SkiurlaubPortal.com
Startseite |||
Infos & Ratschläge
|||||
Abonnieren Sie die "Last Minute" Newsletter Abonnieren Sie die Info-Newsletter
SKITEST
Strenge ethische Grundsätze
Der erste Profiskitest, der garantiert nicht durch Werbeeinnahmen durch die verschiedenen Hersteller finanziert wird.

62 von Profis getestete Ski

Skitest 2020

Best Skis 2020

SKITEST 2020

Klicken Sie auf das Modell, um zum Testbericht zu gelangen

18.9/20
Rossignol Nova 14 Ti [klicken Sie]
Skikategorie :
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Sowohl bei den Frauen als auch bei den Männern, wählen wir in dieser "Top"-Kategorie Skier nach einer wichtigen Eigenschaft aus: Homogenität. Wir suchen nicht nach den effizientesten oder zugänglichsten Modellen auf dem Markt, sondern nach Modellen, die eine ausgewogene Mischung aus Effizienz, Komfort, Leichtigkeit und Vielseitigkeit bieten. Der Nova 14 Ti, das Flaggschiff der Nova-Serie bei Rossignol, paßt perfekt ins Programm. Diese neue Linie der französischen Marke Rossignol entspricht der Herrenlinie React und ersetzt die alten Famous-Modelle. Mit 699 Euro ist der Nova 14 Ti nicht billig, andererseits stimmt hier das Preis-Leistungs-Verhältnis. Feststellung Nummer eins: die Leistung ist da. Durch seine Verstärkung mit einer Titanalplatte ist der Ski zugkräftig, stabil auf seinen Auflagen und sehr "stabil bei hohen Geschwindigkeiten". Zudem ist er vielseitig: Schneiden und Gleiten sind mit ihm kein Problem, und er lässt sich in allen Kurvenradien gut fahren. Der Nova 14 Ti ist nicht sehr schwer zu fahren. Er ist ein "sehr leicht zu beherrschendes" Modell, das wenig Technik und körperlichen Einsatz erfordert. Die sehr gelungene Mischung aus Zugänglichkeit und Leistung macht ihn zudem zu einem sehr fortschrittlichen Ski, mit dem die Skifahrerin ein höheres technisches Niveau erreichen kann. "Fahrspaß", "sehr angenehm", etc.: Die Kommentare der Testerinnen belegen die allgemein angenehme Fahrbarkeit dieses Skis und das Fahrerlebnis. Sie haben insbesondere seinen Komfort und sein spielerisches Temperament geschätzt, das sich an seinem kräftigen Rückschlag am Kurvenende zeigt. Der Nova 14 Ti ist ein hervorragender Allrounder, sehr tolerant und leicht zu fahren. Er bietet ein ausgezeichnetes Fahrerlebnis und eignet sich für verschiedene Fahrniveaus, von der mittleren Fahrerin, die sich technisch weiterentwickeln möchte, bis hin zur erfahrenen Skifahrerin, die sich einen leistungsstarken Ski wünscht, der gleichzeitig sehr vielseitig und komfortabel sein soll.

Positive Punkte : Allgemeine Leistung Griff, Stabilität, Kurvenlage Verspielter Ski, guter Rückstoß am Kurvenende Dynamischer Ski, mit dem man seine Technik verbesse...

Negative Punkte : Nichts zu beanstanden...

