SkiurlaubPortal.com
Startseite |||
Infos & Ratschläge
|||||
Abonnieren Sie die "Last Minute" Newsletter Abonnieren Sie die Info-Newsletter
SKITEST
Strenge ethische Grundsätze
Der erste Profiskitest, der garantiert nicht durch Werbeeinnahmen durch die verschiedenen Hersteller finanziert wird.

62 von Profis getestete Ski

Skitest 2020

Völk

SKITEST 2020

Klicken Sie auf das Modell, um zum Testbericht zu gelangen

17.6/20
Völk Racetiger SL [klicken Sie]
Skikategorie : Slalom
Beste Leistung!Beste Leistung!
Völkl bietet uns in der Regel Skier an, die konsequent leistungsorientiert sind, und es ist nicht der Racetiger SL, der unsere Meinung ändern wird. Der Ski hat seinen Namen verdient. Die Kommentare der Tester sprechen für sich: "aggressiv", "bestialisch", "nervös", "eine Waffe"... Damit liegt das Leistungsniveau in dieser Kategorie des "Freizeitslaloms" an der Spitze. Es ist ein kraftvoller Ski, "präzise und prägnant", der viel Energie ausstrahlt. Der Griff, die Stabilität bei hoher Geschwindigkeit sowie ein "großer Rebound am Ende der Kurve" wurden von den Testern besonders geschätzt. Als Slalom-Typ ist er dennoch sehr komfortabel auf größeren Kurvenradien. Aber seine Vielseitigkeit hört hier auf. Der Racetiger SL hat einen natürlichen Neigung zu greifen, die es ihm ermöglicht, den besten Griff und das beste Kurvenhandling zu bieten. Auf der anderen Seite sind rutschende Fahrstyle nicht seine Sache. Sie sind möglich, erfordern aber eine feine Dosierung der Zentrierung. Der Racetiger SL darf nicht in jedermanns Hände gelegt werden. Es erfordert sehr präsent zu sein und verzeiht wenig für den Fehler. Es erfordert eine gute Zentrierung, Engagement, Geschwindigkeit.... und ein gutes körperliches Niveau. Es handelt sich um einen Hochleistungsski, den wir den Skifahrern vom Spitzen- bis zum Expertenniveau empfehlen, die vor allem auf Leistung setzen.

Positive Punkte : Hochwertige Leistung Hochenergetischer Ski mit kraftvollem Rebound Starker Charakter Außergewöhnlicher Griff Hohe Geschwindigkeitsstabilität Viel...

Negative Punkte : Körperlich und technisch anspruchsvolles Skifahren Nicht sehr tolerant Unbehaglicher Ski bei gelassenerem Fahrstyle...

