aber auch anspruchsvoller. Die allgemeine Leistung ist auf einem sehr hohen Niveau und die Tester waren im Besonderen von der Präzision und der Stabilität des Kurvenfahrens auch bei sehr weiten Kurven beeindruckt. Sobald er in der Kurve liegt ist dieser Ski eine Wucht... "eine Schiene" wie es ein Tester beschreibt. Der Griff ist exzellent. Das Modell ist außerdem sehr reaktionsfähig, das im Besonderen Dank der Schnelligkeit des Kantenwechsels und der Stoßkraft des Auslösens. Im Gegenzug beeinflusst die von Dynastar hinzugefügte Steifheit seine Zugänglichkeit und bedarf des körperlichen Einsatzes des Skifahrers, um sie nutzbar zu machen. "Man muss oben auf sein", erklärt ein Tester. Das Auslösen von Schwüngen ist weniger intuitiv und erfordert gut platziert zu sein, das Aufstützen beim Ausfahren aus Kurven muss maßvoll sein, um fallen zu vermeiden. Der Zone 16 Ti ist ein wahrer Slalomski, der mehr auf Leistung ausgelegt ist als sein Vorgänger. Wir empfehlen ihn verantwortungsvollen Skifahrern von sehr gutem bis Wettkampfniveau mit schwererer Statur. Skifahrer, die einen weniger anspruchsvollen Ski suchen oder von leichterer Statur sind, wenden sich besser an den Hero Elite von Rossignol oder den Racetiger von Völkl.

Positive Punkte : Allgemeine Leistung Griffiger Ski, besonders effizient beim Kurvenfahren Sehr stabil sobald er Halt findet Energiegeladener und reaktionsschneller ...

Negative Punkte : Auslösen ist etwas weniger reaktionsschnell als bei bestimmten anderen Modellen der Kategorie, erfordert gut platziert zu sein Steifer Ski, erfordert...

15.9/20
Head WC Rebels iSpeed [klicken Sie]
Skikategorie : Riesenslalom

Wir haben den iSpeed Rebels von Head auf Basis der Pre-Tests und der Kommunikation mit der Marke in die Auswahl der Tests von PROSKILAB™ aufgenommen und wurden vom Resultat nicht enttäuscht. Dieses Modell bringt den Pulverschnee zum schwärmen! Ohne Zweifel, das ist die Art von Ski für den Sie Ihre Skischuhe enger schnallen müssen. Bissiges Auslösen, wunderbares Kurvenfahren, außergewöhnliche Stabilität, explosive Stoßkraft: der Ski erinnert diejenigen, die es vergessen haben, daran, dass er eine wahren Ahnengalerie von Rennski besitzt. Dieses Modell ist ein wahres Feuerwasser, das dazu einlädt zu beschleunigen und man gelangt in den meisten Fällen schneller ans Limit der Skifahrer als an das des Skis. Dieses Modell muss seine elitäre Leistung jedoch mit großem technischem und körperlichem Anspruch bezahlen. Der Ski ist steif und nicht einfach zu verbiegen. Laut den Testern erfordert er "permanentes Engagement" und eine "einwandfreie Platzierung"... Der iSpeed Rebels ist ein kräftiger und aggressiver Ski, der entschlossen auf Leistung ausgelegt ist und dem es leider an Zugänglichkeit für diese Kategorie mangelt. Er ist eine sinnvolle Entscheidung für sehr gute Skifahrer, Professionelle und Wettkampfsportler, die vor allem Leistung suchen.

Positive Punkte : Steifer und effizienter Ski Lebhaftes und spielerisches Verhalten Exzellenter Griff Außergewöhnliche Kurvenlage, besonders geeignet für große Kurve...

Negative Punkte : Ski, der Präsenz erfordert Technisch und körperlich anspruchsvoll...

15.9/20
Dynastar Speed Zone 7 (Xpress) [klicken Sie]
Skikategorie : mögliche Piste für Männer
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Der Speed Zone 7 von Dynastar entspricht perfekt dem Anforderungskatalog von PROSKILAB für diese Kategorie "Pistenski". Der Ski begeistert auch Skifahrer mit geringem technischem Niveau. Seine Einfachheit beim Drehen und Einfahren in Kurven, die Homogenität bei gleitendem Fahren, seine Toleranz bei Fehlern des Aufstützens oder der Platzierung machen ihn zu einem besonders sicheren Modell für Anfänger. Er kann außerdem die Weiterentwicklung des Skifahrers hin zu mehr technischem Fahren befördern. Der Übergang zu gleitendem, später geschnittenen Schwüngen ergibt sich auf natürliche Weise. Der Griff und die Kurvenlage bleiben stark, auch wenn man den Rhythmus erhöht. Die Qualität des Kontakts mit dem Schnee und die Sanftheit seines Verhaltens machen ihn zu einem sehr angenehmen Ski, der viel Fahrspaß bietet. Anpassungsfähiger Ski, der auf Zugänglichkeit ausgerichtet ist und der logischerweise Schwierigkeiten bei aggressivem Fahren, auf festem Schnee, bei hoher Geschwindigkeit oder steilen Abhängen hat. Aber das ist ja auch nicht seine Kategorie. Der Speed Zone 7 ist ein exzellenter Ski für diese Kategorie. Er ist ohne Zweifel einer der besten Ski des Markts für Anfänger und Fortgeschrittene, die sich technische weiterentwickeln möchten, im Besonderen für die, die den Parallelschwung beherrschen und geschnittene Schwünge lernen wollen.

Positive Punkte : Ski, der Sicherheit gibt Auch bei niedrigen technischen Niveaus zugänglich Allgemeine Vielseitigkeit Qualität bei gleitendem Fahren Exzellente Ve...

Negative Punkte : Weicher Ski Nur für Skifahrer mit leichter bis mittlerer Statur geeignet Eingeschränkte Leistung...

15.4/20
Rossignol Pursuit 600 basalt [klicken Sie]
Skikategorie : mögliche Piste für Männer
Beste Leistung!Beste Leistung!
In dieser Kategorie suchen wir Ski, die den Skifahrer darin unterstützen sich von anfänglichem Fahren (gleitendes oder abbremsendes Fahren in Kurven) hin zu mehr technischem zu entwickeln. Es bedarf daher eines sehr zugänglichen Skis, der zugleich einfach zu drehen ist, Sicherheit gibt, homogen bei gleitendem Fahren ist und etwas körperlichen Einsatz erfordert. Diese Modelle müssen außerdem einem höheren Rhythmus standhalten (Griff, Stabilität) und den Übergang zu geschnittenen Schwüngen absichern, wenn nicht sogar zu Carvingkurven. Der Pursuit 600 Basalt ist leider nur wenig geeignet für die ersten dieser Bedingungen. Als sehr (zu) leistungsstarker und recht starrer Ski für diese Kategorie weist er auf den geringsten technischen Niveaus einen Mangel an Zugänglichkeit auf. Im Speziellen mangelt es dem Ski an Leichtigkeit bei gleitendem Fahren bei hoher Geschwindigkeit. Als von den Testern als "exzellenter Ski" beurteilt, der auf Leistung ausgelegt ist und erwähnenswerte Lebhaftigkeit und Griff hat, erfordert er ein gutes Stück Technik und im Besonderen erste Erfahrungen mit dem geschnittenen Schwung. Auch wenn der Pursuit 600 Basalt sich in dieser Kategorie "Pistenski" nicht leicht tut, ist er ein Ski, den wir guten bis sehr guten Skifahrern empfehlen, die bereits den geschnittenen Schwung beherrschen.