18.2/20
Dynastar Speed Master SL R22 [klicken Sie]
Skikategorie : Slalom
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Proskilab-Tester kamen von den Speed Master SL-Tests mit einem riesigen Lächeln im Gesicht zurück! Es muss gesagt werden, dass Skifahren ein außergewöhnliches Verhältnis von Zugänglichkeit und Leistung bietet. In diesem Jahr wurde das Modell mit seiner R22 "race"-Platte ausgestattet (wie sein Zwillingsbruder in Rossignol). Es braucht nur wenige Meter, um zu bemerken, dass es sich um einen Ski mit einem gutmütigen Slalomcharakter handelt. Der Speed Master SL zeigt alle Eigenschaften, die in dieser Kategorie erwartet werden: Auslösegeschwindigkeit, Geschwindigkeit der Bewegung von Kante zu Kante, Griff, Kurvengenauigkeit, Rebound am Ende der Kurve. Wir sind weder enttäuscht noch überrascht von diesem teuflisch effizienten Ski, der "sehr gut und sehr solide unter den Füßen“ ist, und der voller Energie steckt. Der Speed Master SL R22 ist leistungsstark, bleibt sehr zugänglich, "einfach", "gesund" und tolerant für diese Kategorie, sehr angenehm im täglichen Gebrauch. Es ist auch ein vielseitiger Ski für diese Kategorie, der es ermöglicht, sehr dynamisches Fahren mit cooleren Bahnen in kleinen und großen Kurven zu wechseln. Die Tester stellten jedoch fest, daß der Ski auf der Zunge gefahren wurde, um eine "gute Kurvenschließung" zu ermöglichen. Der Dynastar Speed Master SL R22 und der Rossignol Hero Elite ST Ti (mit sehr ähnlichem, wenn nicht sogar identischem Verhalten) sind nicht die effizientesten Ski auf dem Markt. Mehr als nur Waffen, um Zeiten zu schaffen, sie sind sehr sportliche Skier mit einem außergewöhnlichen Verhältnis von Leistung und Zugänglichkeit. Der Mix aus Leistung, Zugänglichkeit und Vielseitigkeit macht ihn zu einer Spaßmaschine. Das Skifahren scheint dem guten Willen des Skifahrers zu unterliegen, der sich unter allen Umständen wohl fühlt, nie in Schwierigkeiten gerät und viel Empfindung zurückgibt. Die Kommentare der Tester sind eloquent: "Ausgezeichneter Ski", "der heimliche Liebling unter den in diesem Jahr getesteten Skiern", "ein so zugängliches Leistungsniveau, es ist erstaunlich! "... kurz gesagt, dieser Ski hat die Tester begeistert. Der Speed Master SL ist ein sehr fortschrittlicher Ski. Als "Freizeit"-Slalomski par excellence wird er eine große Anzahl von Skifahrern zufrieden stellen, vom guten Skifahrer, der sich auf dem Weg zu "kleinen Kurven" oder Wettkämpfen weiterentwickeln möchte, bis hin zum erfahrenen Skifahrer, der den Genuss dem reinen Leistungssport vorzieht. Die Seitenlinien und das Verhalten der Dynastar sind denen der Rossignol so nahe, dass wir sie als ein und denselben Ski betrachten wollten. Der Rossignol schien uns etwas zugänglicher und die Dynastar etwas solider beim stützen und was die Leistungen angeht, dennoch sind die Unterschiede wirklich gering und können wahrscheinlich auf die Vorbereitung der Skier zurückzuführen werden.

Positive Punkte : Gesamtleistung Hervorragendes Verhältnis von Leistung und Zugänglichkeit Kurvenfahrt Griff Hervorragende Vielseitigkeit für einen Ski aus dem Wet...

Negative Punkte : Nichts zu bemängeln....

18.0/20
Dynastar Speed Master GS R22 [klicken Sie]
Skikategorie : Riesenslalom
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Nach schwierigen Jahren, in denen die Produkte von Rossignol/Dynastar von Proskilab schlecht bewertet wurden, muß man sagen, daß es der Gruppe gelungen ist, den Sprung nach oben zu schaffen und speziell auf bestimmte Marktsegmente zugeschnittene Produkte anzubieten. In diesen leistungsorientierten Kategorien sind die Modelle der Gruppe unverzichtbar geworden. Es ist zu bemerken, daß ihr Erfolg zum Teil auf den R22 „Renn“-Platte zurückzuführen ist, die das Verhalten der Skier verbessert. Die gleichen Modelle verloren systematisch einige Plätze, wenn sie mit der konventionellen „Konect“-Platte getestet wurden. Der Speed Master GS, bereits im vergangenen Jahr "Best Ski", belegt in dieser Kategorie erneut den ersten Platz. Der Ski ist „auf Leistung zugeschnitten". Die Tester haben ein Verhalten fest gestellt, das einem Rennski sehr ähnlich ist: "Ein echter Géant! Mit seiner hoher Stabilität ermöglicht er es Ihnen, mit verwerflichen Geschwindigkeiten zu fahren und dies mit einem großen Gefühl an Sicherheit . Die Qualität des Ski-/Schneekontaktes, der "monströse" Grip und die Präzision bei Schwenken und Carving wurden von den Testern ebenfalls für positiv empfunden. Der Ski ist technisch anspruchsvoll wenn man ihn wirklich ausfahren möchte. Auf der anderen Seite ist er relativ tolerant für dieses Leistungsniveau. Die Tester beschreiben ihn als einen "progressiven" Ski, der mit relativ wenig Einsatz arbeiten kann und beim Beschleunigen das Beste aus sich herausholen läßt. Der Rebound des Skis am Ende der Kurve ist eher gering, was für unsere professionellen Tester ein Nachteil ist, aber weniger technische Skifahrer sicherer macht. Der Ski ist in großen Kurven sehr hoher Geschwindigkeit royal. Er ist etwas anspruchsvoller, funktioniert aber auch bei kürzeren Radien. Kurz gesagt, der Dynastar GS R22 ist ein Hochleistungsski, den wir allen Skifahrern empfehlen, die die Sensationen eines Rennskis entdecken oder wiederentdecken wollen.