17.5/20
Völk Mantra V.Werks [klicken Sie]
Skikategorie :
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Bereits bei den Pre-Tests viel beachtet, gewann das Mantra V.Werks schnell die Proskilab-Kritiker. Um es ganz offen zu sagen, die Version "V.Werks" hat nichts mit der klassischen Version des Mantra "M5" zu tun, das im vergangenen Jahr überarbeitet und von der Marke in diesem Jahr erneuert wurde. Die Seitenlinien, die Konstruktion, das Gewicht und das Verhalten sind sehr unterschiedlich. Man muß sagen, daß der Mantra V.Werks ein einzigartiger Ski auf dem Markt ist. Zunächst überraschte der Ski die Tester mit seinem Verhalten auf der Piste. Er erweist sich als bemerkenswert lebhaft, stabil und beruhigend, sehr packend für diese Kategorie auf gepacktem Schnee, auch bei sehr hoher Geschwindigkeit. Er bietet ein ganz besonderes Gefühl, das eines Skis, der sowohl sehr leicht als auch stabil unter den Füßen ist, sehr dünn, sich in Längsrichtung verformt und dabei eine hohe Drehsteifigkeit aufweist. Der Ski ist leicht (1.680 kg auf 178 cm, so angekündigt von Völkl), ohne ein Leichtgewicht für einen Hinterland- oder Freitourenski zu sein. Er scheint jedoch leichter zu sein, was wahrscheinlich auf die "3D"-Konstruktion zurückzuführen ist, die die Trägheit beim Schwenken reduzieren soll. Die "Ice.off"-Abdeckung hilft, Schnee auf dem Ski zu vermeiden. Das Gewichts-Leistungs-Verhältnis ist außergewöhnlich. Die Zuverlässigkeit seines Verhaltens, sein Grip, seine Leichtigkeit unter den Füßen und die Lebendigkeit des Skis machen ihn zu einem Ski, der viele Eindrücke vermittelt. Der Mantra V.Werks ist ein Ski, auf dem die Tester viel Spaß hatten. Abseits der Piste, seine Leichtigkeit, die Finesse des Skis, das fast nicht Vorhandensein der Seitenwände, die Breite an der Kufe von 99 mm machen ihn zu einem sehr komfortablen Ski im Pulverschnee. Dank seiner Leichtigkeit beim Schwenken macht er sich auch auf befahrenem Schnee sehr gut. Es erfordert ein gewisses technisches Niveau, um das Beste daraus zu machen. Die Gutachter stellten fest, dass der Ski auf der Vorderseite fährt, mit Stütz auf der Zunge. Er ist auch etwas weniger komfortabel in kleinen Kurven. Als Freetourenski par excellence, komfortabel auf allen Terrains, ist der Mantra V.Werks von Völkl nicht simple, sondern bietet ein Verhalten, das einzigartig auf dem Markt ist. Er ist eine sehr ernsthafte Empfehlung der Proskilab-Rezensenten für alle, die technische Exzellenz bevorzugen, ohne zu viel auf ihren Geldbeutel zu achten.

Positive Punkte : Ausgezeichnetes Verhalten auf der Piste, "schneller und gesunder" Ski Stabil und beruhigend, griffig, ein sehr schnell zu fahrender Ski für diese Ka...

Negative Punkte : Für mittlere und große Kurven ausgelegt, ist etwas weniger komfortabel in engen Kurven. Ski, der auf der vorderseitig gefahren werden muß, wenn man k...

16.1/20
Völk Racetiger GS [klicken Sie]
Skikategorie : Riesenslalom
Beste Leistung!Beste Leistung!
Völkl hat sich als leistungsorientierte Marke sowohl auf der Piste als auch im All-Mountain-Bereich einen Namen gemacht. Wir testen Skier seit 14 Jahren und es ist klar, dass dieser Ruf von Proskilab-Testern selten bestritten wurde. Nicht so beim Racetiger GS, der sich in diesem Vergleich als "Performance"-Ski auszeichnet. Der Ski fährt gerne schnell, er will „nur beschleunigen" und gibt sich die Mittel dazu. Der "dämonische" Griff, sein außergewöhnliche Stabilität, die Qualität des Kurvenhandlings und seine homogene Stützfähigkeit in der Kurve wurden von den Testern gelobt. Seine Stabilität bei sehr hohen Geschwindigkeiten ist außergewöhnlich. Einer der Tester schreibt "Leistung vor Vergnügen". Denn beim Skifahren geht es um Effizienz. Es erfordert Engagement und Führung, besonders am Anfang der Kurve. Komfort und Vielseitigkeit werden auf den einfachsten Ausdruck reduziert. Insbesondere lässigere, langsamere Drifts sind nicht mehr möglich. Der Ski erfordert Geschwindigkeit und ihm fehlt es an Agilität bei langsamen Fahrten. Es ist nicht der ideale Ski fürs Cruising oder langsame Wedeln. Der Völkl GS Racetiger bricht das Versprechen der Marke nicht. Es ist ein kompromißloser Ski, der auf Effizienz abzielt. Wir empfehlen ihn engagierten Skifahrern von sehr gutem Niveau bis hin zu Experten- oder Wettbewerbsniveau, die ein Verhalten ähnlich dessen eines FIS-Skis wünschen.

