SkiurlaubPortal.com
Startseite |||
Infos & Ratschläge
|||||
Abonnieren Sie die "Last Minute" Newsletter Abonnieren Sie die Info-Newsletter
SKITEST
Strenge ethische Grundsätze
Der erste Profiskitest, der garantiert nicht durch Werbeeinnahmen durch die verschiedenen Hersteller finanziert wird.

62 von Profis getestete Ski

Skitest 2020

Herren

SKITEST 2020

Klicken Sie auf das Modell, um zum Testbericht zu gelangen

18.2/20
Dynastar Speed Master SL R22 [klicken Sie]
Skikategorie : Slalom
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Proskilab-Tester kamen von den Speed Master SL-Tests mit einem riesigen Lächeln im Gesicht zurück! Es muss gesagt werden, dass Skifahren ein außergewöhnliches Verhältnis von Zugänglichkeit und Leistung bietet. In diesem Jahr wurde das Modell mit seiner R22 "race"-Platte ausgestattet (wie sein Zwillingsbruder in Rossignol). Es braucht nur wenige Meter, um zu bemerken, dass es sich um einen Ski mit einem gutmütigen Slalomcharakter handelt. Der Speed Master SL zeigt alle Eigenschaften, die in dieser Kategorie erwartet werden: Auslösegeschwindigkeit, Geschwindigkeit der Bewegung von Kante zu Kante, Griff, Kurvengenauigkeit, Rebound am Ende der Kurve. Wir sind weder enttäuscht noch überrascht von diesem teuflisch effizienten Ski, der "sehr gut und sehr solide unter den Füßen“ ist, und der voller Energie steckt. Der Speed Master SL R22 ist leistungsstark, bleibt sehr zugänglich, "einfach", "gesund" und tolerant für diese Kategorie, sehr angenehm im täglichen Gebrauch. Es ist auch ein vielseitiger Ski für diese Kategorie, der es ermöglicht, sehr dynamisches Fahren mit cooleren Bahnen in kleinen und großen Kurven zu wechseln. Die Tester stellten jedoch fest, daß der Ski auf der Zunge gefahren wurde, um eine "gute Kurvenschließung" zu ermöglichen. Der Dynastar Speed Master SL R22 und der Rossignol Hero Elite ST Ti (mit sehr ähnlichem, wenn nicht sogar identischem Verhalten) sind nicht die effizientesten Ski auf dem Markt. Mehr als nur Waffen, um Zeiten zu schaffen, sie sind sehr sportliche Skier mit einem außergewöhnlichen Verhältnis von Leistung und Zugänglichkeit. Der Mix aus Leistung, Zugänglichkeit und Vielseitigkeit macht ihn zu einer Spaßmaschine. Das Skifahren scheint dem guten Willen des Skifahrers zu unterliegen, der sich unter allen Umständen wohl fühlt, nie in Schwierigkeiten gerät und viel Empfindung zurückgibt. Die Kommentare der Tester sind eloquent: "Ausgezeichneter Ski", "der heimliche Liebling unter den in diesem Jahr getesteten Skiern", "ein so zugängliches Leistungsniveau, es ist erstaunlich! "... kurz gesagt, dieser Ski hat die Tester begeistert. Der Speed Master SL ist ein sehr fortschrittlicher Ski. Als "Freizeit"-Slalomski par excellence wird er eine große Anzahl von Skifahrern zufrieden stellen, vom guten Skifahrer, der sich auf dem Weg zu "kleinen Kurven" oder Wettkämpfen weiterentwickeln möchte, bis hin zum erfahrenen Skifahrer, der den Genuss dem reinen Leistungssport vorzieht. Die Seitenlinien und das Verhalten der Dynastar sind denen der Rossignol so nahe, dass wir sie als ein und denselben Ski betrachten wollten. Der Rossignol schien uns etwas zugänglicher und die Dynastar etwas solider beim stützen und was die Leistungen angeht, dennoch sind die Unterschiede wirklich gering und können wahrscheinlich auf die Vorbereitung der Skier zurückzuführen werden.

Positive Punkte : Gesamtleistung Hervorragendes Verhältnis von Leistung und Zugänglichkeit Kurvenfahrt Griff Hervorragende Vielseitigkeit für einen Ski aus dem Wet...

Negative Punkte : Nichts zu bemängeln....

18.0/20
Dynastar Speed Master GS R22 [klicken Sie]
Skikategorie : Riesenslalom
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Nach schwierigen Jahren, in denen die Produkte von Rossignol/Dynastar von Proskilab schlecht bewertet wurden, muß man sagen, daß es der Gruppe gelungen ist, den Sprung nach oben zu schaffen und speziell auf bestimmte Marktsegmente zugeschnittene Produkte anzubieten. In diesen leistungsorientierten Kategorien sind die Modelle der Gruppe unverzichtbar geworden. Es ist zu bemerken, daß ihr Erfolg zum Teil auf den R22 „Renn“-Platte zurückzuführen ist, die das Verhalten der Skier verbessert. Die gleichen Modelle verloren systematisch einige Plätze, wenn sie mit der konventionellen „Konect“-Platte getestet wurden. Der Speed Master GS, bereits im vergangenen Jahr "Best Ski", belegt in dieser Kategorie erneut den ersten Platz. Der Ski ist „auf Leistung zugeschnitten". Die Tester haben ein Verhalten fest gestellt, das einem Rennski sehr ähnlich ist: "Ein echter Géant! Mit seiner hoher Stabilität ermöglicht er es Ihnen, mit verwerflichen Geschwindigkeiten zu fahren und dies mit einem großen Gefühl an Sicherheit . Die Qualität des Ski-/Schneekontaktes, der "monströse" Grip und die Präzision bei Schwenken und Carving wurden von den Testern ebenfalls für positiv empfunden. Der Ski ist technisch anspruchsvoll wenn man ihn wirklich ausfahren möchte. Auf der anderen Seite ist er relativ tolerant für dieses Leistungsniveau. Die Tester beschreiben ihn als einen "progressiven" Ski, der mit relativ wenig Einsatz arbeiten kann und beim Beschleunigen das Beste aus sich herausholen läßt. Der Rebound des Skis am Ende der Kurve ist eher gering, was für unsere professionellen Tester ein Nachteil ist, aber weniger technische Skifahrer sicherer macht. Der Ski ist in großen Kurven sehr hoher Geschwindigkeit royal. Er ist etwas anspruchsvoller, funktioniert aber auch bei kürzeren Radien. Kurz gesagt, der Dynastar GS R22 ist ein Hochleistungsski, den wir allen Skifahrern empfehlen, die die Sensationen eines Rennskis entdecken oder wiederentdecken wollen.

Positive Punkte : Überragende Leistung Fült sich an wie einer echter Géant Verhalten in großen Kurven und bei sehr hoher Geschwindigkeit Außergewöhnlicher Griffund H...

Negative Punkte : Einige Tester bedauerten einen Mangel an Rebound am Ende der Kurve....

17.9/20
Rossignol Hero Elite ST TI R22 [klicken Sie]
Skikategorie : Slalom
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Proskilab-Tester kamen mit einem riesigen Lächeln im Gesicht von den Hero Elite ST Ti-Tests zurück! In diesem Jahr wurde das Modell mit seiner R22 "race"-Platte ausgestattet (wie sein Zwillingsbruder in Dynastar). Eines muß gesagt werden: der Ski bietet ein außergewöhnliches Verhältnis von Leistung und Zugänglichkeit. Es braucht nur wenige Meter, um zu bemerken, daß es sich um einen Ski mit einem gutmütigen Slalomcharakter handelt. Der Hero Elite ST TI R22 zeigt alle Qualitäten, die in dieser Kategorie erwartet werden: Auslösegeschwindigkeit, Geschwindigkeit der Bewegung von Kante zu Kante, Griff, Kurvengenauigkeit, Rebound am Ende der Kurve. Wir sind weder enttäuscht noch überrascht von diesem teuflisch effizienten Ski, der "sehr gut und sehr solide unter den Füßen“ ist, und voller Energie steckt. Effizient, bleibt der Hero Elite ST TI R22 dennoch sehr zugänglich, "einfach", "gesund" und tolerant für diese Kategorie, sehr angenehm in der täglichen Anwendung. Er ist ein vielseitiger Ski für diese Kategorie, der es ermöglicht, sehr dynamisches Fahren mit cooleren Bahnen in kleinen und großen Kurven zu wechseln. Die Tester stellten jedoch fest, daß der Ski auf der Zunge gefahren wurde, um eine "gute Kurvenschließung" zu ermöglichen. Der Rossignol Hero Elite ST TI R22 und der Dynastar Speed Master SL R22 (mit sehr ähnlichem, wenn nicht sogar identischem Verhalten) sind nicht die effizientesten Ski auf dem Markt. Mehr als nur Waffen fürs Rennen, sind es sehr sportliche Skier mit einem außergewöhnlichen Verhältnis von Zugänglichkeit und Leistung. Der Mix aus Leistung, Zugänglichkeit und Vielseitigkeit macht ihn zu einer Spaßmaschine. Der Ski scheint dem guten Willen des Skifahrers zu unterliegen, der sich unter allen Umständen wohl fühlt, nie in Schwierigkeiten gerät und viel Empfindung zurückgibt. Die Kommentare der Tester sind eloquent: „Ausgezeichneter Ski", "der heimliche Liebling unter den in diesem Jahr getesteten Skiern", "ein so zugängliches Leistungsniveau, es ist erstaunlich! "... kurz gesagt, dieser Ski hat die Tester begeistert. Der Hero Elite ST TI ist ein sehr progressiver Ski. Als "Freizeit"-Slalomski par excellence wird er eine große Anzahl von Skifahrern zufrieden stellen, vom guten Skifahrer, der sich auf dem Weg zu "kleinen Kurven" oder Wettkämpfen weiterentwickeln möchte, bis hin zum erfahrenen Skifahrer, der den Genuß dem reinen Leistungssport vorzieht. Die Sicht- und Verhaltenslinien des Rossignol sind denen der Dynastar so nahe, daß wir sie als ein und denselben Ski betrachten wollten. Der Rossignol schien uns etwas zugänglicher und die Dynastar etwas solider beim Stützen und was die Leistungen angeht, jedoch bleiben die Unterschiede sind wirklich gering und können wahrscheinlich auf die Vorbereitung der Skier zurückzuführen werden.