Positive Punkte : Gute allgemeine Leistung Ski mit Charakter, sehr ausdauernd für diese Kategorie Leichtigkeit und Stabilität bei geschnittenen Schwüngen Allgemeine ...

Negative Punkte : Schwankungen bei gleitenden/geschnittenen Schwüngen bei hoher Geschwindigkeit Erfordert etwas Technik, im Besonderen das Beherrschen von geschnittene...

15.3/20
Stöckli Stormrider 88 [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 70/30

Wie immer versorgt uns Stöckli mit einem exzellenten Produkt bester Qualität aus der schweizerischen Fabrikation. Der erste Eindruck ist der eines sehr großen Komforts... ohne Zweifel auch schweizerisch. Der Ski verhält sich auf dem Terrain sehr gut und erfordert vom Skifahrer wenig körperlichen Einsatz. Die Schwünge reihen sich weich und mit großer Einfachheit aneinander. Er ist folgsam und tolerant (solange man nicht zu weit vorne Druck gibt) und wenn man ihn ein bisschen reizt hat man den Eindruck eines spielerischen Skis. Diese Mischung aus Komfort und Lebhaftigkeit bringt viel Fahrspaß. Er ist besonders bei kleinen Schwüngen auf weichem Schnee eine wahre Wucht. Die Schaufel und der vordere Teil des Skis sind sehr weich und leiten dazu an den Ski sehr zentral zu fahren und den Druck auf die Zunge des Skischuhs zu beschränken. Aus dem gleichen Grund verliert der Ski bei hoher Geschwindigkeit an Stabilität, wo die die Schaufel zu vibrieren und flattern anfängt. Der Stormrider 88 verdient seinen Platz im Test von PROSKILAB™, weil er einer der besten Ski des Markts ist. Er ist der ideale Ski für das was einer unserer Fachkollegen das "All Mountain Cruising" nennt. Er ist damit eine exzellente Wahl für Skifahrer mit mittlerem bis gutem Niveau, die einen fesselnden aber gleichzeitig spielerischen Ski für ein eher lässiges Fahren auf jedem Terrain wollen. Anfänger von sehr schnellem Fahren und steilen Abhängen wenden sich besser an einen steiferen Ski wie etwa den Kendo oder sogar den Brahma.

Positive Punkte : Exzellente Zugänglichkeit, Toleranz Allgemeine Effizienz Dynamisches und spielerisches Verhalten Exzellenter Komfort Griff bei kleinen Schwüngen ...

Negative Punkte : Weiche Schaufel, die dazu tendiert bei hoher Geschwindigkeit zu vibrieren und zu flattern Mangel an Stabilität bei hoher Geschwindigkeit Erfordert a...

15.3/20
Stöckli Stormrider 97 [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 50/50

Gleichzeitig leistungsstark, komfortabel, vielseitig, gut ausgeglichen sticht dieser Ski durch seine Homogenität hervor. Als wahres Schweizermesser gibt er überall Sicherheit, auf allen Terrains und bei jedem Fahrstil ohne in einem Bereich besonders hervorzustechen. Er erfordert weniger körperlichen Einsatz obwohl das Auslösen nicht sehr reaktionsschnell ist. Aber sobald er in der Kurve ist fährt er ausgeglichen, der Griff ist exzellent, dank seines steifen Skiendes. Abseits der Piste hat er guten Auftrieb und dreht sich einfach in Tiefschnee. Die Fahrt auf der Buckelpiste und auf schwierigem Schnee entsprechen den Anforderungen der Kategorie. Wenn die Beschleunigung erhöht wird, bspw. bei hoher Geschwindigkeit oder steilen Hängen, bleibt der Ski effizient, obwohl er sich hier weniger wohl fühlt als der H95 oder der Mantra. Die Tester haben nicht an Superlativen gespart, um diesen Ski zu beschreiben: "Sehr guter Ski", "super Ski". Er ist gleichzeitig vielseitig, zugänglich und progressiv. Der Stormrider lädt den fortgeschrittenen Skifahrer dazu ein seine Technik zu verbessern. Wir empfehlen dieses Modell guten Skifahrern, die auf der Piste und abseits davon Fortschritte machen wollen, und auch sehr guten Skifahrern, die Vielseitigkeit auf allen Terrains bevorzugen.

Positive Punkte : Homogener und ausgewogener Ski Komfort und allgemeine Zustimmung der Tester Toleranz und Geschmeidigkeit Exzellente Vielseitigkeit Piste/abseits de...

Negative Punkte : Einige Tester haben einen Mangel an Charakter kritisiert...

15.1/20
Fischer RC4 RC [klicken Sie]
Skikategorie : Riesenslalom

Der RC4 RC von Fischer wird seit mehreren Jahren für diese Kategorie von PROSKILAB™ ausgewählt. Obwohl er nicht ganz oben im Ranking ist, ist er nichtsdestotrotz einer der besten Ski des Markts und verdient seinen Platz in dieser Auswahl. Er ist zu allererst ein wahrer Riesenslalomski, schnittig, griffig und bissig, auf was man in jeder Situation zählen kann. Aber er ist auch ein sehr angenehmer, spielerischer, komfortabler und vielseitiger Ski, der viel Fahrspaß bringt. Ein mittlerer Kurvenradius und eine gute Verteilung des Flex verhilft ihm dazu sich bei kleinen Schwüngen wohl zu fühlen, sich fast spielerisch zu verhalten. Er ist weder der leistungsstärkste noch der zugänglichste, dieser Ski ist jedoch der homogenste dieser Auswahl. Es ist außerdem ein besonders angenehm zu fahrendes Modell, das wir sportlichen Skifahrern bis Wettkampfsportlern empfehlen.

Positive Punkte : Zugänglicher, toleranter Ski Sehr gute allgemeine Leistung Vielseitigkeit, Fähigkeit den Kurvenradius zu variieren Allgemeine Zustimmung der Tester...

Negative Punkte : Erfordert eine Eingewöhnungszeit und eine optimale Platzierung, leicht zentriert zu fahren Leichter Rückgang der Leistung, besonders in großen Kurven...