Positive Punkte : Überragende Leistung Fült sich an wie einer echter Géant Verhalten in großen Kurven und bei sehr hoher Geschwindigkeit Außergewöhnlicher Griffund H...

Negative Punkte : Einige Tester bedauerten einen Mangel an Rebound am Ende der Kurve....

17.9/20
Rossignol Hero Elite ST TI R22 [klicken Sie]
Skikategorie : Slalom
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Proskilab-Tester kamen mit einem riesigen Lächeln im Gesicht von den Hero Elite ST Ti-Tests zurück! In diesem Jahr wurde das Modell mit seiner R22 "race"-Platte ausgestattet (wie sein Zwillingsbruder in Dynastar). Eines muß gesagt werden: der Ski bietet ein außergewöhnliches Verhältnis von Leistung und Zugänglichkeit. Es braucht nur wenige Meter, um zu bemerken, daß es sich um einen Ski mit einem gutmütigen Slalomcharakter handelt. Der Hero Elite ST TI R22 zeigt alle Qualitäten, die in dieser Kategorie erwartet werden: Auslösegeschwindigkeit, Geschwindigkeit der Bewegung von Kante zu Kante, Griff, Kurvengenauigkeit, Rebound am Ende der Kurve. Wir sind weder enttäuscht noch überrascht von diesem teuflisch effizienten Ski, der "sehr gut und sehr solide unter den Füßen“ ist, und voller Energie steckt. Effizient, bleibt der Hero Elite ST TI R22 dennoch sehr zugänglich, "einfach", "gesund" und tolerant für diese Kategorie, sehr angenehm in der täglichen Anwendung. Er ist ein vielseitiger Ski für diese Kategorie, der es ermöglicht, sehr dynamisches Fahren mit cooleren Bahnen in kleinen und großen Kurven zu wechseln. Die Tester stellten jedoch fest, daß der Ski auf der Zunge gefahren wurde, um eine "gute Kurvenschließung" zu ermöglichen. Der Rossignol Hero Elite ST TI R22 und der Dynastar Speed Master SL R22 (mit sehr ähnlichem, wenn nicht sogar identischem Verhalten) sind nicht die effizientesten Ski auf dem Markt. Mehr als nur Waffen fürs Rennen, sind es sehr sportliche Skier mit einem außergewöhnlichen Verhältnis von Zugänglichkeit und Leistung. Der Mix aus Leistung, Zugänglichkeit und Vielseitigkeit macht ihn zu einer Spaßmaschine. Der Ski scheint dem guten Willen des Skifahrers zu unterliegen, der sich unter allen Umständen wohl fühlt, nie in Schwierigkeiten gerät und viel Empfindung zurückgibt. Die Kommentare der Tester sind eloquent: „Ausgezeichneter Ski", "der heimliche Liebling unter den in diesem Jahr getesteten Skiern", "ein so zugängliches Leistungsniveau, es ist erstaunlich! "... kurz gesagt, dieser Ski hat die Tester begeistert. Der Hero Elite ST TI ist ein sehr progressiver Ski. Als "Freizeit"-Slalomski par excellence wird er eine große Anzahl von Skifahrern zufrieden stellen, vom guten Skifahrer, der sich auf dem Weg zu "kleinen Kurven" oder Wettkämpfen weiterentwickeln möchte, bis hin zum erfahrenen Skifahrer, der den Genuß dem reinen Leistungssport vorzieht. Die Sicht- und Verhaltenslinien des Rossignol sind denen der Dynastar so nahe, daß wir sie als ein und denselben Ski betrachten wollten. Der Rossignol schien uns etwas zugänglicher und die Dynastar etwas solider beim Stützen und was die Leistungen angeht, jedoch bleiben die Unterschiede sind wirklich gering und können wahrscheinlich auf die Vorbereitung der Skier zurückzuführen werden.