Positive Punkte : Gesamtleistung Hervorragendes Verhältnis von Leistung und Zugänglichkeit Kurvenfahrt Griff Hervorragende Vielseitigkeit für einen Ski aus dem Wett...

Negative Punkte : Nichts zu bemängeln....

17.6/20
Völk Racetiger SL [klicken Sie]
Skikategorie : Slalom
Beste Leistung!Beste Leistung!
Völkl bietet uns in der Regel Skier an, die konsequent leistungsorientiert sind, und es ist nicht der Racetiger SL, der unsere Meinung ändern wird. Der Ski hat seinen Namen verdient. Die Kommentare der Tester sprechen für sich: "aggressiv", "bestialisch", "nervös", "eine Waffe"... Damit liegt das Leistungsniveau in dieser Kategorie des "Freizeitslaloms" an der Spitze. Es ist ein kraftvoller Ski, "präzise und prägnant", der viel Energie ausstrahlt. Der Griff, die Stabilität bei hoher Geschwindigkeit sowie ein "großer Rebound am Ende der Kurve" wurden von den Testern besonders geschätzt. Als Slalom-Typ ist er dennoch sehr komfortabel auf größeren Kurvenradien. Aber seine Vielseitigkeit hört hier auf. Der Racetiger SL hat einen natürlichen Neigung zu greifen, die es ihm ermöglicht, den besten Griff und das beste Kurvenhandling zu bieten. Auf der anderen Seite sind rutschende Fahrstyle nicht seine Sache. Sie sind möglich, erfordern aber eine feine Dosierung der Zentrierung. Der Racetiger SL darf nicht in jedermanns Hände gelegt werden. Es erfordert sehr präsent zu sein und verzeiht wenig für den Fehler. Es erfordert eine gute Zentrierung, Engagement, Geschwindigkeit.... und ein gutes körperliches Niveau. Es handelt sich um einen Hochleistungsski, den wir den Skifahrern vom Spitzen- bis zum Expertenniveau empfehlen, die vor allem auf Leistung setzen.

Positive Punkte : Hochwertige Leistung Hochenergetischer Ski mit kraftvollem Rebound Starker Charakter Außergewöhnlicher Griff Hohe Geschwindigkeitsstabilität Viel...

Negative Punkte : Körperlich und technisch anspruchsvolles Skifahren Nicht sehr tolerant Unbehaglicher Ski bei gelassenerem Fahrstyle...

17.3/20
K2 Konic 76 [klicken Sie]
Skikategorie : mögliche Piste für Männer
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Die Skier der Konic-Serie der K2 werden seit einigen Jahren von Proskilab-Testern getestet und geschätzt. Im vergangenen Jahr gewann der Konic 78 eine "Handhabung/Performance“-Medaille und in diesem Jahr gewann die Konic 76 die wohlverdiente "Best Ski"-Medaille. Die erste Qualität der Konic 76 ist ihre sehr hohe Zugänglichkeit. Der Ski ist sehr "leicht zu handhaben“ und intuitiv. Anschnallen und los und dies ohne Anweisungen. Die ersten Abfahrten geben Sicherheit: Das Verhalten des Skis ist bemerkenswert stabil, was es bei allen Fahrweisen und Schneearten leichter macht. Sie können das Tempo nach und nach erhöhen, bis Sie eine gute Geschwindigkeit zum carven erreicht haben und dabei behält der Ski ein gesundes und stabiles Stützverhalten. Unsere Tester (meist Profis) hatten viel Spaß mit diesem Ski. Er ist ein verspielt, reaktiv, vor allem dank seiner Schaufel, beim wedeln ihre Wirkung zeigt. Der Konic 76 ist ein Modell, das nie langweilig wird und eine gute Dosis an an gutem Gefühl liefert. In dieser Kategorie „zugängliche Pisten" wählen wir Skier aus, die besonders wendig sind, mit gutem Drifting, aber dennoch in der Lage sind, die Skifahrer zum fortgeschritteneren Carving zu führen. Dies ist der Fall beim Konic 76, einem Ski, der für die untersten Niveaus zugänglich ist und in der Lage ist, den Skifahrer zum Carving zu bringen und dies sogar mit hoher Geschwindigkeit. Das Potenzial für technische Entwicklungen ab dem Anfängerniveau ist einfach erstaunlich. Laut den Testern ermöglicht der Ski einen "schönen Fortschritt" vom Anfänger zum Carving-Beherrscher. Der einzige Nachteil ist, daß, wenn der Rhythmus erhöht wird, die etwas flexible Schaufel mit hoher Geschwindigkeit aufschwimmt und zittert. Verspielt, "angenehm und sicher", erlaubt technische Fortschritte zu machen. Der Konic 76 ist der ideale Einführung-/Entwicklungsski. Wir empfehlen ihn allen Skifahrern, die ihre technischen Fähigkeiten verbessern wollen, vom kompletten Anfänger bis hin zum Skiläufer, der Parallelschwünge meistert.

Positive Punkte : Einfache Handhabung, Zugänglichkeit Ski der Vertrauen gibt Verspielter, reaktiver Ski Ermöglicht einen großen technischen Fortschritt des Skifahrer...

Negative Punkte : Leichte Schaufel mit Auftrieb die bei hoher Geschwindigkeit hervorkommt...

17.2/20
Elan Wingman 86 CTI [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 70/30
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Elan's Wingman 86 KTI hinterließ bei den Vorwahlen im Januar 2019 einen starken Eindruck. Wir haben ihn in den Proskilab-Test integriert, da wir der Meinung waren, dass der Ski perfekt an unsere Spezifikationen für diese Kategorie angepaßt war. Wir freuten uns darauf, ihn von einem Team von Fachleuten in einer vergleichbaren Situation mit anderen Marktführern testen zu lassen. Das Ergebnis hat uns nicht enttäuscht und der Ski (ein Novum in dieser Kategorie für Elan) erhält eine wohlverdiente "Best Ski"-Auszeichnung. Der Wingman 86 CTI ist vor allem ein unglaublich einfacher Ski: Man ist auf ihm sofort in guter Position, die ersten Schwünge erfolgen souverän. Der Ski braucht keine Anweisungen, er hat ein bemerkenswert gutmütiges und intuitives Verhalten. Es ist "ein Ski für jedermann", "der dem Skifahrer die Wahl lässt", für den wir keine große Technik einsetzen müssen. Das Verhalten auf der Piste ist einfach ausgezeichnet. Der Ski ist sehr stabil auf seinen Stützen, wendig, mit einer sehr gutem Rebound am Ende der Kurve. Der Ski bringt viel Gefühl mit sich und verbreitet keine Langeweile. Abseits der Piste besticht der Ski durch seine Leichtigkeit. Trotz seiner 86 mm Kufe hebt er im Pulverschnee regelrecht ab. Die Fahrt durch stark befahrenen Schnee meistert er gut und verformt sich in verdichtetem Schnee nicht. Der Wingman 86 CTI ist in der Lage, gleitendes Fahren und Carving, kleine und große Bögen mit Fluidität aneinanderzureihen. Er ist für alle Geländearten geeignet und zeigt eine große Vielseitigkeit. Kein Zweifel, dieser Ski ist für eine lange Karriere bestimmt, sowie Kendo, Kore 93 und andere Prominente in diesem Segment des Marktes. Der Wingman 86 CTI ist daher ein Erfolg. Ein "Allrounder", intuitiv, einfach und spielerisch, der sich unter allen Umständen wohl fühlt, den wir den mittleren bis exzellenten Skifahrern sehr empfehlen. Hinweis: Elan bietet zwei Versionen des Wingman 86 an: eine "CTi"-Version (grün), die hier getestet wurde, und eine "Ti"-Version (orange), weniger starr, nicht getestet. Beide haben eine Titanalplatte mit der Erwähnung "Ti", die "CTi"-Version profitiert zusätzlich von zwei Längskarbonarmierungen.

Positive Punkte : Gesamtleistung Zugänglichkeit Lebendiger und agiler Ski Gesundes und intuitives Verhalten Hohe Vielseitigkeit Komfortabel auf jedem Gelände Spaß...

Negative Punkte : Leichte Leistungseinbußen im Vergleich zu starreren Modellen wie dem Kendo 88....

17.1/20
Rossignol React R6 Compact [klicken Sie]
Skikategorie : mögliche Piste für Männer

Bei Rossignol ersetzt die neue React-Serie die Pursuit-Serie, die bereits im vergangenen Jahr von Proskilab getestet wurde. Der React R6 Compact zeichnet sich in dieser Kategorie dadurch aus, in der wir nach Skiern suchen, die für die niedrigsten Niveaus zugänglich sind und dem Skifahrer helfen können, sich auf dem Weg zu einer technischeren Praxis zu entwickeln. Auf der Seite der Zugänglichkeit enttäuscht er nicht. Der Ski, der als "sehr ausgewogen" und "beruhigend" gilt, gibt „schon in den ersten Kurven“ ein sicheres Gefühl. Die Tester schätzten vor allem einen "perfekten Schwung", der es dem Ski ermöglichte, sich sehr leicht und flach zu bewegen. Sein Drift ist "komfortabel", intuitiv und "homogen". Das Beste daran ist, daß der Ski dazu neigt, die Kurve natürlich zu schließen, was vor allem Skifahrer mit niedrigem technischen Niveau ansprechen wird. Der React R6 bietet Ihnen viel Platz. Er reagiert auf Druck und ist selbst im Schnitthandling sehr komfortabel, große Kurven bei Dauergeschwindigkeit, wo er bemerkenswert stabil und griffig bleibt. Dies macht ihn zu einem "perfekten Ski zum Fortschritt" mit "einer offensichtlichen Fähigkeit, sich in der ersten Kurve zu entwickeln". Er ist jedoch etwas unruhiger und erfordert mehr Engagement in kleinen Kurven. Als "progressiver Ski" ist der React R6 von Rossignol in dieser Kategorie perfekt platziert. Etwas weniger zugänglich und effizienter als die Konic 76 von K2, richtet sie sich an Skifahrer, die das parallele Skifahren beherrschen und sich in Richtung Carving entwickeln wollen.