15.1/20
Nordica Enforcer 93 (flat) [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 50/50

Obwohl der italienische Markt sich mehr in Richtung Rennen als Freeride orientiert, hat Nordica den Testern von PROSKILAB™ letztes Jahr mit dem Enforcer eine schöne Überraschung gemacht. Dieser ist gerade dabei ein Richtwert für die Kategorie "All Mountain Fat" (bei PROSKILAB™ "All Mountain 30/70" genannt) zu werden. Der Ski hat eine Auszeichnung als "Bester Ski" in der Kategorie "All Mountain 30/70" bekommen, die ihm dieses Jahr erneut verliehen wurde. Wir haben eine Version mit 93mm Kufenbreite getestet (anstatt die 100mm seines großen Bruders), die ihn in dieser Kategorie 50/50 platziert. Dieses Modell wurde im Januar 2016 vorgetestet und erhielt eine positive Bewertung, aufgrund welcher wir ihn in den Test von PROSKILAB aufnahmen. Der Enforcer 93 behält den Großteil der Qualitäten seines großen Bruders, im Besonderen eine große Zugänglichkeit, eine sofortige einfache Handhabung, ein zugleich effizientes, lenksames und sicheres Verhalten. Die Qualität des Kontakts zwischen Schnee und Ski ist außergewöhnlich. Der Ski ist sehr weich und ausgeglichen, gibt besonders auf weichem Schnee viel Fahrspaß. Die Tester haben jedoch einen Mangel an Charakter und Lebhaftigkeit kritisiert, zu Teil aufgrund des Skiendes, dem es an Spurtstärke mangelte. Abseits der Piste zeigt sich der Ski trotz einer geringeren Kufengröße im Vergleich mit seinen Konkurrenten im Großen und Ganzen fähig und effizient. Großer Fahrspaß entsteht durch die allgemeine Effizienz sowie durch den Komfort auf jedem Schnee, die Fügsamkeit und Weichheit seines Verhaltens. Der Enforcer 93 ist ein exzellenter Ski den wir Skifahrern von mittlerem bis guten Niveau empfehlen, die das flüssige Fahren aggressiven Bahnen vorziehen. Sie werden von diesem Modell angenehm überrascht sein, welches sich auf allen Terrains wohl fühlt und Sicherheit vermittelt. Er hat dennoch nicht der Charakter seines großen Bruders, die eine bessere Alternative für Freerider mit gutem Niveau darstellt.

Positive Punkte : Solides und lenksames Verhalten Sehr große Zugänglichkeit Komfort Ruhiger Ski Ski, der Sicherheit gibt...

Negative Punkte : Mangel an Charakter und Stoßkraft Zurückgehende Leistung bei hoher Geschwindigkeit...

15.0/20
Nordica Dobermann GSR RB EVO + N POWER X-Cell EVO [klicken Sie]
Skikategorie : Riesenslalom

Der Dobermann GSR EDT ist ein Ski, der von den Testern besonders geschätzt wird. Er wurde oft ausgewählt und mit Erfolg getestet und hat im letzten Jahr in dieser Kategorie die Auszeichnung "Bester Ski" erhalten. Dieses Modell wird besonders für seine Leistung gelobt während er trotzdem für Skifahrer, die nicht an Wettkämpfen teilnehmen, zugänglich bleibt. Der dieses Jahr getesteten Version (Dobermann GSR RB EVO) wurden Karboneinlagen hinzugefügt ("Racing Bridge" woher sich die Abkürzung "RB" ableitet), die spürbar die Steifheit des Skis und damit die Leistung bei radikalem Fahren erhöhen, das jedoch auf Kosten der Zugänglichkeit und des Komforts. Während der Ski besonders stabil, griffig und solide beim Kurvenfahren und im Allgemeinen sehr effizient ist, stagniert er dieses Jahr bezüglich Lebhaftigkeit, Zugänglichkeit und Vielseitigkeit. Diese neue Version des Dobermanns ist sehr steif und daher besonders schwer zu verbiegen. Daraus resultieren eine Trägheit beim Auslösen, begrenzte Eignung für kürzere Kurven und ein sehr hoher Anspruch an die technischen und körperlichen Fähigkeiten des Skifahrers. Der Dobermann GSR RB EVO ist für die von PROSKILAB definierte Kategorie "Riesenslalom" zu elitär geworden, da hier die Zugänglichkeit für eine breite Masse an Skifahrern ein wichtiges Kriterium ist. Er ist nichtsdestotrotz ein sehr guter Riesenslalomski, nahe an einem Ski des FIS, wahnsinnig effizient in großen Kurven bei hoher Geschwindigkeit, den wir Wettkampfskifahrern oder sehr sportlichen Skifahrern mit eher schwererer Statur empfehlen.

Positive Punkte : Schneller und stabiler Ski bei hoher Geschwindigkeit, dort sehr stark in der Spur Erwähnenswerter Griff Homogenes, ruhiges und sicheres Verhalten, a...

Negative Punkte : Sehr steifer Ski, technisch und körperlich anspruchsvoll Handhabung erfordert Eingewöhnungszeit Trägheit beim Einfahren in Kurven, Mangel an Stoßkra...

15.0/20
Elan Amphibio16 ti2 Fusion [klicken Sie]
Skikategorie :

Sobald man entdeckt hat, dass dieses Modell, wie viele von Elan, asymmetrisch ist (es gibt einen rechten und einen linken Ski) zeigt der Amphibio 16 eine Vielzahl von Qualitäten. Er ist vor allem ein sehr zugänglicher Ski, der nicht erfordert geschnittene Schwünge bereits zu können. Der Ski macht Schwünge sehr leicht, gleitet sehr gut und zeigt sich leicht und flüssig bei gleitenden Schwüngen. Das Ende des Schwungs verzeiht eventuelle Fehler der Platzierung. Geschnittene Schwünge sind stimmig. Der Ski ist auf dem Schnee "gut positioniert" und verhält sich außergewöhnlich gut in Kurven, im Besonderen dank seinem sehr guten Griff. Er ist besonders effizient bei großen Schwüngen, wo seine Stabilität erstaunt. Mit ihm kann man schnell fahren solange man nicht zu viel von ihm verlangt. Er ist schlussendlich ein sehr angenehmer Ski, der ideal für fortgeschrittene bis gute Skifahrer ist, die vor allem Einfachheit und Flüssigkeit suchen.

Positive Punkte : Gute Zugänglichkeit Kurvenlage Stabilität Guter Kontakt zwischen Schnee und Ski Eignung für große Kurven...

Negative Punkte : Begrenztheit bei hoher Geschwindigkeit auf festem Schnee...