Positive Punkte : Gesamtleistung Hervorragendes Verhältnis von Leistung und Zugänglichkeit Kurvenfahrt Griff Hervorragende Vielseitigkeit für einen Ski aus dem Wett...

Negative Punkte : Nichts zu bemängeln....

17.5/20
Völk Mantra V.Werks [klicken Sie]
Skikategorie :
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Bereits bei den Pre-Tests viel beachtet, gewann das Mantra V.Werks schnell die Proskilab-Kritiker. Um es ganz offen zu sagen, die Version "V.Werks" hat nichts mit der klassischen Version des Mantra "M5" zu tun, das im vergangenen Jahr überarbeitet und von der Marke in diesem Jahr erneuert wurde. Die Seitenlinien, die Konstruktion, das Gewicht und das Verhalten sind sehr unterschiedlich. Man muß sagen, daß der Mantra V.Werks ein einzigartiger Ski auf dem Markt ist. Zunächst überraschte der Ski die Tester mit seinem Verhalten auf der Piste. Er erweist sich als bemerkenswert lebhaft, stabil und beruhigend, sehr packend für diese Kategorie auf gepacktem Schnee, auch bei sehr hoher Geschwindigkeit. Er bietet ein ganz besonderes Gefühl, das eines Skis, der sowohl sehr leicht als auch stabil unter den Füßen ist, sehr dünn, sich in Längsrichtung verformt und dabei eine hohe Drehsteifigkeit aufweist. Der Ski ist leicht (1.680 kg auf 178 cm, so angekündigt von Völkl), ohne ein Leichtgewicht für einen Hinterland- oder Freitourenski zu sein. Er scheint jedoch leichter zu sein, was wahrscheinlich auf die "3D"-Konstruktion zurückzuführen ist, die die Trägheit beim Schwenken reduzieren soll. Die "Ice.off"-Abdeckung hilft, Schnee auf dem Ski zu vermeiden. Das Gewichts-Leistungs-Verhältnis ist außergewöhnlich. Die Zuverlässigkeit seines Verhaltens, sein Grip, seine Leichtigkeit unter den Füßen und die Lebendigkeit des Skis machen ihn zu einem Ski, der viele Eindrücke vermittelt. Der Mantra V.Werks ist ein Ski, auf dem die Tester viel Spaß hatten. Abseits der Piste, seine Leichtigkeit, die Finesse des Skis, das fast nicht Vorhandensein der Seitenwände, die Breite an der Kufe von 99 mm machen ihn zu einem sehr komfortablen Ski im Pulverschnee. Dank seiner Leichtigkeit beim Schwenken macht er sich auch auf befahrenem Schnee sehr gut. Es erfordert ein gewisses technisches Niveau, um das Beste daraus zu machen. Die Gutachter stellten fest, dass der Ski auf der Vorderseite fährt, mit Stütz auf der Zunge. Er ist auch etwas weniger komfortabel in kleinen Kurven. Als Freetourenski par excellence, komfortabel auf allen Terrains, ist der Mantra V.Werks von Völkl nicht simple, sondern bietet ein Verhalten, das einzigartig auf dem Markt ist. Er ist eine sehr ernsthafte Empfehlung der Proskilab-Rezensenten für alle, die technische Exzellenz bevorzugen, ohne zu viel auf ihren Geldbeutel zu achten.

Positive Punkte : Ausgezeichnetes Verhalten auf der Piste, "schneller und gesunder" Ski Stabil und beruhigend, griffig, ein sehr schnell zu fahrender Ski für diese Ka...

Negative Punkte : Für mittlere und große Kurven ausgelegt, ist etwas weniger komfortabel in engen Kurven. Ski, der auf der vorderseitig gefahren werden muß, wenn man k...