Positive Punkte : Zugänglichkeit und Toleranz Ski wenig anspruchsvoll Homogener Ski Erleichtert den technischen Fortschritt des Skifahrers. Instinktives Auslösen E...

Negative Punkte : Etwas anspruchsvoller in kleinen Kurven....

17.0/20
Stöckli Laser SC [klicken Sie]
Skikategorie :
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Der Laser SC von Stöckli ist den Proskilab-Testern bekannt, ist oft weit oben platziert und gewann in diesem Jahr die Medaille "Bester Ski" seiner Kategorie. Leistung. Der Ski ist lebendig, geht schnell in die Kurve und verformt sich leicht, nicht zu übermäßig. Die Kurvenhaltung ist ausgezeichnet, der Ski ist eingängig, sehr präzise und die "Stützreaktionen sind deutlich erkennbar". Der Rebound beim Austritt aus der Kurve ist tonisch, ohne destabilisierend zu wirken. Der in diesem Jahr getestete Ski schien sich beim Schwenken etwas besser zu fühlen als im letzten Jahr. Die Fluidität der Übergänge zwischen Carving und Schwenken wurde von den Testern geschätzt. Was sie am meisten beeindruckte, war die Stabilität und der Komfort des Skis. Der SC Laser bleibt "stationär", in Kontakt mit dem Schnee, zeichnet seine Kurve ruhig und absorbiert effektiv das gesamte Gelände. Es vermittelt ein hohes Maß an Sicherheit und man hat den Eindruck, sich unter allen Umständen "unter Kontrolle" zu fühlen. Es sei darauf hingewiesen, daß es wenig Engagement für einen Ski in dieser Kategorie erfordert. Andererseits verliert er bei sehr hohen Geschwindigkeiten etwas von seinem hervorragenden Aussehen: Der Ski wird etwas unsicherer und die Stützen weniger fest. Es ist ein ausgezeichneter Ski für diese Kategorie, bei dem der Schwerpunkt zwar auf der Leistung liegt, vor allem aber auf Vergnügen für den Skifahrer. Wir empfehlen den SC Laser von Stöckli einem breiten Spektrum von Skifahrern vom guten bis zum Expertenniveau.

Positive Punkte : Gesamtleistung Intuitiver Ski Zugänglichkeit, einfache Handhabung Übergang vom Carving ins Schwenken Erfordert wenig Engagement Stabilität, Komfo...

Negative Punkte : Eingeschränkt bei hoher Geschwindigkeit...

16.9/20
Rossignol React R8 TI [klicken Sie]
Skikategorie :
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Die React-Serie ersetzt die in den Vorjahren von Rossignol getestete Pursuit-Serie. Rossignols React R8 Ti, verstärkt durch eine Titanalplatte, steht an der Spitze der Produktpalette. In dieser Kategorie „Spitzenklasse" wählen wir Skier aus, die eine ausgewogene Mischung aus Leistung, Komfort, Zugänglichkeit und Vielseitigkeit bieten. Der React R8 Ti erfüllt perfekt die definierten Spezifikationen.... mit einem großen Plus: Vergnügen. Auf der Leistungsseite waren die Tester nicht enttäuscht. Der Ski ist "verspielt und prägnant". Der Kurveneintritt erfolgt direkt und intuitiv dank einer sehr präsenten Schaufel. Das Kurvenhandling ist einwandfrei, vor allem dank ausgezeichnetem Grip und hervorragenden Stabilität. Zugänglichkeit und Komfort stehen an erster Stelle. Der Ski ist intuitiv und erfordert keine besondere Bedienungsanleitung. Er sitzt direkt gut „unterm Fuß". Er läßt intuitiv mit sehr wenig körperlichem oder technischem Einsatz des Skifahrers fahren. Seine Vielseitigkeit ist ausgezeichnet. Der React R8 Ti ist in der Lage, Kurventypen und Fahrstyle nach Bedarf zu wechseln. Jedoch muß erwähnt werden, daß er sich bei rutschigen Bedingungen (trotz seines hervorragenden Griff) und in großen Kurven etwas weniger wohl fühlt. Die Reaktionsfähigkeit des Skis, die außergewöhnliche Qualität, die allgemeine Benutzerfreundlichkeit, das geringe Engagement, das er erfordert, machen ihn zu einer Maschine, die Freude bereitet. Er ist ein perfekter Ski für diese Kategorie und wird einem breiten Spektrum von Skifahrern, einschließlich derjenigen, die weniger involviert sind, sehr viel Freude machen. Der React R8 Ti ist unsere beste Wahl für Skifahrer von gutem bis exzellentem Niveau, nicht unbedingt sehr körperlich, die sich auf einem Ski vergnügen wollen, der sowohl verspielt als auch einfach zugänglich ist.

Positive Punkte : Sehr agiler Ski Ausgezeichneter Griff Kurveneintritt sofort möglich Zugänglich, erfordert wenig physischen oder technischen Aufwand Freunde inklus...

Negative Punkte : Etwas weniger komfortabel beim Driften, wo sein Griff ihn manchmal bestraft Etwas weniger Stabilität in großen Schwüngen bei hoher Geschwindigkeit...

16.8/20
Rossignol Experience 94 TI [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 50/50
TestsiegerEmpfehlung der Tester!
Vor zwei Jahren hat Rossignol sein Erfahrungsspektrum von einem starken „Pisten"-Typ in ein echtes "All-Mountain"-Sortiment umgewandelt. Die Form ist vernünftiger geworden und die Schaufel progressiver, zum Vorteil des Verhaltens - deutlich verbessert. Der Experience 94 Ti wurde mehrfach modifiziert und steht nun an der Spitze einer sehr wettbewerbsfähigen Kategorie. In diesem Jahr gewann der Skisport die „Best-Ski“-Medaille, die die Fortschritte von Rossignol würdigt. Der Ski erfüllt seinen "all mountain 50/50" Skivertrag und zeigt sich vielseitig einsetzbar. Er zeichnet sich vor allem durch seine Zugänglichkeit und die Lebendigkeit seines Verhaltens auf der Piste aus. Die Tester lobten das allgemeine Verhalten des Skis, das als sehr gesund, "stabil", "beruhigend" und leicht zu verzeihen beschrieben wurde. Er wendet leicht, das Drifting ist homogen. Es handelt sich also um einen anspruchslosen Ski, der mit einem Minimum an technischem Aufwand betrieben werden kann. Obwohl sehr zugänglich, fehlt es dem Ski nicht an Charakter, ganz im Gegenteil. Er ist bemerkenswert prägnant und verspielt und carvt sehr korrekt auf der Piste. Das Triggering ist instinktiv, der Ski rastet mit minimalem Kraftaufwand in die Kurve ein. Er verformt sich leicht, ohne Übermaß. Der Rebound ist gut gelungen. Alle diese Elemente tragen zum Gefühl eines leichten Skis unter dem Fuß bei, sowohl leicht als auch agil. Ein Tester schreibt: "Auf der Strecke wendet er wie ein Slalomski". Eine seltene Qualität für einen Ski in dieser Kategorie, die im Allgemeinen weniger geformt und eher in Richtung große Bögen orientiert sind. Abseits der Piste bietet das 94 Ti Experience die gleichen Qualitäten. Der sanfte und einfach zu handhabende Ski bietet Komfort auf allen Geländearten. Eine etwas größere Kufenbreite wäre im Pulverschnee wünschenswert gewesen, aber die 94 mm bleiben ein sehr guter Kompromiss. Da sich der Ski sehr leicht verformen lässt, zeigt er bei hoher Geschwindigkeit seine Grenzen. Reine Leistung ist nicht sein bevorzugtes Einsatzgebiet. Der Mehrwert liegt in der Mischung aus Zugänglichkeit, Vielseitigkeit und Manövrierfähigkeit. Das 94 Ti Experience benötigt wenig und gibt Ihnen viel Gefühl zurück. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass der Experience 94 Ti ein sehr guter All-Mountain-Ski ist, effizient und homogen, der viel Freude bereitet. Er wird ein sehr breites Publikum zufrieden stellen, vom fortgeschrittenen Skifahrer, der Off-Piste lernen möchte, bis zum erfahrenen Skifahrer, der einen vielseitigen und spielerischen Ski sucht.

Positive Punkte : Verhalten auf befahrenem Schnee Hervorragender Auftrieb Ausgezeichnete Vielseitigkeit Zugänglichkeit, Toleranz Überraschendes Handling auf der Pis...

Negative Punkte : Limitiert bei hoher Geschwindigkeit...

16.7/20
Elan GSX Fusion [klicken Sie]
Skikategorie : Riesenslalom

Während die Tester die Qualitäten des GSX Fusion von Elan, der bereits im letzten Jahr getestet wurde, wiederentdeckt haben, haben sie auch den Ski in diesem Jahr etwas zugänglicher gefunden. Obwohl die Zugänglichkeit gut ist, bleibt sie in diesem Vergleich etwas niedriger als bei anderen Modellen. Vor allem das Erreichbarkeit-/Leistungsverhältnis ist überraschend. Mit seinem 21,2 m Radius in der getesteten Größe ist der Ski für große Kurven und Geschwindigkeiten ausgelegt. Der Eintritt in die Kurve ist prägnant, der Halt hervorragend und die Kurvenkontrolle präzise. Kurz gesagt, der GSX Fusion ist ein Ski mit einer echten Géant-DNA. Der Kompromiß zwischen Zugänglichkeit und Leistung macht ihn zu einem Ski, der in der Lage ist, den Skifahrer technisch auf Leistung, auch im Wettkampf, auszurichten. Wir empfehlen den GSX Fusion von Elan Skifahrern von gutem bis exzellentem Niveau, die auf der Suche nach einem leistungsstarken Type „Géant" Ski sind, welcher dennoch zugänglich, komfortabel und vielseitig einsetzbar ist.