Positive Punkte : Sehr hohes Leistungsniveau Außergewöhnliche Stabilität und Griff Beschleunigung in der Kurve Regelmäßigkeit und Festigkeit in der Kurve ...

Negative Punkte : Technisch und körperlich anspruchsvoller Ski Unbehaglich bei niedrigen Geschwindigkeiten und engen Kurven Braucht Führung Effizienter, aber nicht s...

15.7/20
Völk Yumi [klicken Sie]
Skikategorie :
Beste Zugänglichkeit und größtes Vergnügen!Beste Zugänglichkeit und größtes Vergnügen!
Der bereits im letzten Jahr getestete Yumi von Völkl scheint sich nicht viel verändert zu haben. Es weist dieselben Qualitäten auf, insbesondere auf der Piste. Der erste von den Testerinnen hervorgehobene Vorteil ist die recht außergewöhnliche Zugänglichkeit des Skis. Der Yumi ist ein einfacher, intuitiver Ski, der keine besondere Anleitung oder übermäßiges Engagement erfordert. Er ist sehr tolerant, vermittelt Vertrauen und ermöglicht Fortschritte in der Fahrtechnik. Das Verhalten auf der Piste, das als "sehr gut" bewertet wird, ist einwandfrei. Der Ski ist in allen Situationen gewandt und besonders angenehm zu fahren auf weichem Schnee. Einige Testerinnen hätten sich jedoch etwas mehr Wendigkeit unter den Füßen gewünscht. Mit seinen 84mm Kufenbreite ist er der schmalste Ski, der in dieser Kategorie getestet wurde. Das Verhalten abseits der Piste leidet etwas darunter, dennoch bleibt der Yumi effizient und sehr "angenehm" zu fahren, insbesondere auf befahrenem Neuschnee. Laut den Testerinnen ist es ein sehr guter Ski für die "ersten Schritte im Pulverschnee und allen anderen Schneearten". Der Yumi von Völkl ist "der perfekte Ski" in dieser Kategorie, eine ausgezeichnete Wahl für mittlere bis sehr gute Skifahrerinnen, die sich einen leistungsstarken Ski auf der Piste wünschen und in der Lage sind, ihn bei entsprechenden Bedingungen auch außerhalb der Piste einzusetzen.

Positive Punkte : Hervorragendes Verhalten auf der Piste Zugänglichkeit Intuitiver, leicht zu beherrschender Ski Tolerant Wenig anspruchsvoll Ideal zum Lernen auße...

Negative Punkte : Etwas weniger gewandt außerhalb der Piste Etwas weniger Charakter als der Mindbender 88Ti...

15.5/20
Völk Kendo 88 [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 70/30
Beste Leistung!Beste Leistung!
Nach dem Mantra ist Kendo eine der Referenzen in diesem Marktsegment, die von Völkl erneuert wurde und in zwei Versionen erhältlich ist, der 92 und der 88. Letzteres ist der, den wir hier getestet haben. Die Modifikationen sind ähnlich wie beim Mantra M5. Der Ski ist schmaler mit einer Kufe, die von 90 bis 88 mm reicht. Die Konstruktion wurde geändert und übernimmt nun mehr oder weniger die des Mantra mit zwei Titanalplatten in Form eines Hufeisens. Der Radius verliert etwa 2 Meter und erreicht 18,6 m in der getesteten Größe. Sobald man auf den Kendo 88 steigt, versteht man eines: Dieser Ski ist für die Geschwindigkeit gemacht. Er ist sicherlich agiler und reaktionsschneller als sein Vorgänger, drückt sich aber dennoch besser in großen Bögen bei hoher Geschwindigkeit aus. Laut den Testern "braucht es Geschwindigkeit und Raum, um sich auszudrücken". Der Griff ist "ausgezeichnet", die Stabilität "vorbildlich" und es lässt sich deutlich die Völkl DNA erkennen. Auf der anderen Seite ist der Ski wahrscheinlich etwas anspruchsvoller als sein Vorgänger und erfordert Präsenz sowie Engagement. Off-Piste verhält sich der Ski sehr gut mit einer besonderen Anmerkung was bereits befahrenen Schnee angeht, wo er aufgrund seiner Steifigkeit die Schneedecke regelrecht "aufteilen" kann. Die Pulvertragfähigkeit bleibt trotz der reduzierten Breite dieser neuen Version gut. „Ausgezeichneter Ski", der Kendo 88 von Völkl bringt gegenüber seinem Vorgänger eine zusätzliche Dosis Agilität bei gleichzeitiger Leistungssteigerung. Er ist der perfekte Ski für sportliche und engagierte Skifahrer, die auf der Suche nach der idealen Mischung aus Power und Vielseitigkeit sind.