17.3/20
K2 Konic 76 [klicken Sie]
Skikategorie : mögliche Piste für Männer
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Die Skier der Konic-Serie der K2 werden seit einigen Jahren von Proskilab-Testern getestet und geschätzt. Im vergangenen Jahr gewann der Konic 78 eine "Handhabung/Performance“-Medaille und in diesem Jahr gewann die Konic 76 die wohlverdiente "Best Ski"-Medaille. Die erste Qualität der Konic 76 ist ihre sehr hohe Zugänglichkeit. Der Ski ist sehr "leicht zu handhaben“ und intuitiv. Anschnallen und los und dies ohne Anweisungen. Die ersten Abfahrten geben Sicherheit: Das Verhalten des Skis ist bemerkenswert stabil, was es bei allen Fahrweisen und Schneearten leichter macht. Sie können das Tempo nach und nach erhöhen, bis Sie eine gute Geschwindigkeit zum carven erreicht haben und dabei behält der Ski ein gesundes und stabiles Stützverhalten. Unsere Tester (meist Profis) hatten viel Spaß mit diesem Ski. Er ist ein verspielt, reaktiv, vor allem dank seiner Schaufel, beim wedeln ihre Wirkung zeigt. Der Konic 76 ist ein Modell, das nie langweilig wird und eine gute Dosis an an gutem Gefühl liefert. In dieser Kategorie „zugängliche Pisten" wählen wir Skier aus, die besonders wendig sind, mit gutem Drifting, aber dennoch in der Lage sind, die Skifahrer zum fortgeschritteneren Carving zu führen. Dies ist der Fall beim Konic 76, einem Ski, der für die untersten Niveaus zugänglich ist und in der Lage ist, den Skifahrer zum Carving zu bringen und dies sogar mit hoher Geschwindigkeit. Das Potenzial für technische Entwicklungen ab dem Anfängerniveau ist einfach erstaunlich. Laut den Testern ermöglicht der Ski einen "schönen Fortschritt" vom Anfänger zum Carving-Beherrscher. Der einzige Nachteil ist, daß, wenn der Rhythmus erhöht wird, die etwas flexible Schaufel mit hoher Geschwindigkeit aufschwimmt und zittert. Verspielt, "angenehm und sicher", erlaubt technische Fortschritte zu machen. Der Konic 76 ist der ideale Einführung-/Entwicklungsski. Wir empfehlen ihn allen Skifahrern, die ihre technischen Fähigkeiten verbessern wollen, vom kompletten Anfänger bis hin zum Skiläufer, der Parallelschwünge meistert.

Positive Punkte : Einfache Handhabung, Zugänglichkeit Ski der Vertrauen gibt Verspielter, reaktiver Ski Ermöglicht einen großen technischen Fortschritt des Skifahrer...

Negative Punkte : Leichte Schaufel mit Auftrieb die bei hoher Geschwindigkeit hervorkommt...

17.2/20
Elan Wingman 86 CTI [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 70/30
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Elan's Wingman 86 KTI hinterließ bei den Vorwahlen im Januar 2019 einen starken Eindruck. Wir haben ihn in den Proskilab-Test integriert, da wir der Meinung waren, dass der Ski perfekt an unsere Spezifikationen für diese Kategorie angepaßt war. Wir freuten uns darauf, ihn von einem Team von Fachleuten in einer vergleichbaren Situation mit anderen Marktführern testen zu lassen. Das Ergebnis hat uns nicht enttäuscht und der Ski (ein Novum in dieser Kategorie für Elan) erhält eine wohlverdiente "Best Ski"-Auszeichnung. Der Wingman 86 CTI ist vor allem ein unglaublich einfacher Ski: Man ist auf ihm sofort in guter Position, die ersten Schwünge erfolgen souverän. Der Ski braucht keine Anweisungen, er hat ein bemerkenswert gutmütiges und intuitives Verhalten. Es ist "ein Ski für jedermann", "der dem Skifahrer die Wahl lässt", für den wir keine große Technik einsetzen müssen. Das Verhalten auf der Piste ist einfach ausgezeichnet. Der Ski ist sehr stabil auf seinen Stützen, wendig, mit einer sehr gutem Rebound am Ende der Kurve. Der Ski bringt viel Gefühl mit sich und verbreitet keine Langeweile. Abseits der Piste besticht der Ski durch seine Leichtigkeit. Trotz seiner 86 mm Kufe hebt er im Pulverschnee regelrecht ab. Die Fahrt durch stark befahrenen Schnee meistert er gut und verformt sich in verdichtetem Schnee nicht. Der Wingman 86 CTI ist in der Lage, gleitendes Fahren und Carving, kleine und große Bögen mit Fluidität aneinanderzureihen. Er ist für alle Geländearten geeignet und zeigt eine große Vielseitigkeit. Kein Zweifel, dieser Ski ist für eine lange Karriere bestimmt, sowie Kendo, Kore 93 und andere Prominente in diesem Segment des Marktes. Der Wingman 86 CTI ist daher ein Erfolg. Ein "Allrounder", intuitiv, einfach und spielerisch, der sich unter allen Umständen wohl fühlt, den wir den mittleren bis exzellenten Skifahrern sehr empfehlen. Hinweis: Elan bietet zwei Versionen des Wingman 86 an: eine "CTi"-Version (grün), die hier getestet wurde, und eine "Ti"-Version (orange), weniger starr, nicht getestet. Beide haben eine Titanalplatte mit der Erwähnung "Ti", die "CTi"-Version profitiert zusätzlich von zwei Längskarbonarmierungen.