14.9/20
Head Premium [klicken Sie]
Skikategorie :

Ab der ersten Piste zeigt der Premium von Head seine beste Qualität: das Carving. Seine gut verteilte Steifheit ermöglicht es ihm in diesem Bereich zu glänzen. Das Einfahren in Kurven ist rasant und bissig, der Griff ist exzellent und das Abstoßen energiegeladen. Er attackiert unbefangen die Kurve und nimmt sie mit großer Stabilität, durchfährt Schwünge mit großer Flüssigkeit selbst bei extremen Winkeln. Seine Form gibt ihm die Qualität beim Auslösen und die Energiegeladenheit beim Abstoßen macht ihn zu einem besonders leistungsstarken und angenehmen Ski bei kleinen Schwüngen. Wie die Mehrheit der Ski, die für ein an Leistung orientiertes Carving optimiert wurden, hat er eine sehr "geschnittene" Form (in Form einer Wespentaille) und eine starres Skiende, er hat demgegenüber Mühe bei gleitendem Fahren. Bei Fahren auf der Kante sucht das Ende Griff und widersetzt sich dem Drehen des Skis. Der Head Premium ist nicht vielseitig genug, um in dieser Kategorie sehr gut abzuschneiden, er ist jedoch ein exzellenter Ski für Anfänger des Carvings bei guten bis professionellen Skifahrern.

Positive Punkte : Exzellente Eignung für Carving Ausnahmeverhalten bei kleinen geschnittenen Schwüngen Dynamisches Abstoßen Große Stabilität in Kurven Guter Griff...

Negative Punkte : Weniger zufriedenstellend bei gleitendem Fahren Erfordert ein gewisses technisches Niveau Abnahme des Verhaltens bei sehr hoher Geschwindigkeit...

14.8/20
Nordica GT 80 TI EVO + N PRO X-Cell EVO [klicken Sie]
Skikategorie :

Der Nordica GT 80 ti EVO ist ein Ski, der zu allem passt, im Besonderen dank seiner Kufenbreite (80mm), die es ihm erlaubt sich auf jedem Schnee wohl zu fühlen. Der Ski lässt sich sehr einfach drehen und fügt sich wunderbar in Kurven. Er ist erwähnenswert einfach, vorhersehbar, tolerant und gibt viel Fahrspaß. Lässiges Fahren ist besonders angenehm aufgrund seines flüssigen Übergangs zwischen geschnittenen und gleitenden Schwüngen. Der Ski ist recht schwer und ihm mangelt es etwas an Steifheit, um sehr leistungsstark zu sein. Sein Verhalten nimmt bei hoher Geschwindigkeit auf festem Schnee bei aggressiven, geschnittenen Schwüngen ab, wobei den Testern Lebhaftigkeit fehlte und eine gewisse Trägheit festgestellt wurde. Es ist ohne Zweifel ein Ski, der Fahrspaß mehr durch seine Einfachheit und die Flüssigkeit beim Fahren bietet als durch seine Reaktionsfähigkeit. Der GT 80 Ti EVO ist ein guter Ski für diejenigen, die einen Ski wollen, der sich auf jedem Schnee wohl fühlt, um einfach von gleitenden zu geschnittenen Schwüngen zu wechseln und sich am Carving zu versuchen.

Positive Punkte : Toleranter und zugänglicher Ski Komfort und Stabilität Flüssigkeit beim Übergang zwischen geschnittenen/gleitenden Schwüngen Allgemeines Fahrvergnü...

Negative Punkte : Fester Ski Limit bei geschnittenen Schwüngen/Carving Mangel an Charakter und Reaktionsfähigkeit...

14.8/20
Elan Amphibio 80 ti [klicken Sie]
Skikategorie : mögliche Piste für Männer

Der Amphibio 80 ti überrascht durch eine allgemeine Leichtigkeit und Homogenität bezüglich seines Verhaltens, er wird mit exzellent bewertet. Der Ski ist sehr vielseitig und fühlt sich bei allen Fahrstilen und allen Arten von Schwüngen wohl. Die Zugänglichkeit ist gut, selbst wenn sie hinter der des Speed Zone 7 zurückbleibt... Er ist ein intuitiver Ski, der etwas Technik erfordert und besonders Skifahrern eines mittleren Niveaus Sicherheit gibt. Das Einfahren in Kurven ist sehr einfach, das Fahren bei mittlerer Geschwindigkeit besonders homogen und angenehm. Einige Tester haben eine hervorstechenderes Skiende bemängelt, das zu ein wenig Griff bei gleitendem Fahren führt, was jedoch nicht sehr stört. Der Übergang von gleitenden zu geschnittenen Schwüngen ist flüssig und ist ein wahrer Vorteil dieses Modells. Die Fähigkeit der Steigerung ist bedeutend und das Verhalten des Skis bleibt bei höheren Geschwindigkeiten auf engen Bahnen im Großen und Ganzen effizient. Wir haben jedoch (logischerweise angesichts dieser Kategorie) ein Abfallen der Leistung auf festem Schnee bei hoher Geschwindigkeit bemerkt. Zwischen dem Ski von Dynastar (sehr zugänglich) und dem von Rossignol (mit Fokus auf Leistung) ist der Amphibio 80 ti ein interessanter Kompromiss. Es ist der perfekte Ski für den bereits erfahrenen Skifahrer, der schon Parallelschwung und gleitendes Fahren beherrscht und sich in Richtung geschnittener Schwünge weiter entwickeln möchte.

Positive Punkte : Allgemeine Zugänglichkeit Toleranz Vielseitigkeit Solides Verhalten, ohne Überraschungen, gibt Sicherheit...

Negative Punkte : Zurückbleibende Zugänglichkeit in Bezug auf andere Modelle dieser Kategorie Mangel an Charakter Limitierte Leistung auf festem Schnee bei hoher Gesc...

14.7/20
Head Strong Instinct Ti [klicken Sie]
Skikategorie : mögliche Piste für Männer

Der Strong Instinct Ti von Head sticht sofort als passender Ski für geringe technische Niveaus hervor, denn er geht sehr einfach in Kurven, gleitendes Fahren mit ihm ist sehr homogen und sicher und sein Skiende vereinfacht die Parallelstellung der Ski nach einer Öffnung in den Pflug. Passend für Anfänger bis leicht Fortgeschrittene. Es fällt außerdem auf, dass der Ski einen exzellenten Komfort bietet und wenig körperliche Anstrengung erfordert. Mit einer 83mm Kufe ist er sehr vielseitig und fühlt sich auf jedem Schnee wohl, vor allem aber auf festem. Obwohl der Strong Instinct Ti ein Gefühl der Sicherheit gibt und das Fahren erleichtert, ist er auch ein sehr leistungsstarker Ski. Die geschnittenen Schwünge und der Griff sind sehr stimmig für diese Kategorie. Der Ski ist progressiv und erlaubt fortgeschrittenen Skifahrern sich in Richtung technischeren Fahrens zu entwickeln. Die Tester haben allerdings einen Mangel an Lebhaftigkeit konstatiert. Im Allgemeinen ist der Ski lenksam und beruhigend was ihm Energie nimmt und auf Kosten des Vergnügens des Lenkens geht. Die Stabilität wird außerdem bei hoher Geschwindigkeit schlecht berechenbar. Der Strong Instinct Ti ist eine exzellente Wahl für Anfänger bis Skifahrer mit gutem Niveau (von mittlerer bis schwerer Statur), die ein vielseitiges und homogenes Modell suchen.