Positive Punkte : Gesamtleistung/Zugänglichkeit Verhältnis Erfordert nicht viel Engagement, um Freude zu haben. Einstieg zu sehr schneidenden Kurven Halt Progressiv...

Negative Punkte : Etwas geringere Leistung im Vergleich zu Dynastar und Völkl Weniger zugänglich als der Kästle ...

16.7/20
Head Worldcup Rebels i.Race [klicken Sie]
Skikategorie :

In diesem Programm, das sich auf die Leistung und vor allem auf die Empfindungen an den Skifahrer konzentriert, hat der Worldcup Rebellen i.Race von Head die Tester nicht enttäuscht. Sie betonten einstimmig die sportlichen Qualitäten des Skis: "prägnant am Anfang der Kurve", "eingängig". "Dämonisch, wenn er von Kante zu Kante gleitet." Er ermöglicht Ihnen schnell zu fahren "mit einem hohen Maß an Sicherheit". Der Ski ist am besten, wenn es auf der Kante liegt. Dann kommt er sehr leicht in die Kurve, schnitzt mit Leichtigkeit. Er meistert die engsten Winkel und, so die Tester, "erlaubt es Ihnen, Ihr Gesäß bei jeder Gelegenheit niederzulassen". Die Kurvenhaltung und die Präzision beim Carving sind beispielhaft. Der Rebels i.Race WC ist einfach zu bedienen und bietet einen guten Kompromiß zwischen Leistung und Zugänglichkeit. Durch seinen mittleren Wendekreis zwischen Slalom und Géant ist er sehr vielseitig, solange man beim Carving bleibt. Der Ski braucht Griff und sich in die Kurve zu lehnen. Nicht auf gekantet ist Carving und gleitendes Fahren weniger intuitiv auf Grund seiner sehr präsenten Ferse. Ausflüge in „crusing“-art sind nicht seine Sache. Die Fähigkeit des Worldcup-Rebels i.Race, radikale Neigungen zu meistern, seine Präzision, seine Einfachheit in der Anwendung und das Gefühl der Sicherheit, das er mit sich bringt, erlaubt es ihm, einen guten Eindruck zu vermitteln. "Superski", "sehr guter Ski", "ein Genuß", die Kommentare der Tester sind wortgewandt. Wir empfehlen den Rebels i.Race WC für gute Skifahrer, die einen sportlichen Carving-Ski wünschen.

Positive Punkte : Hochwertige Leistung Prägnanter Ski, schnelles Triggern, Präzision Carving, Griff und Kurvenhaltung Stabilität, Geschwindigkeitsverhalten Zugängli...

Negative Punkte : Gut auf der Kante, weniger angenehm wenn flach Weniger komfortabel beim gleitendes Fahren und Carving...

16.6/20
Head Kore 93 [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 70/30

Der Kore 93 von Head mit seiner 93 mm Kufe ist zwischen den beiden All Mountain Proskilab Kategorien positioniert. Im vergangenen Jahr wurde er im "all mountain 50/50" erfolgreich getestet und erhielt dort die Auszeichnung "Best ski 2019". Die Ankunft der Kore 99 in dieser Kategorie ermutigt uns, seinen kleinen Bruder in der typischeren Kategorie "All Mountain 70/30" zu testen, dort wo er es nicht verdient hat. Die Kufenbreite des Kore 93 gibt ihm einen Vorteil gegenüber seinen Offpiste-Konkurrenten. Er erreicht die höchste Punktzahl bei schwierigem Schnee und Tragfähigkeit und Handling im Pulverschnee. Die Qualität des Verhaltens auf befahrenem Schnee wurde von den Testern hervorgehoben. Auf der Strecke ist das Verhalten über jeden Zweifel erhaben. Der Kore 93, "stabil und ausgleichend", "einfach und weich", "fest unter dem Fuß", zeigt echte Qualitäten und große Homogenität. Er fühlt sich in allen Situationen und Verhaltensweisen wohl. Er ist breiter und mehr freeride als seine Kollegen in dieser Kategorie und verliert dadurch an Agilität, hauptsächlich wegen eines etwas langsameren Triggers. Andererseits zeichnet er sich dadurch aus, dass er Unebenheiten im Boden absorbiert und dämpft, sobald sich das Terrain verändert. Kore 93 von Head bestätigt in dieser Saison die bereits im letzten Jahr erkannten Qualitäten. Er ist einer der wenigen Referenzskis, der in diesen All Mountain-Kategorien die Spitzenposition im Segment einnimmt. Er ist eine ausgezeichnete Wahl für fortgeschrittene bis erfahrene Skifahrer, die einen sehr homogenen und vielseitigen Ski wünschen.

Positive Punkte : Sehr gutes Geländeverhalten Vielseitigkeit Handhabbarkeit Gute Tragfähigkeit im Pulverschnee Außergewöhnliches Verhalten auf befahrenem Schnee Le...

Negative Punkte : Agilität zurückhaltend auf der Piste, weniger reaktives Triggering ...

16.5/20
Dynastar Speed Zone 12 Ti [klicken Sie]
Skikategorie :

Die Speed Zone 12 Ti bei Dynastar bietet eine gute allgemeine Leistung und ausgezeichnete Homogenität. Die Leistung ist da. Mit dem Ski können Sie schnell, ja sogar sehr schnell fahren. Das Leistungsniveau wurde als ausgezeichnet eingestuft und das Verhalten des Skis ist beruhigend. Der Speed Zone 12 Ti "geht gut in Kurven", auch wenn er dies nicht so scharf tut wie andere Skier. Seine Stützfähigkeit ist massiv und seine Kurven präzise. Die Tester schätzten vor allem die Fähigkeit des Skis, im „Kurzschwung", d.h. enge Kurven, zu fahren. Eine weitere sehr geschätzte Qualität ist die Dämpfung, dank eines sehr progressiven Spachtels und seines Flex. Es ist ein komfortabler Ski, der es Ihnen ermöglicht, schnell und unerschüttert zu fahren. Sehr komfortabel und intuitiv in "großen Kurven" erfordert er das Engagement des Skifahrers, die Radien zu verkürzen. Während die Fahrt beim Austritt aus der Kurve ausgezeichnet ist, bedauerten die Tester einen Mangel an Rebound, der die Lebendigkeit des Skis leicht beeinträchtigt. Einfach, flüssig und effizient, die Speed Zone 12 Ti in Dynastar wird eine große Anzahl von Skifahrern vom guten bis zum Expertenniveau zufrieden stellen.

Positive Punkte : Gesamtleistung Zugänglichkeit Ski der Geschwindigkeit und großen Kurven liebt und Stabilität liefert Erlaubt sehr enge Kurvenverläufe...

Negative Punkte : Neigt dazu, innerhalb seines Kurvenradius zu bleiben (Monorayon). Leicht verspielt, wenig Rebound beim Austritt aus der Kurve Bedarf Geschwindigkeit...

16.2/20
Elan SLX Fusion [klicken Sie]
Skikategorie : Slalom

Der SLX Fusion von Elan ist einer der Skier, die regelmäßig zum PROSKILAB-Test eingeladen werden, der bei den Testern bekannt ist und im vergangenen Jahr als "Bester Ski" ausgezeichnet wurde. Es scheint sich im Laufe der Zeit nicht viel zu entwickeln was Zugänglichkeit und Fahrvergnügen angeht. Auf der Leistungsseite erhalten wir ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, auch wenn wir etwas unter den Werten von Rossignol/Dynastar und Völkl liegen. Die Zugänglichkeit des SLX Fusion ist für diese Kategorie hervorragend. Der Ski fühlt sich "sofort bequem“ an, bleibt "einfach" und "wenig überraschend" unter allen Umständen. Der Ski funktioniert sehr gut im „lässingen" Modus ohne viel Engagement, auch bei rutschigem Fahrstyle. Das kleine Extra wird durch seine spielerische Seite geboten, ohne zu necken. Der Ski wendet kurz und verformt sich progressive. Der Rebound am Ende der Kurve ist nicht sehr stark, aber ausreichend für energetisches Carving. Der SLX Fusion von Elan ist der ultimative Fun-Slalom-Ski auf dem Markt. Eine gute Wahl für diejenigen, die einen lebendigen und agilen Ski wollen, ohne zu anspruchsvoll zu sein. Wir empfehlen ihn guten Skifahrern, die ihre Leistung verbessern wollen, und Experten, die Wert auf Komfort und Vielseitigkeit legen.

Positive Punkte : Sehr hohe Zugänglichkeit Toleranz Gesunder Ski, keine Überraschungen, beruhigend. Gutes Leistungsniveau Verspielter, verspielter Ski, der sehr kur...

Negative Punkte : Leichter Leistungsrückgang Etwas schwächer Rebound als die Tenöre in der Kategorie...

16.1/20
Völk Racetiger GS [klicken Sie]
Skikategorie : Riesenslalom
Beste Leistung!Beste Leistung!
Völkl hat sich als leistungsorientierte Marke sowohl auf der Piste als auch im All-Mountain-Bereich einen Namen gemacht. Wir testen Skier seit 14 Jahren und es ist klar, dass dieser Ruf von Proskilab-Testern selten bestritten wurde. Nicht so beim Racetiger GS, der sich in diesem Vergleich als "Performance"-Ski auszeichnet. Der Ski fährt gerne schnell, er will „nur beschleunigen" und gibt sich die Mittel dazu. Der "dämonische" Griff, sein außergewöhnliche Stabilität, die Qualität des Kurvenhandlings und seine homogene Stützfähigkeit in der Kurve wurden von den Testern gelobt. Seine Stabilität bei sehr hohen Geschwindigkeiten ist außergewöhnlich. Einer der Tester schreibt "Leistung vor Vergnügen". Denn beim Skifahren geht es um Effizienz. Es erfordert Engagement und Führung, besonders am Anfang der Kurve. Komfort und Vielseitigkeit werden auf den einfachsten Ausdruck reduziert. Insbesondere lässigere, langsamere Drifts sind nicht mehr möglich. Der Ski erfordert Geschwindigkeit und ihm fehlt es an Agilität bei langsamen Fahrten. Es ist nicht der ideale Ski fürs Cruising oder langsame Wedeln. Der Völkl GS Racetiger bricht das Versprechen der Marke nicht. Es ist ein kompromißloser Ski, der auf Effizienz abzielt. Wir empfehlen ihn engagierten Skifahrern von sehr gutem Niveau bis hin zu Experten- oder Wettbewerbsniveau, die ein Verhalten ähnlich dessen eines FIS-Skis wünschen.