Positive Punkte : Gesamtleistung Zugänglichkeit Lebendiger und agiler Ski Gesundes und intuitives Verhalten Hohe Vielseitigkeit Komfortabel auf jedem Gelände Spaß...

Negative Punkte : Leichte Leistungseinbußen im Vergleich zu starreren Modellen wie dem Kendo 88....

17.2/20
Stöckli Stormrider 85 Motion [klicken Sie]
Skikategorie :
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Die Stormrider von Stöckli sind eine legendäre Reihe unter den All-Mountain-Skiern, die immer noch punkten auf dem Markt. Bei den Damen gewann der Stormrider 85, der bereits in der vergangenen Saison die Medaille "Preis/Leistung" gewonnen hatte, in diesem Jahr die Medaille "Best Ski". Der Ski ist auf jedem Gelände und unter allen Bedingungen gewandt. Insbesondere das Verhalten auf der Piste ist ausgezeichnet. Der Stormrider 85 ist verspielt, griffig, stabil und sicher. Die Nutzung ist sehr einfach, der Ski ist "leicht zu zähmen", und man hat bereits ab den ersten Metern Spaß. Außerhalb der Piste ist er sowohl im Pulverschnee als auch auf der Buckelpiste sehr gewandt. Ein Ski für jeden Schnee und jedes Gelände, der sich, wie seine Herrenvariante, durch seine hervorragende Dämpfungskapazität auf unebenem Gelände auszeichnet.

Positive Punkte : Verhalten auf der Piste Dämpfungskapazität auf unebenem Gelände Handlich, leicht zu verwenden Progressiv Stabil Gut außerhalb der Piste Durchfah...

Negative Punkte : Nichts zu beanstanden...

17.0/20
Stöckli Laser SC [klicken Sie]
Skikategorie :
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Der Laser SC von Stöckli ist den Proskilab-Testern bekannt, ist oft weit oben platziert und gewann in diesem Jahr die Medaille "Bester Ski" seiner Kategorie. Leistung. Der Ski ist lebendig, geht schnell in die Kurve und verformt sich leicht, nicht zu übermäßig. Die Kurvenhaltung ist ausgezeichnet, der Ski ist eingängig, sehr präzise und die "Stützreaktionen sind deutlich erkennbar". Der Rebound beim Austritt aus der Kurve ist tonisch, ohne destabilisierend zu wirken. Der in diesem Jahr getestete Ski schien sich beim Schwenken etwas besser zu fühlen als im letzten Jahr. Die Fluidität der Übergänge zwischen Carving und Schwenken wurde von den Testern geschätzt. Was sie am meisten beeindruckte, war die Stabilität und der Komfort des Skis. Der SC Laser bleibt "stationär", in Kontakt mit dem Schnee, zeichnet seine Kurve ruhig und absorbiert effektiv das gesamte Gelände. Es vermittelt ein hohes Maß an Sicherheit und man hat den Eindruck, sich unter allen Umständen "unter Kontrolle" zu fühlen. Es sei darauf hingewiesen, daß es wenig Engagement für einen Ski in dieser Kategorie erfordert. Andererseits verliert er bei sehr hohen Geschwindigkeiten etwas von seinem hervorragenden Aussehen: Der Ski wird etwas unsicherer und die Stützen weniger fest. Es ist ein ausgezeichneter Ski für diese Kategorie, bei dem der Schwerpunkt zwar auf der Leistung liegt, vor allem aber auf Vergnügen für den Skifahrer. Wir empfehlen den SC Laser von Stöckli einem breiten Spektrum von Skifahrern vom guten bis zum Expertenniveau.