Positive Punkte : Zugänglichkeit Stabilität beim Fahren Allgemeine Vielseitigkeit, Komfort bei jedem Schnee Einfachheit beim Auslösen und Einfahren in Kurven Exzell...

Negative Punkte : Ungeschicktes Verhalten Mangel an Lebhaftigkeit Rückgang der Stabilität...

14.7/20
Völk Kendo [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 70/30
Beste Leistung!Beste Leistung!
Der Kendo ist wie der Brahma zu einer wahren Referenz auf dem Markt geworden. Er hat letztes Jahr die Auszeichnung "Bester Ski" erhalten und behält dieses Jahr dieses exzellente Niveau. Er ist ein steifer Ski mit sehr solidem, vorhersehbarem Verhalten, besonders stabil und griffig und mag die Geschwindigkeit. Mit einem Kurvenradius von 22m bei der getesteten Größe versteckt er seine Vorliebe für große Kurven nicht, am besten noch gefahren bei sehr hoher Geschwindigkeit. Er fühlt sich trotzdem auf jedem Terrain wohl, sowohl auf der Piste als auch bei Freeride. Der Ski ist bei allen Bedingungen solide und gibt selbst bei steilen Abhängen und festem Schnee unter den Füßen nicht nach. Seine Steifheit ist auf schwierigem Schnee ebenfalls ein Vorteil, das besonders bei sehr hügeligem Schnee, wo er sich nicht von den Unebenheiten des Terrains verformen lässt. Der Ski erfordert demgegenüber aber körperlichen Einsatz und Präsenz sowie ein gutes Stück Technik. Einige Tester haben außerdem den Komfort eines "deutschen Autos" vermisst: man fühlt sich sicher und standhaft unter den Füßen! Das haben wir verstanden: der Kendo ist nicht für diejenigen gemacht, die entspannt fahren und die Landschaft genießen wollen. Wir empfehlen in des weiteren auch nicht an Skifahrer, die das Freeride erst lernen. Als wahre Wunderwaffe ist er ohne Zweifel einer der besten Ski des Markts für sportliche Skifahrer mit gutem bis professionellem Niveau, die vor allem Leistung wollen.

Positive Punkte : Allgemeine Leistung Stabilität und Kurvenlage bei hoher Geschwindigkeit Solide bei schwierigem Schnee Schneidiger und energiegeladener Ski, der die...

Negative Punkte : Relativ anspruchsvoller Ski, der körperlichen Einsatz und gute Technik verlangt Mangel an Komfort...

14.7/20
Scott Sage [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 50/50

Sage ist der neue Name für den Sagebrush von Scott, der letztes Jahr von PROSKILAB getestet wurde. Der Ski scheint sich nicht sehr weiter entwickelt zu haben und zeigt ein sehr ähnliches Verhalten wie das schon getestete Modell. Der Sage gibt weniger erfahrenen Skifahrern umgehend ein Gefühl der Sicherheit. Das Verhalten ist ruhig, intuitiv, der Ski ist stabil und gibt schnell Vertrauen. Als toleranter Ski vergibt er schnell Fehler der Platzierung oder des Aufstützens. Die Leistungen sind gut solange man den Rhythmus nicht erhöht. Der Sage ist mit seinem großen Komfort für alles geeignet, das dank seiner Dämpfung des Terrains während er vom Skifahrer minimalen körperlichen Einsatz verlangt. Trotz eines ruhigen Verhaltens und dem Fahrspaß für den Skifahrer, haben die Tester jedoch einen leichten Mangel an Lebhaftigkeit und Griff konstatiert. Die Weichheit des Skis, die Beweis für seine Zugänglichkeit ist, wirkt sich bei hoher Geschwindigkeit besonders auf festem Schnee aus, wo ein Verschlechterung des Verhaltens zu verzeichnen ist. Der Sage setzt auf Zugänglichkeit und Komfort. Er ist ein idealer Ski, um sich abseits der Piste umzuschauen, ein Bereich in dem er sich durch Leichtigkeit und Sicherheit auszeichnet. Erfahrenere Skifahrer wenden sich ohne Zweifel lieber an einen steiferen und dynamischeren Ski wie den H95 oder den Mantra.

Positive Punkte : Vielseitigkeit Piste/abseits der Piste Zugänglichkeit Eignung für jedes Terrain Gute Drehbarkeit Ausgeglichenheit...

Negative Punkte : Mangel an Charakter und Lebhaftigkeit Schwerer Ski Mangel an Griff...

14.6/20
Dynastar Cham 2.0 97 [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 50/50

Der Cham 2.0 97 von Dynastar ist ein Ski, der durch sein besonders handliches, fast übersteuertes Verhalten sowohl auf der Piste als auch darüber hinaus überrascht. Auf der Piste ist das Verhalten sehr berechnend. Der Ski ist angenehm, handlich und sehr leicht. Das Auslösen ist erleichtert und der Ski sucht fast natürlich die Kurven. Außerdem ausgestattet mit einer guten Stoßkraft (trotz eines leichten Rockers hinten) ist er besonders lebhaft und fühlt sich wohl bei kleinen Schwüngen. Das Verhalten, die Stabilität und die Präzision nehmen jedoch ab, wenn der Rhythmus erhöht wird. Das Verhalten beim Freeride ist solide, jedoch zurückbleibend im Vergleich mit den Spitzenski der Kategorie. Obwohl der Auftrieb auf Pulverschnee nicht außergewöhnlich ist, ist der Ski hier im Vorteil durch seine Wendigkeit. Der Cham 97 verdient seinen Platz in dieser Auswahl von PROSKILAB™. Er ist ein Ski, den wir fortgeschrittenen bis guten Skifahrern empfehlen, die Wendigkeit und Handhabung bei mittleren Geschwindigkeiten mögen.

Positive Punkte : Gute Handhabung Angenehm und einfach auf der Piste Gutes Drehvermögen Lebhaftigkeit, gute Stoßkraft...

Negative Punkte : Begrenzte Leistung bei hoher Geschwindigkeit Zurückgehendes Verhalten abseits der Piste Auftrieb im Tiefschnee...

14.5/20
Head I. Supershape Magnum [klicken Sie]
Skikategorie :

Mit einem Kurvenradius von 13,1m gibt der Supershape Magnum von Head schon seine Absichten bekannt. Er ist ein Ski, der auf kleine Schwünge spezialisiert ist, ein Bereich in dem er durch seine Lebhaftigkeit und seine Ungezwungenheit beeindruckt. Der Kommentar eines Testers gibt den Ton an: "Man hat den Eindruck einer Klinge unter den Füßen zu haben!" Das Auslösen ist unverzögert, der Griff exzellent und das Kurvenfahren tadellos... vorausgesetzt man ist gut positioniert. Der Ski übersteuert leicht, wenn man vorne Druck ausübt. Einige Tester fanden, dass sich sein Verhalten optimiert, wenn der Ski leicht rücklagig gefahren wird. Sobald man die beste Platzierung gefunden hat ist der Ski erwähnenswert einfach, effizient und erlaubt es Schwünge in einem wahnsinnigen Rhythmus und mit wenig Anstrengung aneinander zu reihen. Die sehr schnittige Form des Skis (der seinen Name damit verdient) und die Steifheit des Skiendes stören jedoch gleitendes und rutschendes Fahren. Wenn man die Kurven des Weiteren vergrößern möchte, verschlechtert sich das Verhalten des Skis recht schnell und tendiert zu einem Verlust des Drucks und hin zum Abheben. Der Supershape Magnum ist ganz offensichtlich ein Ski, der sehr auf kleine Schwünge spezialisiert ist, den wir sportlichen Skifahrern von gutem bis sehr gutem Niveau empfehlen, die einen bissigen und reaktionsschnellen Ski für dynamisches Fahren wollen.