Positive Punkte : Sehr hohes Leistungsniveau Außergewöhnliche Stabilität und Griff Beschleunigung in der Kurve Regelmäßigkeit und Festigkeit in der Kurve ...

Negative Punkte : Technisch und körperlich anspruchsvoller Ski Unbehaglich bei niedrigen Geschwindigkeiten und engen Kurven Braucht Führung Effizienter, aber nicht s...

16.1/20
Dynastar Speed Zone 4X4 78 PRO [klicken Sie]
Skikategorie : mögliche Piste für Männer

Die Speed Zone 4x4 Serie ist die neuste Serie von Dynastar. Von der Marke selbst als "All Mountain" bezeichnet, ist dieser Ski dennoch sehr charakteristisch für die Piste. Er entspricht eher dem, was wir bei Proskilab ein "Allround"-Programm nennen, d.h. Skier, die den Pisten gewidmet sind, aber eine "All-Terrain" und "All-Snow"-Berufung haben. Er ist in zwei Größen (78 und 82 cm) erhältlich, mit zwei verschiedenen Konstruktionen: normal und "pro", letzteres mit einer Titan-Verstärkung. Er ist somit die schmalste Version, in "pro"-Konstruktion, die von den Testern bewertet wurde. Der Speed Zone 4x4 78 Pro ist ein sehr guter Einführungsski, der jeden Anfänger zufrieden stellen wird. Der Ski ist sehr handlich und ist besonders tolerant mit einem sicheren und homogenen Verhalten. Der Ski ist sehr einfach zu handhaben und verspielt. Er bleibt in kleinen Bögen sehr angenehm, auch wenn man das Tempo beschleunigt. Dies ist ein guter Ski um die ersten Carving-Routen auf mittleren Pisten zu entdecken. Bei höheren Geschwindigkeiten ist sein Verhalten zurückhaltender als bei anderen Wettbewerbsmodellen. Der Speed Zone 4x4 78 Pro ist ein ausgezeichneter Ski für alle Niveaus vom Anfänger bis zum erfahrenen Parallelskifahrer. Der Ski wird es ihnen ermöglichen, schnell voranzukommen und sich auf einem Ski zu amüsieren, der ihnen ein gutes Gefühl gibt.

Positive Punkte : Hervorragende Zugänglichkeit Homogener und ausgewogener Ski Handlich und verspielt Bögen und Schwünge Carving auf weniger steilen Hängen...

Negative Punkte : Etwas limitierter in seiner Leistung als seiner Konkurrenten...

16.0/20
Stöckli Stormrider 95 [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 50/50
Beste Zugänglichkeit und größtes Vergnügen!Beste Zugänglichkeit und größtes Vergnügen!
Der Stormrider 95 von Stöckli ist eine der Referenzen in diesem Marktsegment. Es hat sich nicht geändert und bleibt eine sichere Sache! Der Ski, "einfach zu handhaben", behält seine Eigenschaften der Zugänglichkeit und des Komforts. Das Gesamtverhalten ist gut und beruhigend: Der Stormrider 95 ist stabil und vorhersehbar. Die Dämpfung ist, wie bei den meisten Skiern der Serie, außergewöhnlich. Wendig, mit einer gut einrastenden Schaufel und einer kräftigen Ferse, ist er in kurzen Schwüngen (besonders in der getesteten Größe) sehr komfortabel. Die größeren Radien sind auch für ihn geeignet. Der Ski ist homogen, vielseitig und fühlt sich überall sicher an. Es lässt sich zwischen gleitendes Fahren und Carving auf harten Schnee je nach Ermessen des Skifahrers leicht wechselt. Da er vorne ziemlich flexibel und hinten starr ist, muß er um alle seine Qualitäten zu zeigen, besonders in der geprüften Größe, gut positioniert werden. Dies wurde von den Testern als unzureichend angesehen. Für engagierte Skifahrer mittlerer bis schwerer Statur empfehlen wir die im letzten Jahr getestete größere Größe (die sich auf 184 cm beläuft!). Abseits der Piste ist es generell effektiv, sogar brillant beim schneiden durch befahrenen und unregelmäßigem Schnee. Ein mythischer Ski. Der Stormrider 95 von Stöckli, zieht jedes Jahr Hunderte von Skifahrern an. Wir empfehlen ihn jedem, der einen besonders angenehmen und komfortablen Ski sucht, vielseitig und komfortabel unter allen Bedingungen.

Positive Punkte : Sehr gutes Geländeverhalten Befahrene Pisten Handhabbarkeit Dämpfung Gesundes Verhalten...

Negative Punkte : Zu kurz getestet (175 cm, 180/185 cm waren gewünscht) Erfordert ein wenig Gleichgewicht zwischen Vorder- und Rückenlage...

15.9/20
Rossignol Hero Elite LT TI R22 [klicken Sie]
Skikategorie :

Der Hero Elite LT ("Long Turn") Ti ist ein weiterer Ski, der den Testern bekannt ist und hier mit der berühmten "R22"-Rennplatte bewertet wird, die bei anderen Modellen der Rossignol/Dynastar-Gruppe ebenfalls eingesetzt wurden. Die Effizienz und Präzision des Hero Elite LT Ti, der bereits in den Vorjahren getestet wurde, ist wieder zu erkennen. Die R22-Platte bietet einen unbestreitbaren Leistungsvorteil. Der Ski hat einiges unter dem Pedal und bietet Qualitäten "fast wie ein Rennski". Durch seine LT-Bezeichnung ist er ideal für große Bögen. Allerdings ist er "in der Lage, bei Bedarf zu verkürzen", auch wenn es nicht sein Lieblingsregister ist. Es ist ein vielseitiger, sehr homogener Ski, der zwischen alle Fahrstylen problemlos wechseln läßt. Sein Verhalten ist "gesund", aber „energetisch, wenn man richtig los legen will". Diese Mischung macht ihn zu einem Ski, mit dem man viel Freude haben kann. Er läßt Sie entspannt Driften und im Anschluß auf einer wunderschönen freien Piste den Ski mit einer Reihe von Carving-Schwüngen in voller Geschwindigkeit starten. Die Tester stellten einen leichten Mangel an Beweglichkeit fest. Der Ski ist sehr angenehm, effizient, homogen, aber nicht sehr spielerisch, da der Einstieg in die Kurve langsamer und die Rebound weniger energetisch ist. Der Hero Elite LT Ti R22 ist ein Ski, der durch seine Mischung aus Leistung, Zugänglichkeit und Vielseitigkeit besticht. Wir empfehlen ihn Skifahrern vom guten bis zum erfahrenen Niveau, die einen leistungsstarken Ski wollen, ohne zu anspruchsvoll zu sein, für eine sportliche Praxis, die sich in Richtung großer Schwünge bewegt.

Positive Punkte : Gesamtleistungsniveau Zugänglichkeit Schwungqualität Vielseitigkeit Gesundes Verhalten Fahrspaß inklusive ...

Negative Punkte : Neutrales Verhalten, Ski nicht sehr verspielt...

15.8/20
Fischer RC One 72 [klicken Sie]
Skikategorie :

Der Trend geht dahin, die Strecke/Allround und sogar all mountain mit großen Breitenunterschieden zu vereinen. Die RC One Serie von Fischer ist keine Ausnahme mit Kufen von 72 mm bis 86 mm! Wir haben den schmalsten der Serie, den RC One 72 Multiflex, getestet, welcher uns, seien wir ehrlich, nicht enttäuscht hat. Die Gesamtleistung ist ausgezeichnet. Geschwindigkeit beim Start, Griffigkeit, Stabilität, Qualität der Kurvenfahrt sind Teil der Gleichung. Der Ski ist "homogen", "beruhigend" und "vielseitig". Er ist in der Lage, zwischen Carving und Drifting sowie, kleine und große Kurven nach Belieben zu variieren. Die Rebound ist gut, und wirkt nicht zu explosionsartig. Der Carving-Ski par excellence zeichnet sich vor allem durch seine Fähigkeit aus, sich zu verformen und in sehr beachtlichen Kantenwinkeln zu verankern und gleichzeitig ein Gefühl der Sicherheit zu vermitteln. Sie können sich in die Kurve legen, seine Stützfähigkeit bleiben unverändert und der Ski gleitet problemlos. Ein "offen gesagt schöner“ Ski, der RC One 72 bei Fischer ist ein Ski, den wir einem breiten Spektrum von Skifahrern vom sehr guten bis zum Expertenniveau empfehlen, die einen Ski suchen, der alles kann, besonders geeignet für sehr engagiertes Carving.

Positive Punkte : Gesamtleistung In der Lage, in beachtliche Winkel zu gehen und diese zu halten. Kurvenhaltevermögen Vielseitigkeit im Kurve Übergang vom Carving i...

Negative Punkte : Erfordert, daß der Winkel vollständig ausgenutzt wird (kann aber auch entspannter gefahren werden). Erfordert technische Kenntnisse Griff und Verhal...

15.8/20
MX67 [klicken Sie]
Skikategorie :

"Bester Ski" im vergangenen Jahr, der MX67 von Kästle behält all seine Qualitäten. Was beim Testen des MX67 offensichtlich ist, ist der Kompromiß zwischen Zugänglichkeit und Agilität. Der Ski fährt intuitiv in die Kurve, ohne übermäßige Belastung. Ein kleiner Kantengriff und Hop, die Schaufel beißt, der Ski verformt sich und hier sind wir bereits komfortabel in einer Kurve installiert, und dies natürlich recht eng. Ein ehrlicher Rebound erlaubt es uns, sehr schnell in der nächsten Kurve wieder auf Kurs zu kommen. Die Kurven folgen in hohem Tempo und mit großer Fluidität aufeinander. Der Ski ist unter allen Umständen einfach, tolerant, verzeiht die meisten Positionierfehler. Einfacher geht es nicht. Ein Vergnügen beim Wedeln oder kleinen Carving-Schwüngen auf der Piste. Er ist jedoch bei sehr dynamischen und schnellen Fahrten etwas veraltet. Er schien uns etwas weniger effizient als das im letzten Jahr getestete Modell und gibt den Eindruck nicht weiterentwickelt worden zu sein. Der MX67 von Kästle ist ein ausgezeichneter Ski, den wir den Skifahrern von gut bis sehr gut empfehlen, die einen sehr agilen, komfortablen und zugänglichen Ski wollen.