Positive Punkte : Gesamtleistung Intuitiver Ski Zugänglichkeit, einfache Handhabung Übergang vom Carving ins Schwenken Erfordert wenig Engagement Stabilität, Komfo...

Negative Punkte : Eingeschränkt bei hoher Geschwindigkeit...

16.9/20
Rossignol React R8 TI [klicken Sie]
Skikategorie :
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Die React-Serie ersetzt die in den Vorjahren von Rossignol getestete Pursuit-Serie. Rossignols React R8 Ti, verstärkt durch eine Titanalplatte, steht an der Spitze der Produktpalette. In dieser Kategorie „Spitzenklasse" wählen wir Skier aus, die eine ausgewogene Mischung aus Leistung, Komfort, Zugänglichkeit und Vielseitigkeit bieten. Der React R8 Ti erfüllt perfekt die definierten Spezifikationen.... mit einem großen Plus: Vergnügen. Auf der Leistungsseite waren die Tester nicht enttäuscht. Der Ski ist "verspielt und prägnant". Der Kurveneintritt erfolgt direkt und intuitiv dank einer sehr präsenten Schaufel. Das Kurvenhandling ist einwandfrei, vor allem dank ausgezeichnetem Grip und hervorragenden Stabilität. Zugänglichkeit und Komfort stehen an erster Stelle. Der Ski ist intuitiv und erfordert keine besondere Bedienungsanleitung. Er sitzt direkt gut „unterm Fuß". Er läßt intuitiv mit sehr wenig körperlichem oder technischem Einsatz des Skifahrers fahren. Seine Vielseitigkeit ist ausgezeichnet. Der React R8 Ti ist in der Lage, Kurventypen und Fahrstyle nach Bedarf zu wechseln. Jedoch muß erwähnt werden, daß er sich bei rutschigen Bedingungen (trotz seines hervorragenden Griff) und in großen Kurven etwas weniger wohl fühlt. Die Reaktionsfähigkeit des Skis, die außergewöhnliche Qualität, die allgemeine Benutzerfreundlichkeit, das geringe Engagement, das er erfordert, machen ihn zu einer Maschine, die Freude bereitet. Er ist ein perfekter Ski für diese Kategorie und wird einem breiten Spektrum von Skifahrern, einschließlich derjenigen, die weniger involviert sind, sehr viel Freude machen. Der React R8 Ti ist unsere beste Wahl für Skifahrer von gutem bis exzellentem Niveau, nicht unbedingt sehr körperlich, die sich auf einem Ski vergnügen wollen, der sowohl verspielt als auch einfach zugänglich ist.

Positive Punkte : Sehr agiler Ski Ausgezeichneter Griff Kurveneintritt sofort möglich Zugänglich, erfordert wenig physischen oder technischen Aufwand Freunde inklus...

Negative Punkte : Etwas weniger komfortabel beim Driften, wo sein Griff ihn manchmal bestraft Etwas weniger Stabilität in großen Schwüngen bei hoher Geschwindigkeit...