Positive Punkte : Sehr reaktionsschneller und spielerischer Ski Allgemeine Zustimmung der Tester Sehr leistungsstark in kleinen Kurven Carving-Fähigkeiten...

Negative Punkte : Schwieriges gleitendes/rutschendes Fahren Mono-Modell und Mono-Kurvenradius Erfordert Eingewöhnungszeit, um die beste Platzierung zu finden...

14.5/20
Elan Ripstick 106 [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 30/70

Der Ripstick ist ein Ski, der den Freerider dank einer außergewöhnlichen Handlichkeit in Reichweite eines technischen Niveaus bringt. Abseits der Piste fühlt sich der Ski sofort wohl. Er passt zu allem und seine Handlichkeit außerhalb der Norm gibt weniger erfahrenen Skifahrern, die Angst vor dem Bremsen oder Drehungen haben, Sicherheit. Es ist überflüssig eine berühmte Technik wie die von Candide Thovex überhaupt zur Schau zu stellen: Der Ski dreht sich ohne Aufwand, das sogar auf nassem Schnee oder der Buckelpiste. Es genügt sich nach rechts und links auszurichten und man rast schon mit etwas aufgewirbeltem Schnee den Hang ohne Mühe hinunter, man fühlt sich dabei wie ein Champion! Auf der Piste überrascht der Ski mit seinem Komfort und seinem Verhalten auf weichem Schnee. Das Fahren ist nicht das präziseste und er ist weit vom Cochise entfernt, aber die Einfachheit des Auslösens, der spielerische Charakter des Skis und die Qualität des Kontakts zwischen Schnee und Ski erzeugt viel Fahrspaß. Auf festem Schnee auf Abhängen oder bei erhöhter Geschwindigkeit verliert der Ski jedoch schnell seine Haltung. Die Weichheit der Spitze macht das Fahren ungenauer, fast unpräzise, und der Mangel an Griff macht sich stark bemerkbar. Der Ripstick ist ein angenehmes und spielerisches Modell für Skifahrer mit geringem technischem Niveau, die die Freuden des Fahrens abseits der Piste unter besten Wetterbedingungen kennenlernen wollen. Dieses Modell gibt ihnen unverzüglich Fahrspaß mit einem minimalen technischen Aufwand. Erfahrene Freerider wenden sich lieber an den Enforcer oder den Corvus.

Positive Punkte : Spielerischer und sympathischer Ski Große Einfachheit beim Drehen, allgemeine Wendigkeit Erfordert etwas körperlichen Einsatz, tolerant...

Negative Punkte : Mangel an Stabilität und Griff auf festem Schnee und bei hoher Geschwindigkeit...

14.1/20
Zag H105 [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 30/70

Wie der Ripstick und der Soul7 zielt der H105 auf Zugänglichkeit. Die ersten Abfahrten auf der Piste sind angenehm. Der Ski verhält sich gut, zeigt sich folgsam, gibt Sicherheit. Das Drehen und Auslösen sind schnell und intuitiv. Der Ski zeigt sich sehr reaktionsfähig und geeignet für kleine Schwünge. Das Verhalten wird jedoch bei höherer Geschwindigkeit weniger vorhersehbar. Seine Stabilität lässt nach und dem Skiende mangelt es an Griff, was den Skifahrer dazu veranlasst sich nach vorne zu lehnen. Bei schnellen Schwüngen hat der Ski Schwierigkeiten seine Bahn zu halten und die unerfreuliche Tendenz abzudriften. Abseits der Piste ist das allgemeine Verhalten gut, der Ski eignet sich jedoch etwas weniger für schwierigen Schnee. Obwohl der H95 die Tester von PROSKILAB™ für sich gewonnen hat, ist der H105, der vom Hersteller als eine ruhigere Version des H112 präsentiert wurde, ohne Zweifel... ein kleines bisschen schlichter, was die zurückbleibende Leistung bezüglich der anderen Ski dieser Kategorie erklärt. Hmmm... Der H112 wäre also der H105 mit etwas mehr Vitaminen? Ohne Zweifel, er ist ein sehr guter Kandidat für den Test 2018. Der H105 bleibt jedoch ein guter Ski, um mit dem Freeride anzufangen. Er passt damit zu vielen Skifahrern, mit Ausnahme von erfahrenen Freeridern, die Leistung auf allen Typen von Schnee und allen Terrains suchen.

Positive Punkte : Außergewöhnliche Zugänglichkeit Wahnsinnige Leichtigkeit unter den Füßen Fahrspaß bei mittlerer Geschwindigkeit Einfachheit beim Drehen und Auslöse...

Negative Punkte : Abnehmendes Verhalten bei hoher Geschwindigkeit, wo es dem Ski an Halt mangelt, Tendenz dort abzugleiten Mangel an allgemeiner Stabilität besonders a...

13.7/20
Blizzard RC Ca [klicken Sie]
Skikategorie : mögliche Piste für Männer

Guter Ski, dem Rc Ca von Blizzard fehlt es jedoch auffallend an Zugänglichkeit, um in dieser Kategorie hervorzustechen. Das Modell ist tatsächlich deutlich anspruchsvoller als seine Konkurrenten. Die Tester haben im Besonderen ein starres Skiende bemängelt, das sich dem Drehen des Skis im Gleiten bei geringer Geschwindigkeit entgegenstellt und die Zugänglichkeit des Skis für Anfänger und leicht fortgeschrittene Skifahrer beeinflusst. Der Ski ist bei geschnittenen Schwüngen und höherem Rhythmus im Großen und Ganzen effizient. In diesem Bereich zeigen sich seine Qualitäten. Das Verhalten ist stabil und ohne Überraschungen. Die Festigkeit seines Skiendes erlaubt einen starken Griff und eine Beschleunigung am Ende der Kurve. Er macht Lust Gas zu geben und große Kurven zu durchfahren. Er erfordert jedoch in diesem Zusammenhang sich am Ende der Kurve gut neu zu positionieren, wenn man nicht das Gleichgewicht nach hinten verlieren will. Als steifer und leistungsstarker Ski ist der Rc Ca keiner, den wir Anfängern empfehlen. Er ist ein anspruchsvoller Ski, der zu guten Skifahrern passt, die schon eine ausgearbeitete Technik besitzen und im Besonderen geschnittene Schwünge beherrschen.