Positive Punkte : Zugänglichkeit Intuitive und schnelles Auslösen Leicht zu verformender, agiler Ski Leichtigkeit in kleinen Kurven Allgemeiner Komfort Gute Griffi...

Negative Punkte : Leistung leicht rückgängig bei hoher Geschwindigkeit und unter sehr dynamischen Fahrbedingungen ...

15.7/20
Salomon S/Race RUSH GS [klicken Sie]
Skikategorie : Riesenslalom

Der GS Rush von Salomon ist im Vergleich der untypische „Géant Slalom". Allerdings ist auch das vielseitigste. Die Tester schätzten einen sehr "homogenen Ski in seiner Verformung", mit "gesundem und wenig überraschendem" Verhalten. Der Ski ist beruhigend und ermöglicht. Der Ski ist zugänglich für mittlere Niveaus. Er erfordert kein sehr hohes Maß an Engagement und ist komfortabel in allen Fahrstyle, ob Wedeln, Drift oder Carving. Kurz gesagt, wir sind ziemlich weit entfernt von einem FIS-Ski, und finden hier eher einen sportlichen Ski für ein ziemlich weites Publikum. Mit seinem 17 m Radius in der geprüften Größe ist der S/Race Rush GS auch sehr vielseitig und besonders komfortabel in Kurven mit mittlerem Radius. Besonders geschätzt wurde von den Testern die Fähigkeit des Ski im Carving-Bereich. Es ist ein Genuß in mittleren Kurven mit seinen großen Kanten. Der Ski schneidet die Kurve mit großer Effizienz und bereitet dabei viel Freude. Die Kehrseite der Medaille: Der Ski ist etwas weniger effizient im „Géant“-Fahrstyle bei hoher Geschwindigkeit, in großen Kurven. Es handelt sich jedoch um einen Ski, der für den Einstieg in den Wettkampf verwendet werden kann. Der S/Race RUSH GS bietet eher das Gefühl eines Carving-Skis als das eines Géants. Er ist eine ausgezeichnete Wahl für alle Skifahrer von gut bis sehr gut, die gerne engagiert Carving betreiben.

Positive Punkte : Sehr komfortabel in mittleren Kurven Toleranter, fortschrittlicher und einfacher Ski Ausgeglichener Ski, gesundes Verhalten, ohne Überraschungen Vi...

Negative Punkte : Verliert Griff und Stabilität bei sehr hoher Geschwindigkeit...

15.6/20
Salomon S/ Force 11 [klicken Sie]
Skikategorie :

Die S/Force-Reihe von Salomon ist ein Allrounder mit einem leichten Rocker an der Vorderseite und etwas größeren Kufe Größen von 76 mm bis 84 mm. Die hier getestete S/Force 11 befindet sich am oberen Ende des Bereichs. Es ist zu beachten, daß er durch eine doppelte Titanalplatte verstärkt ist. In dieser Kategorie, in der wir vor allem nach Homogenität und Vielseitigkeit streben, ist klar, daß der S/Force 11 seinen Teil des Vertrages erfüllt! Das Gesamtverhalten ist ausgezeichnet, wobei der Schwerpunkt auf der Zugänglichkeit liegt. Es ist ein einfacher, gesunder und beruhigender Ski. Er antwortet auf die Anfragen der Skifahrer mit großer Gelehrigkeit. Es ist ein sehr vielseitiger Ski, der im Allgemeinen in allen Bereichen und bei allen Fahrsituationen wirksam ist. Besonders auffällig war das "prägnante" Verhalten in Kurven. Seine gleichmäßige Breite (80 mm auf dem Skate) und sein Rocker ermöglichen es ihm, sich in unebenem Gelände zurechtzufinden. Der S/ Force 11 ist homogen und zeigte ein neutrales Verhalten, doch bedauerten einige Tester einen leichten Charakterverlust, der hauptsächlich in kleinen Kurven zum Vorschein kam. Er ist ein ausgezeichneter Allround-Ski, der die Anforderungen dieser Kategorie sehr gut erfüllt. Ein Pisten-SUV wenn man es so möchte. Er ist nicht der reaktionsschnellste, aber er fühlt sich auf jedem Gelände wohl. Wir empfehlen es für mittlere bis sehr gute Skifahrer, die einen gefügigen und homogenen Ski suchen.

Positive Punkte : Zugänglichkeit Vielseitigkeit im Fahrstyle und Radius Homogener Ski Gesundes Verhalten, starke Stützung Komfort Intuitiver Kurveneintritt...

Negative Punkte : Die Tester bedauerten einen leichten Mangel an Charakter. Verhalten rückläufig bei hoher Geschwindigkeit ...

15.5/20
Völk Kendo 88 [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 70/30
Beste Leistung!Beste Leistung!
Nach dem Mantra ist Kendo eine der Referenzen in diesem Marktsegment, die von Völkl erneuert wurde und in zwei Versionen erhältlich ist, der 92 und der 88. Letzteres ist der, den wir hier getestet haben. Die Modifikationen sind ähnlich wie beim Mantra M5. Der Ski ist schmaler mit einer Kufe, die von 90 bis 88 mm reicht. Die Konstruktion wurde geändert und übernimmt nun mehr oder weniger die des Mantra mit zwei Titanalplatten in Form eines Hufeisens. Der Radius verliert etwa 2 Meter und erreicht 18,6 m in der getesteten Größe. Sobald man auf den Kendo 88 steigt, versteht man eines: Dieser Ski ist für die Geschwindigkeit gemacht. Er ist sicherlich agiler und reaktionsschneller als sein Vorgänger, drückt sich aber dennoch besser in großen Bögen bei hoher Geschwindigkeit aus. Laut den Testern "braucht es Geschwindigkeit und Raum, um sich auszudrücken". Der Griff ist "ausgezeichnet", die Stabilität "vorbildlich" und es lässt sich deutlich die Völkl DNA erkennen. Auf der anderen Seite ist der Ski wahrscheinlich etwas anspruchsvoller als sein Vorgänger und erfordert Präsenz sowie Engagement. Off-Piste verhält sich der Ski sehr gut mit einer besonderen Anmerkung was bereits befahrenen Schnee angeht, wo er aufgrund seiner Steifigkeit die Schneedecke regelrecht "aufteilen" kann. Die Pulvertragfähigkeit bleibt trotz der reduzierten Breite dieser neuen Version gut. „Ausgezeichneter Ski", der Kendo 88 von Völkl bringt gegenüber seinem Vorgänger eine zusätzliche Dosis Agilität bei gleichzeitiger Leistungssteigerung. Er ist der perfekte Ski für sportliche und engagierte Skifahrer, die auf der Suche nach der idealen Mischung aus Power und Vielseitigkeit sind.

Positive Punkte : Gesamtleistung auf hohem Niveau Griff Vorbildliche Stabilität Genauigkeit Ski, der gerne schnell fährt Befahrene Pisten...

Negative Punkte : Körperlich anspruchsvoller Ski...

15.4/20
RX12 SL [klicken Sie]
Skikategorie : Slalom

Der RX12 SL von Kästle steht für Zugänglichkeit und Spaß. Die Tester schätzten einhellig die einfache Handhabung. Auf fünf der sechs Testblätter kam das Wort "angenehm" vor. Das heißt,... Der Ski mit "sofortiger Handhabung" zeigt eine große Flexibilität in dieser Kategorie. Das Kurven nehmen erfolgt spontan mit einem begrenzten Bedarf an Engagement. Der Ski ist prägnant, reaktiv, ohne jemals zu destabilisieren. Etwas weniger unbefangen in großen Kurven, lässt er sich im Fahrstyle von rutschendem über gleitenden bis zu scharfem variieren. Als Gegenleistung für diese Zugänglichkeit zeigt er seine Grenzen etwas früher als einige seiner Konkurrenten in dieser Kategorie, insbesondere bei hohen Geschwindigkeiten und bei großen Kurven, hierbei ist er auch weniger komfortabel. Der RX12 SL ist ein ausgezeichneter Ski für ein sportliches Carving-Training und eine Einführung in die Performance. Wir empfehlen ihn guten bis sehr guten Skifahrern, die die Lebendigkeit eines Slalomskis wollen, mit einer guten Dosis Vielseitigkeit, aber ohne auf Komfort und Zugänglichkeit zu verzichten.

Positive Punkte : Hervorragende Zugänglichkeit Lebendiger und prägnanter Ski Hohe allgemeine Zustimmung Carving-Fähig Rutschende und gleitendes Fahren Intuitiver K...

Negative Punkte : Geringere Leistung im Vergleich zu Dynastar/Rossignol und Völkl Weniger komfortabel in großen Kurven...

15.3/20
Völk 90Eight [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 50/50

Während wir Völkl in diesem Jahr gebeten hatten, das Mantra M5 in den Wettbewerb zu stellen, wollte uns der Hersteller den 90Eight in dieser Kategorie anbieten. Letzterer ist ein ausgezeichneter Ski, aber etwas leichte Kost in diesem ziemlich anspruchsvollen Programm. Der Mantra M5 hat sich nicht weiterentwickelt und wir empfehlen unseren Testern, die sich für einen leistungsorientierten Ski interessieren, den Test vom letzten Jahr zu Rate zu ziehen. Der 90Eight glänzt, wenn Sie die Pisten verlassen. Seine gleichmäßige Kufenbreite, sein geringes Gewicht und sein sehr gut verteilter Flex tun Wunder: Der Ski ist auf jedem Gelände und unter allen Umständen komfortabel. Es geht gut durch befahrenen Schnee, treibt im Pulverschnee und wendet gut. Ein Genuß... Auf der Strecke ist das Verhalten im Allgemeinen gut. Der Ski ist ziemlich flexibel doch leider fehlt ein wenig das Handling vor allem bei hoher Geschwindigkeit. Es ist nicht der ideale Ski, um aggressiv auf hartem Schnee zu wedeln, dennoch ist er komfortabel bei lässigen Fahrenstylen mit großen Kurven bei moderater Geschwindigkeit. Der 90Eight von Völkl ist ein vielseitiger Ski, der für jedes Gelände geeignet ist und eine Vorliebe für Off-Piste-Touren hat. Wir empfehlen ihn Skifahrern von gutem bis exzellentem Niveau, die einen wirklich komfortablen Ski außerhalb der Pisten wünschen, aber auch den Freerando-Liebhabern.