Positive Punkte : Gesamtleistung auf hohem Niveau Griff Vorbildliche Stabilität Genauigkeit Ski, der gerne schnell fährt Befahrene Pisten...

Negative Punkte : Körperlich anspruchsvoller Ski...

15.3/20
Völk 90Eight [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 50/50

Während wir Völkl in diesem Jahr gebeten hatten, das Mantra M5 in den Wettbewerb zu stellen, wollte uns der Hersteller den 90Eight in dieser Kategorie anbieten. Letzterer ist ein ausgezeichneter Ski, aber etwas leichte Kost in diesem ziemlich anspruchsvollen Programm. Der Mantra M5 hat sich nicht weiterentwickelt und wir empfehlen unseren Testern, die sich für einen leistungsorientierten Ski interessieren, den Test vom letzten Jahr zu Rate zu ziehen. Der 90Eight glänzt, wenn Sie die Pisten verlassen. Seine gleichmäßige Kufenbreite, sein geringes Gewicht und sein sehr gut verteilter Flex tun Wunder: Der Ski ist auf jedem Gelände und unter allen Umständen komfortabel. Es geht gut durch befahrenen Schnee, treibt im Pulverschnee und wendet gut. Ein Genuß... Auf der Strecke ist das Verhalten im Allgemeinen gut. Der Ski ist ziemlich flexibel doch leider fehlt ein wenig das Handling vor allem bei hoher Geschwindigkeit. Es ist nicht der ideale Ski, um aggressiv auf hartem Schnee zu wedeln, dennoch ist er komfortabel bei lässigen Fahrenstylen mit großen Kurven bei moderater Geschwindigkeit. Der 90Eight von Völkl ist ein vielseitiger Ski, der für jedes Gelände geeignet ist und eine Vorliebe für Off-Piste-Touren hat. Wir empfehlen ihn Skifahrern von gutem bis exzellentem Niveau, die einen wirklich komfortablen Ski außerhalb der Pisten wünschen, aber auch den Freerando-Liebhabern.

Positive Punkte : Hervorragendes Verhalten abseits der Piste unter allen Bedingungen Ski, gut dämpft. Guter Auftrieb Fühlt sich wohl auf der Piste mit entspanntem Fa...

Negative Punkte : Charakterlosigkeit, die sich hauptsächlich auf der Piste zeigt Ski weniger reaktiv als einige seiner Konkurrenten Ziemlich flexibler Ski, beschränkt...

14.8/20
Völk Deacon 74 [klicken Sie]
Skikategorie :

"Bester Ski" des vergangenen Jahres. Der Deacon 74 bei Völkl, wirkte in diesem Jahr kraftvoller, aber auch anspruchsvoller. Der Deacon 74 wurde entwickelt, um schnell, ja sehr schnell zu fahren und um sich in große Kurven zu lehnen. Die Stabilität des Skis, die Kurvenhaltung, der "kraftvolle“ Griff sind überragend. „Wie auf Gleisen", wie die Tester sagen. Der Ski muß nur noch beschleunigen und sendet viel Energie zurück. Der Ski erfordert eine Eingewöhnungszeit, Engagement und Aufmerksamkeit. Bei niedriger Geschwindigkeit ist der Einstieg in die Kurve mühsamer und der Ski hat Schwierigkeiten bei der Verformung. Wir empfehlen den Völkl Deacon 74 Skifahrern mit exzellentem bis fortgeschrittenem Niveau, mit Mittler bis großer Statur, die in erster Linie auf der Suche nach Leistung sind.