Positive Punkte : Allgemeine Leistung bei schnittigem Fahren Griff und Stabilität bei großen Kurven Solides Verhalten Schneller Ski, der beschleunigtes Fahren erford...

Negative Punkte : Anspruchsvoller Ski, sehr leistungsstark für diese Kategorie Festes Skiende, das gleitendes Fahren bei geringer Geschwindigkeit erschwert Anspruchs...

13.4/20
Rossignol Soul 7 HD [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 30/70

Der Soul 7 von Rossignol ist wie der Ripstick oder der H105 ein Ski, der auf Zugänglichkeit in einem technisch schwereren Bereich abzielt. Abseits der Piste waren wir angenehm überrascht vom exzellenten Auftrieb des Skis (gewiss durch die 106mm Kufe und den durchgängigen Rocker positiv beeinflusst), das den körperlichen Einsatz des Skifahrers verringert. Die Wendigkeit im Pulverschnee ist sehr gut. Er ist perfekt für kleine Schwünge auf dieser Art von Schnee auf mittelsteilen Hängen. Dem Ski mangelt es jedoch an Steifheit, um sich auf schwierigem Schnee durchzusetzen und auf festem Schnee und steilen Abhängen Sicherheit zu geben... Aus den gleichen Gründen wird das Verhalten bei hoher Geschwindigkeit ungenau und gibt weniger Sicherheit. Man findet die gleichen Qualitäten und Fehler auf der Piste. Die Wendigkeit ist exzellente, aber eine große Biegsamkeit macht den Griff verbesserungsfähig. Bei hoher Geschwindigkeit hat der Ski Schwierigkeiten in der Spur zu bleiben und tendiert zum abdriften. Man muss es deutlich sagen: PROSKILAB™ wählt und testet die besten Ski des Markts mit einem sehr hohen Anspruch. Obwohl der Soul 7 in dieser sehr exklusiven Kategorie nicht weit vorne ist, ist er nichtsdestotrotz ein sehr guter Ski, der perfekt den Ansprüchen einer Vielzahl an Skifahrern gerecht wird; im speziellen Skifahrern, die Freeride beherrschen und einen zugänglichen Ski suchen, der Sicherheit gibt, um sich in dieser Disziplin weiter zu verbessern.

Positive Punkte : Große Wendigkeit, sehr gut Drehbarkeit Allgemeine Zustimmung der Tester bei mittlerer Geschwindigkeit Guter Auftrieb auf Pulverschnee...

Negative Punkte : Limitierte Leistung, Mangel an Stabilität bei hoher Geschwindigkeit Sehr weiche Schaufel, die den Eindruck macht den Ski zu bremsen Mangel an Griff ...

13.3/20
Dynastar Speed Zone 12 ti (Konect) [klicken Sie]
Skikategorie :

Das Team der Tester von PROSKILAB™ ist zu großen Teilen aus erfahrenen Professionellen zusammengesetzt, die den Ski an seine Grenzen bringen, um sein Verhalten zu enthüllen. Es wird von erfahrenen nicht-professionellen Skifahrern vervollständigt, deren Aufgabe es ist einen weniger technischen Blick auf den Ski zu werfen, der mehr dem des Endkonsumenten entspricht. Die Bewertungen der beiden Kategorien stimmen im Allgemeinen überein, es existieren aber auch Modelle zu denen die Professionellen eine andere Meinung haben als die erfahrenen Skifahrer. Das ist der Fall beim Zone 12 ti von Dynastar (ausgestattet mit der Konect-Platte der Serie). Die professionellen Skifahrer haben ein atypisches und im Allgemeinen weniger leistungsstarkes Verhalten festgestellt, welches eine Platzierung im hinteren Bereich des Skis erfordert. Während die erfahrenen Skifahrer den Ski im Großen und Ganzen besonders bei geschnittenen Schwüngen und beim Carving in sehr großen Kurven sehr einfach und angenehm fanden. Die Verteilung des Flex des Skis ist mit einem weichen vorderen Teil und einer gewissen Steifheit des Skiendes neuartig. Bei dynamischem Fahren hat man keine andere Wahl als den Griff auf dem hinteren Teil des Skis zu suchen, was beim Carving bei mittlerer Geschwindigkeit kein Problem darstellt. Bei diesen Bedingungen ist der Ski sogar einfach und sehr angenehm und löste Lob bei den nicht-professionellen Testern aus. Bei hoher Geschwindigkeit, wo die Beschleunigung und das Bedürfnis nach Verankerung steigen, erfordert es die Nutzung der gesamten Länge der Kante. Der Mangel an Griff des vorderen Teils des Zone 12 ti behindert und löst ein Ungleichgewicht des Skis aus, das wiederum seine Leistung, nach Bewertung der professionellen Tester, negativ beeinflusst. Obwohl der Speed Zone 12 ti kein wahrer Ski für diese Kategorie ist, bleibt er jedoch eine exzellente Wahl für durchschnittliche Skifahrer, die das Carving und geschnittene Schwünge entdecken wollen.

Positive Punkte : Sehr einfacher und zugänglicher Ski Carving-Fähigkeiten Komfort und allgemeine Zustimmung der Tester...

Negative Punkte : Mangel an allgemeiner Leistung Erfordert es positioniert zu sein, unterstützt die Gewichtsverlagerung nach vorne nur wenig, muss mit leichtem Druck a...

13.3/20
Rossignol Experience 88 HD (Konect) [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 70/30

Die Tester haben beim Experience 88 HD einen deutlichen Fortschritt des Verhaltens im Vergleich mit seinen Vorgängern festgestellt. Der Ski ist angenehm und gibt Sicherheit, die Handhabung erfolgt unmittelbar. Die ersten Abfahrten sind dank eines ruhigen und ausgeglichenen Verhaltens geschmeidig und ohne Stress. Der Experience 88 HD reagiert gut und zeigt sich folgsam. Der Ski fühlt sich besonders bei geschnittenen Schwüngen wohl und auf weichem Schnee ist er eine wahre Wucht! Abseits der Piste ist alles in Ordnung, ohne dass der Ski sich ausgezeichnet verhält, was an seiner sehr schnittigen Form liegt (Form mit ausgeprägter Wespentaille). Man muss jedoch anmerken, dass sich das allgemeine Verhalten und im Besonderen das auf sehr hügeligem Schnee im Vergleich zu vorherigen Modellen verbessert haben. Bei anspruchsvolleren Bedingungen wird der Ski durch seine Weichheit beeinträchtigt. Bei hoher Geschwindigkeit, festem Schnee oder steilen Abhängen zeigt er seine Grenzen. Der Griff ist hier verbesserungsfähig und das Fahren unscharf. Im Vergleich mit den besten Ski des Markts macht der Experience 88 HD von Rossignol trotz eines deutlich mehr für die Piste geeigneten Verhaltens eine gute Figur. Es ist ein Ski, den wir Skifahrern von mittlerem bis gutem Niveau empfehlen, die sich auf der Piste weiter entwickeln und besonders ihre geschnittenen Schwünge verbessern wollen oder die eine Spritztour im Pulverschnee unternehmen wollen, wenn die Bedingungen gut sind.