Positive Punkte : Hervorragendes Verhalten abseits der Piste unter allen Bedingungen Ski, gut dämpft. Guter Auftrieb Fühlt sich wohl auf der Piste mit entspanntem Fa...

Negative Punkte : Charakterlosigkeit, die sich hauptsächlich auf der Piste zeigt Ski weniger reaktiv als einige seiner Konkurrenten Ziemlich flexibler Ski, beschränkt...

15.3/20
FX96 HP [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 50/50

Der FX96 HP (für "High Performance", was in dieser Saison auf das Vorhandensein einer Carbonverstärkung hinweist) ist ein neuer Ski von Kästle, er ersetzt den FX95 HP. Es ist ein sehr vielseitiger Ski, der sich in diesem All Mountain 50/50 Programm bestens auskennt. Auf der Strecke ist es in allen Fahrsituationen komfortabel, er carvt gut und ist recht agil. Die Tester schätzten vor allem seine reibungslose Funktion. Seine Reaktionen sind gesund und progressiv und der FX96 HP dämpf auch die unerwartesten Unebenheiten. Es ist ein "echter Cruiser", der die Abfahrten ermüdungsfrei schlucken kann. Der Ski ist sehr entspannt und bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit stabil. Darüber hinaus werden die Stützen weniger tragend und der Ski neigt zum Abdriften. Abseits der Piste fährt sich der Ski überall mit Leichtigkeit und zeigt dabei immer ein sehr geschmeidiges Verhalten. Die Fahrt durch befahrenen Schnee stellt für ihn kein Problem dar und er treibt gut im Tiefschnee. Der FX96 HP ist ein ausgezeichneter All-Mountain-Ski, kommt mit jedem Gelände zurecht, ist sehr angenehm und komfortabel, so macht das Fahren Spaß. Wir empfehlen ihn für gute bis sehr gute Skifahrer. Erfahrene Freerider und Skifahrer, die sehr schnell fahren wollen, sollten sich für einen steiferen Ski entscheiden.

Positive Punkte : Verhalten auf der Piste, für jeglichen Fahrstyle verspieltes Verhalten Stabiler Ski, sanftes und beruhigendes Verhalten Allgemeine Freude an der Nu...

Negative Punkte : Der Ski ist bei hohen Geschwindigkeiten und im engagierten Fahren begrenzt: Die Stützen werden weniger stabil und der Ski neigt dazu, in Kurven zu blo...

15.3/20
Head Worldcup Rebels i.Speed [klicken Sie]
Skikategorie : Riesenslalom

Die WM-Rebellen i.Speed von Head wurden ein wenig zu kurz getestet (175 cm statt 180 cm). Mit einem Radius von 18 Metern ist er nicht wirklich „Géant“-typisch. Der Ski ist zugänglich, ja sogar "zu einfach" und gibt ein „gutes Gefühl". Die Leistungen sind auf einem guten Niveau, ohne die Spitze der Kategorie zu erreichen. Die Tester schätzten insbesondere die Fähigkeit, in die Kurve einzusteigen, das Kurvenhandling und die Stabilität bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit. Der Ski ist sehr "angenehm", lebendig, und zugänglich für diese Kategorie. Es ist ein Ski, der von Natur aus zum Carven einlädt (scharfe Kurven mit großer Inklination), eine Disziplin, in der er sich auszeichnet. Der World Cup Rebels I. Speed ist nach Aussage der Tester ein Ski der dafür gemacht ist sich mit "kontrollierbarer Stützreaktion in der Kurve zu legen". Flexibel genug für die Kategorie, weniger „Géant“-typisch als seine Mitspieler und ein wenig kurz getestet, markieren der World Cup Rebels I.Speed den Schritt auf dem Gebiet der reinen Leistung. Bei sehr hohen Geschwindigkeiten, in sehr dynamischen Fahrstylen, verliert die Stützfähigkeit ihre Homogenität und die Kurvenkontrolle wird weniger ruhig. "Guter Carving-Ski", der Head WorldCup i.Speed ist eine kluge Wahl für gute bis exzellente Skifahrer, die gerne „sich gerne in die Kurve lehnen".

Positive Punkte : Allgemeines Verhalten Leistungen Radius der Kurven läßt sich ändern Zugänglichkeit Carving-fähig Verspielter Ski...

Negative Punkte : Ski nicht sehr starr für diese Kategorie Leistungsrückgang, Verlust der Homogenität der Stützfähigkeit bei sehr hoher Geschwindigkeit...

15.2/20
Head Kore 99 [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 50/50

Während der Kore 93 im vergangenen Jahr in dieser Kategorie glänzend eine "Best Ski"-Medaille gewonnen hatte, wirkt der Kore 99 deutlich steifer und leistungsorientierter. Der Ski ist für hohe Geschwindigkeiten ausgelegt, wo er sich auf und abseits der Pisten auszeichnet. Die Stabilität und die Fähigkeit, Vibrationen zu absorbieren, sind einfach außergewöhnlich. Der Ski hat nur eines zum Ziel: schnell zu sein, und laut den Testern "braucht er Platz". Für eine solchen Kriegsmaschine ist der verdichtete Schnee auf befahrenen Pisten keine Herausforderung! Der Kore 99, ein starrer Ski, der keine Gefangenen nimmt. Sehr stabil, trägt gut im Pulverschnee, liebt Hänge - eine absolute Waffe, um mit hoher Geschwindigkeit die Pisten hinunter zu schießen. Es ist ein echter Freeride-Ski, der vor nichts Angst hat und vor allem nicht vor Geschwindigkeit. Er erfordert jedoch Kontrolle und Engagement um ihn zu verformen: "Um ihn zu kontrollieren, muß man mit ihm loslegen". Der Ski ist sehr komfortabel im Programm, jedoch zeigt er sich bei niedriger Geschwindigkeit schwieriger. Er wendet schlecht und sein Gleitendes Fahrenist weniger überzeugend. Der Ski leidet unter einer gewissen Trägheit, die ihn weniger spielerisch macht. Kore 99 braucht Geschwindigkeit und Energie: Er ist nicht wirklich der ideale Ski für romantische Spaziergänge auf der Piste! Steif, sportlich, ist dieses Head-Modell eine ausgezeichnete Wahl für den engagierten Freerider, der Geschwindigkeit und große Schwünge liebt. Wir empfehlen ihn besonders für kräftige Skiläufer.

Positive Punkte : Sehr hohe Leistung Sehr hohe Geschwindigkeit Verhalten in befahrenem Schnee Ski-/Schneekontakt und hohe Vibrationsdämpfung Große Schwünge im Pulve...

Negative Punkte : Anspruchsvolles und körperbetontes Skifahren Nicht sehr spielerisch: Trägheit, langsam im Kantenwechsel, wenig Rebound Gleitendes Fahren Drehen...

15.2/20
Head Worldcup Rebels i.SL [klicken Sie]
Skikategorie : Slalom

"Super Ski, sehr reaktionsschnell und verspielt", aber "zu kurz getestet", zeigt der I.SL-Profi bei Head große Qualitäten, die nicht voll ausgeschöpft werden konnten. Getestet auf 160 cm statt den geforderten 165 cm, hätte er wahrscheinlich Extra-Punkte in der größeren Größe verdient. Aber das Niveau ist bereits ausgezeichnet und der Ski macht einen sehr guten Eindruck. Der WC Rebels I.SL ist für diese Kategorie sehr benutzerfreundlich und seine Handhabung ist einfach. Man gewöhnt sich schnell an diesen Ski und schätzt seine Lebendigkeit. Der Ski lässt sich sehr leicht verformen und greift gut. Mit einem Radius von 11,5 Metern lässt sich der WC Rebels I.SL im Handumdrehen wenden. Ein weiterer Punkt, der von den Testern besonders geschätzt wird: Er ist gerne auf der Kante und ermöglicht es Ihnen, Kurven zu nehmen, die den Gesetzen der Physik widersprechen. Am liebsten ist ihm das Carving von "kleinen Kurven", wo er besonders heraussticht. Als Folge seiner Verankerungsfähigkeit und aufgrund seiner sehr präsenten Ferse ist er auf gerutschten oder vereisten Pisten weniger komfortabel. Die Tester befanden, daß er sich für einen Ski seiner Größe eher zensiert fährt. Diejenigen, die gerne mit der Zunge fahren, werden mit Sicherheit die extra 5 cm wertzuschätzen wissen. "Spieler", "verspielt", der WC Rebels Pro ist ein Ski, der gerne Kurven nimmt und auf dem wir uns wirklich amüsieren. Wir empfehlen ihn Skifahrern mit gutem bis ausgezeichnetem Niveau für ein engagiertes Carving-Training und für eine Einführung in den Wettkampf. Obwohl 160 cm die Referenzgröße für den Skisport ist, empfehlen wir die obige Größe.

Positive Punkte : Benutzerfreundlichkeit Ski, der Beschleunigung erfordert Ausgezeichnetes Carving Fähig scharfe Kurven zu fahren und effizient dabei Sehr kurzer Tu...

Negative Punkte : Ein wenig kurz getestet Leistung in dieser Größe Ferse die die Einsatzspanne des Skis reduziert und rutschen lässt...