16.8/20
Rossignol Experience 94 TI [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 50/50
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Vor zwei Jahren hat Rossignol sein Erfahrungsspektrum von einem starken „Pisten"-Typ in ein echtes "All-Mountain"-Sortiment umgewandelt. Die Form ist vernünftiger geworden und die Schaufel progressiver, zum Vorteil des Verhaltens - deutlich verbessert. Der Experience 94 Ti wurde mehrfach modifiziert und steht nun an der Spitze einer sehr wettbewerbsfähigen Kategorie. In diesem Jahr gewann der Skisport die „Best-Ski“-Medaille, die die Fortschritte von Rossignol würdigt. Der Ski erfüllt seinen "all mountain 50/50" Skivertrag und zeigt sich vielseitig einsetzbar. Er zeichnet sich vor allem durch seine Zugänglichkeit und die Lebendigkeit seines Verhaltens auf der Piste aus. Die Tester lobten das allgemeine Verhalten des Skis, das als sehr gesund, "stabil", "beruhigend" und leicht zu verzeihen beschrieben wurde. Er wendet leicht, das Drifting ist homogen. Es handelt sich also um einen anspruchslosen Ski, der mit einem Minimum an technischem Aufwand betrieben werden kann. Obwohl sehr zugänglich, fehlt es dem Ski nicht an Charakter, ganz im Gegenteil. Er ist bemerkenswert prägnant und verspielt und carvt sehr korrekt auf der Piste. Das Triggering ist instinktiv, der Ski rastet mit minimalem Kraftaufwand in die Kurve ein. Er verformt sich leicht, ohne Übermaß. Der Rebound ist gut gelungen. Alle diese Elemente tragen zum Gefühl eines leichten Skis unter dem Fuß bei, sowohl leicht als auch agil. Ein Tester schreibt: "Auf der Strecke wendet er wie ein Slalomski". Eine seltene Qualität für einen Ski in dieser Kategorie, die im Allgemeinen weniger geformt und eher in Richtung große Bögen orientiert sind. Abseits der Piste bietet das 94 Ti Experience die gleichen Qualitäten. Der sanfte und einfach zu handhabende Ski bietet Komfort auf allen Geländearten. Eine etwas größere Kufenbreite wäre im Pulverschnee wünschenswert gewesen, aber die 94 mm bleiben ein sehr guter Kompromiss. Da sich der Ski sehr leicht verformen lässt, zeigt er bei hoher Geschwindigkeit seine Grenzen. Reine Leistung ist nicht sein bevorzugtes Einsatzgebiet. Der Mehrwert liegt in der Mischung aus Zugänglichkeit, Vielseitigkeit und Manövrierfähigkeit. Das 94 Ti Experience benötigt wenig und gibt Ihnen viel Gefühl zurück. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Experience 94 Ti ein sehr guter All-Mountain-Ski ist, effizient und homogen, der viel Freude bereitet. Er wird ein sehr breites Publikum zufrieden stellen, vom fortgeschrittenen Skifahrer, der Off-Piste lernen möchte, bis zum erfahrenen Skifahrer, der einen vielseitigen und spielerischen Ski sucht.

Positive Punkte : Verhalten auf befahrenem Schnee Hervorragender Auftrieb Ausgezeichnete Vielseitigkeit Zugänglichkeit, Toleranz Überraschendes Handling auf der Pis...

Negative Punkte : Limitiert bei hoher Geschwindigkeit...

15.6/20
K2 Mindbender 88 Ti Alliance [klicken Sie]
Skikategorie :
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Die Mindbender-Serie ist die neue Freeride- und All Mountain-Reihe von K2. Der 88Ti ist in seiner Damenausführung ("Alliance") ein steiferes Modell. Er wird durch eine Y-förmige Titanalplatte, den Titanal Y-Beam von K2, verstärkt, die ihm einen Energieschub verleiht, den die Testerinnen sehr zu schätzen wußten. "Ziemlich starr", "energiegeladen, aber nicht zu sehr": Der K2 spielt mit einem Kompromiß zwischen Leistung und Zugänglichkeit. Das Gesamtverhalten ist gut, besonders auf der Piste, wo sich der Ski leistungsstark zeigt. Besonders auffällig waren der gute Griff und Halt sowie die Vielseitigkeit des Skis. Es handelt sich um einen reaktionsschnellen Ski, auf dem erfahrene Skifahrerinnen Spaß haben. Abseits der Piste hält sich der K2 Mindbender 88Ti ebenfalls sehr gut. Insbesondere im Pulverschnee fanden die Testerinnen ihn sehr "handlich" und sehr gewandt. Es ist ein Ski, der die Erwartungen an einen "All Mountain 70% Piste - 30% Freeride" perfekt erfüllt. Er stellt Skifahrerinnen zufrieden, die nach einem vielseitigen Ski für jedes Gelände suchen. Sehr erfahrene Skifahrerinnen werden seine Wendigkeit besonders zu schätzen wissen.

Positive Punkte : Allgemeine Leistung Ausgewogener, vielseitiger Ski Griff, solider Halt Reaktionsschneller, energiegeladener Ski Fahrspaß...

Negative Punkte : Nichts zu beanstanden...

©2003-2019 AKENA Technologies - Alle Rechte vorbehalten Firmeninformation | Kontakt