Positive Punkte : Ruhiges, ausgeglichenes Verhalten Zugänglicher und toleranter Ski Allgemeine Zustimmung der Tester, besonders auf weichem Schnee Gute Leistung auf ...

Negative Punkte : Form noch zu schnittig für den Freeride mit einem sich bemerkbar machenden Skiende, das das Drehen stört Zurückbleibende Leistung besonders auf feste...

13.2/20
Scott The Ski [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 70/30

"The Ski" von Scott ist bei PROSKILAB™ ein sehr bekanntes Modell. Über die Saisons hinweg ist er durchweg in der Auswahl der besten Ski dieser Kategorie, ohne jedoch ganz an der Spitze anzugelangen. Der Ski scheint sich im Vergleich zur letzten Saison kaum weiter entwickelt zu haben und überzeugt immer noch durch seine Einfachheit und Handhabung. Die ersten Abfahrten bei mittlerer Geschwindigkeit zeigen einen homogenen, weichen und angenehmen Ski, der folgsam ist solange man ihn nicht zu sehr beansprucht. Der Ski führt Schwünge intuitiv aus, er fühlt sich bei gleitendem und rutschendem Fahren wohl und ist auf weichem Schnee besonders angenehm, wo er einfach nur Fahrspaß bringt. Im Gegensatz dazu merkt man den Mangel an Steifheit und Griff sehr stark, wenn man den Rhythmus erhöht. Die Schaufel ist sehr weich und flattert bei hoher Geschwindigkeit. Er verleitet außerdem dazu zentriert zu bleiben, um das Abheben des vorderen Teils des Skis zu vermeiden. Der Griff und die Kurvenlage nehmen auf festem Schnee und steilen Hängen ab. Wie der 88HD spricht The Ski Skifahrer mit mittlerem Niveau an (die die große Mehrheit des Marktes repräsentieren). Er passt perfekt zu denjenigen, die einen einfachen und spielerischen Ski auf der Piste wollen, der besonders angenehm auf weichem Schnee ist und sich auch abseits der Piste recht wohl fühlt.

Positive Punkte : Spielerischer und angenehmer Ski Ausgeglichenheit Ruhiges und homogenes Verhalten bei mittlerer Geschwindigkeit Toleranz Eignung für weichen Schne...

Negative Punkte : Weicher Ski Schaufel, die bei hoher Geschwindigkeit flattert Zurückbleibende Leistung Griff und Verhalten auf festem Schnee und steilen Hängen rück...

12.9/20
Fischer Pro Mtn 86 ti [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 70/30

Der Pro Mtn Ti (für "Pro Mountain") wurde bereits im Januar 2016 mit einer guten Bewertung vorgetestet, worauf er in den Test von PROSKILAB™ aufgenommen wurde. Es scheint jedoch, dass das Testmodell ein Problem der Präparierung aufwies, die eine Veränderung seines Verhaltens mit sich brachte. Den Testern fiel ein heterogener Griff auf, der in Abhängigkeit des Drucks variierte. Dieser machte den Ski besonders bei hoher Geschwindigkeit schwer zu handhaben. Der Griff ist im vorderen Teil des Skis sehr viel stärker. Mit Druck nach vorne tendiert der Ski dazu zu übersteuern. Bei Verlagerung nach hinten ist der Griff sehr schwach und der Ski beginnt zu untersteuern. Man muss außerdem anmerken, dass die sehr schnittige Form des Skis ihn eher für die Piste geeignet macht. Wir halten daher also unsere Bewertung zurück und werden dieses Modell nächstes Jahr noch einmal testen.

Positive Punkte : Sehr angenehmer Ski bei kleinen Schwüngen Guter Griff Stoßkraft...

Negative Punkte : Einige Tester störte der heterogene Griff über die Länge der Kante, ohne Zweifel ein Problem der Präparierung oder des Schleifens des Testmodells...

10.4/20
Fischer RC4 SC [klicken Sie]
Skikategorie : Slalom

Fischer ist eine exzellente Marke, die wir mit Erfolg seit vielen Jahren testen. Der RC4 SC ist ein sehr bekanntes Modell, letztes Jahr mit guten Ergebnissen getestet und von unseren Testern für seine Sportlichkeit geschätzt. Wir müssen leider feststellen, dass das bereitgestellte Exemplar für den Test dieses Jahr die Tester ein klein wenig enttäuscht hat. Der Ski ist besonders steif und erfordert großen körperlichen Einsatz und Technik, um verformt und gelenkt zu werden. Während bestimmte Skifahrer, Professionelle oder Wettkämpfer, von schwerer Statur ihn effizient finden haben Skifahrer mit geringerer Technik oder mittlerer Statur große Schwierigkeiten diesen Ski zu benutzen. Er ist ein Ski, der für eine Spitzengruppe reserviert ist, die statt auf Fahrspaß eher auf Effizienz aus ist.

Positive Punkte : Gute allgemeine Leistungen Einfachheit des Drehens und Gleitens...

Negative Punkte : Technisch und körperlich sehr anspruchsvoller Ski Der Ski ist sehr steif und hat Schwierigkeiten sich verformen zu lassen. Es entsteht der Eindruck e...

9.8/20
Fischer Curve DTX [klicken Sie]
Skikategorie :

Die Tester von PROSKILAB™ waren geteilter Meinung über den Curve DTH von Fischer. Einige fanden ihn "spielerisch und außergewöhnlich" mit einer exzellenten Handhabung. Andere konstatierten eine Instabilität und einen schlechten Griff, die das Kurvenfahren weniger angenehm machen. Diese Ergebnisse lassen ein spezifisches Problem des Modells im Test vermuten, umso mehr da dieses Problem beim Pre-Test im Januar nicht aufgetreten ist und der Ski einen guten allgemeinen Eindruck hinterlassen hat, aufgrund dessen er für den Test PROSKILAB™ ausgewählt wurde. Vor diesem Hintergrund haben wir uns entschieden den Ski nicht zu benoten und ihn nächstes Jahr noch einmal zu testen.

Positive Punkte : Gleitendes Fahren Einfaches Auslösen...

Negative Punkte : Instabiles und launisches Verhalten Schwer in Spur zu bringen und zu halten Ski mangelt es an Lebhaftigkeit...

0.0/20
Blizzard Quattro RX [klicken Sie]
Skikategorie :

Der Quattro RX konnte aufgrund einer defekten Bindung nicht getestet werden. Der Ski wird in die Auswahl 2018 mit aufgenommen.

Positive Punkte : ...

Negative Punkte : ...

©2003-2017 AKENA Technologies - Alle Rechte vorbehalten Firmeninformation | Kontakt