Positive Punkte : Überragende Leistung Kraftvoller Ski Carving Große Kurven und hohe Geschwindigkeit Stabilität Griff...

Negative Punkte : Technisch und körperlich anspruchsvoller Ski. Starrer Ski, der Schnelligkeit und Engagement erfordert, um sich zu verformen. Eingewöhnungszeit erfor...

14.5/20
Völk Flair SC Carbon [klicken Sie]
Skikategorie :

Der Flair SC (Slalom Carver) Carbon wird von Völkl als "ein starrer, aber leichter Pistenski für kleine Kurven" bezeichnet. Die Gesamtleistung ist gut, auch wenn sie nicht zur besten der Kategorie gehört. Die Testerinnen haben insbesondere den Kompromiß zwischen Leistung und Komfort geschätzt: ein "nicht zu starrer" Ski, mit "gutem Rückstoß". Der Ski bleibt "einfach und verspielt" und ist besonders komfortabel in kleinen Kurven, zeigt bei Bedarf aber auch in großen Kurven Leistungsstärke. Der Völkl Flair SC Carbon ist ein guter Ski, "angenehm", für kleine Kurven, leicht und dabei relativ homogen und vielseitig. Wir empfehlen ihn mittleren bis sehr guten Skifahrerinnen.

Positive Punkte : Allgemeine Leistung Gute Zugänglichkeit Gleitendes Fahren/ Geschnittene Schwünge Allgemein angenehm...

Negative Punkte : Geteilte Meinung bei den Testerinnen zur Reaktionsschnelligkeit des Skis. Manche Testerinnen beklagen ein mangelnden Rückstoß....

13.6/20
Völk Racetiger RC [klicken Sie]
Skikategorie : mögliche Piste für Männer

In dieser Kategorie suchen wir Skier, die für die niedrigsten technischen Niveaus zugänglich sind, aber dennoch den Skifahrer verbessern können. Insbesondere erwarten wir, daß sich der Ski leicht lenken läßt (d. h. flache Bögen und Schwünge fährt), daß das Drifting progressiv und homogen ist, daß sich der Ski korrekt verhält, wenn sich der Skifahrer in einer zentrierten Position oder sogar leicht zurück lehnt. Sobald diese Eigenschaften erreicht sind, prüfen wir die Fähigkeit des Ski den Skifahrer auf seinem Weg zum Carving zu begleiten. Sehr deutlich leistungsorientiert, fühlt sich der Völkl Racetiger RC im ersten Teil des Programms nicht wohl. Driften auf die "coole" Art und Weise ist nicht sehr intuitiv. Der Ski hat eine natürliche Tendenz zum Griff und Carven. Mit Kontakt fühlt er sich unwohl und bittet quasi darum ihn mit etwas Engagement auf die Kante zu bringen. Der Völkl RC Racetiger ist eindeutig zu leistungsorientiert, um in dieser Kategorie gut platziert zu sein. Es ist ein guter Ski, aber bestimmt für Skifahrer mit einem viel höheren technischen Niveau, die das Carving beherrschen.

Positive Punkte : Leistung Leichtigkeit und Stabilität bei hoher Geschwindigkeit und in großen Kurven Steifer und eingängiger Ski...

Negative Punkte : Der Ski fühlt sich beim Driften gut an Wendet schlecht Unangenehmes Verhalten bei niedrigem Kantenwinkel...

©2003-2019 AKENA Technologies - Alle Rechte vorbehalten Firmeninformation | Kontakt