15.2/20
RX12 GS [klicken Sie]
Skikategorie : Riesenslalom
Beste Zugänglichkeit und größtes Vergnügen!Beste Zugänglichkeit und größtes Vergnügen!
Die Kommentare, die wir letztes Jahr für die RX12 GS von Kästle abgegeben haben, sind in diesem Jahr durchaus gültig. Die Gesamtleistung ist gut. Der intuitive und prägnante Kurveneintritt wurde von den Testern besonders geschätzt. Der Ski ist vielseitig einsetzbar, kann das Tempo verlangsamen, sich auch bei rutschigen Bedingungen entfalten und ist in allen Arten von Kurven problemlos einsetzbar. Sein Zwischenradius, seine Schnittform und eine gewisse Flexibilität machen ihn zu einem sehr effizienten und angenehmen Ski zum Carven. Der RX12 GS aus Kästle, ein flexibler Ski dieser Kategorie mit reduziertem Radius (16 m), ist trotz des Abzeichens "GS" kein echter Géant-Ski. Die Leistung bei sehr hohen Geschwindigkeiten ist jedoch geringer als bei Dynastar oder Völkl. Auf der anderen Seite bietet der Ski ein bemerkenswertes Verhältnis von Zugänglichkeit und Vergnügen. Während die professionellen Tester mangelnde Leistung bedauerten, gaben die nicht-professionellen "Experten"-Tester alle an, dass sie den Ski "liebten". Die Fähigkeit,eng zu wenden, die Qualität des Grips bei mittlerer Geschwindigkeit, die Vielseitigkeit und Lebendigkeit des Skis machen ihn zu einer Maschine die Eindruck vermittelt. Wir empfehlen den RX12 GS in Kästle für gute bis sehr gute Skifahrer, die sich mit einem sportlichen, homogenen, "sehr angenehmen" Ski vergnügen wollen. Liebhaber von großen, géant-artigen Fahrstylen hingegen werden sich spezialisierteren Skiern zuwenden.

Positive Punkte : Gesamtleistung Auslösung und Kurveninitiation Spielerisches Verhalten Griff und Halt Vielseitigkeit Freude inklusive Carving-Fähig...

Negative Punkte : Leistung unter der Spitze der Kategorie Driften und Carving bei sehr hoher Geschwindigkeit Austritt von weniger energetischen Kurven Radius zu klei...

15.2/20
K2 Speed Charger [klicken Sie]
Skikategorie :
Beste Leistung!Beste Leistung!
Der Speed Charger von K2, der bereits im letzten Jahr getestet wurde, scheint sich nicht viel verändert zu haben. Das Verhalten des Speed Charger ist gesund, mit einem sehr progressiven Flex. Er ist besonders effektiv in großen Schwüngen mit einer „géant“-artigen DNA. Der Ski ist prägnant, eingängig, solide in der Kurve, er schließt Kurven sehr gut ab. Der Rebound ist korrekt, ohne zu destabilisieren. Sie fühlen sich selbstbewußt, auch bei hohen Geschwindigkeiten. Es ist ein fortschrittlicher und gefügiger Ski für seine Programm. Es ist ein sportlicher Ski, der auf Geschwindigkeit und große Schwünge ausgerichtet ist. In kleinen Kurven, in denen er Engagement erfordert, fühlt er sich weniger wohl. Etwas zu technisch und physisch für diese Kategorie, wäre das Speed Charger von K2 in der Kategorie Proskilab "Performance Track" komfortabler gewesen. Nichtsdestotrotz ist er eine gute Wahl für gute bis sehr gute Skifahrer, die einen „Géant Ski" wollen, der in großen Schwüngen die Pisten hinunterfährt.

Positive Punkte : Mag Geschwindigkeit Gesundes Verhalten Relative vielseitig Prägnant Hervorragendes Handling in großen Schwüngen Sanfter Ski Stabilität und Griff...

Negative Punkte : Sportlicher Ski, der ein bestimmtes technisches und körperliches Niveau erfordert. Anspruchsvoller in kleinen Kurven...

15.2/20
Elan Amphibio 16 TI [klicken Sie]
Skikategorie : mögliche Piste für Männer
Beste Leistung!Beste Leistung!
Nachdem der Amphibio 16 Ti2 einen prominenten Platz in der Kategorie "Top of the Range" belegt hat, wird der Amphibio 16 Ti nun in dieser Kategorie getestet. Beachten Sie, daß der Ski asymmetrisch ist: Es gibt also einen linken und einen rechten Ski. Sie müssen darauf achten, dass Sie die Skier nicht austauschen da Sie sonst ein beeinträchtigtes Verhalten des Skis riskieren. Die Hauptqualität des Amphibio 16 Ti ist seine Homogenität. Der Ski ermöglicht jeglichen Fahrstyle: ob Drifting oder Carving, kleine oder große Schwünge. Er ist in keiner Disziplin ein Überflieger, aber unter allen Umständen ist er präsent. Die Tester schätzten einen "effizienten" Ski, solide am Fuß, mit einem klaren „Rebound-Feedback". Der Amphibio 16 Ti, der sich an ein erfahreneres Publikum richtet, ist auch weniger zugänglich als das Konic 76 von Head oder der React R6 von Rossignol. Wir empfehlen diesen Ski Skifahrern, die bereits wissen, wie man parallel fährt und die einen effizienten und angenehmen Ski für ein vielseitiges Training auf der Piste suchen.

Positive Punkte : Homogener und vielseitiger Ski Ausgeglichener Ski Ausgezeichneter technischer Fortschritt Handhabbarkeit Reaktiver Ski...

Negative Punkte : Anspruchsvoller und körperlicher als einige Modelle in der Kategorie Eingeschränkte Zugänglichkeit ...

15.0/20
Elan Amphibio 18 TI2 [klicken Sie]
Skikategorie :

In einer Kategorie, in der wir nach Homogenität suchen, d.h. einer ausgewogenen Mischung aus Leistung, Komfort, Zugänglichkeit und Vielseitigkeit, hat der Amphibio 18 Ti2 einige große Vorteile zu bieten. Nichts zu sagen über die Leistung. Der Ski, ausgestattet mit zwei Titanalplatten, sorgt für Ruhe und bleibt unter allen Umständen. sein Griff ist ausgezeichnet, die Kurvenhaltung ist gut, besonders in großen Kurven und Bögen. Die Zugänglichkeit ist bemerkenswert. Die Tester schätzten einen "einfach zu bedienenden", "nicht kniffligen" Ski, der leichtgängig, gesund und unter allen Umständen vorhersehbar ist. Der Amphibio 18 ti2 ist kein anspruchsvoller Ski, er erfordert wenig körperliches Engagement und ermöglicht es Ihnen, "schnell und komfortabel zu fahren". Vielseitigkeit ist ebenfalls ein Muss. Insbesondere wenn der Ski driftet oder carvt mit offensichtlichem guten Willen. Allein fehlt ihm ein wenig Beweglichkeit und er fühlt sich in engeren Kurven und Bögen, in denen er mehr Engagement erfordert, etwas weniger wohl. Beachten Sie, daß der Ski asymmetrisch ist (es gibt einen rechten und einen linken Ski). Der Amphibio 18 Ti2 in Elan ist ein echter "Cruiser", der Ski, auf dem Sie sich auf jedem Gelände und bei jeder Geschwindigkeit wohlfühlen, ohne viel körperliches Engagement aufwenden zu müssen. Wir empfehlen es einem breiten Spektrum von Skifahrern, insbesondere solchen, die nicht sehr regelmäßig Ski fahren können und sich mit minimalem Aufwand vergnügen wollen.

Positive Punkte : Gesundes Verhalten Halt Leichtigkeit in großen Bögen Zugänglich, einfach zu bedienen Carving und Drifting Komfort, erfordert wenig körperliches E...

Negative Punkte : Anspruchsvoller in kleinen Kurven Nicht sehr verspielt...

14.8/20
Völk Deacon 74 [klicken Sie]
Skikategorie :

"Bester Ski" des vergangenen Jahres. Der Deacon 74 bei Völkl, wirkte in diesem Jahr kraftvoller, aber auch anspruchsvoller. Der Deacon 74 wurde entwickelt, um schnell, ja sehr schnell zu fahren und um sich in große Kurven zu lehnen. Die Stabilität des Skis, die Kurvenhaltung, der "kraftvolle“ Griff sind überragend. „Wie auf Gleisen", wie die Tester sagen. Der Ski muß nur noch beschleunigen und sendet viel Energie zurück. Der Ski erfordert eine Eingewöhnungszeit, Engagement und Aufmerksamkeit. Bei niedriger Geschwindigkeit ist der Einstieg in die Kurve mühsamer und der Ski hat Schwierigkeiten bei der Verformung. Wir empfehlen den Völkl Deacon 74 Skifahrern mit exzellentem bis fortgeschrittenem Niveau, mit Mittler bis großer Statur, die in erster Linie auf der Suche nach Leistung sind.

Positive Punkte : Überragende Leistung Kraftvoller Ski Carving Große Kurven und hohe Geschwindigkeit Stabilität Griff...

Negative Punkte : Technisch und körperlich anspruchsvoller Ski. Starrer Ski, der Schnelligkeit und Engagement erfordert, um sich zu verformen. Eingewöhnungszeit erfor...

14.8/20
DX73 [klicken Sie]
Skikategorie : mögliche Piste für Männer

Bei Kästle will die neue DX-Serie mit den beiden Modellen DX73 und DX85, die beide für 599 Euro mit Verbindungselementen erhältlich sind, eine anspruchsvolle Kundenbasis auf der Preisseite ansprechen. „Sanfter Ski", "angenehm und sanft", der DX73 ist ein Genuss bei moderater Geschwindigkeit. Das Verhalten des Skis ist sehr ausgewogen und intuitiv, das leichte Wenden und seine homogene Drift-Kapazität machen ihn sehr leicht zugänglich. Wenn man aufs Gas drückt, beschleunigt er auf mittlere Geschwindigkeiten und bietet gleichzeitig ein Gefühl von Sicherheit und einwandfreiem Handling. Sehr komfortabel in kleinen Kurven, handlich und reaktionsschnell, ermöglicht er Ihnen, von einem Bogen in den nächsten zu schwingen und gibt Ihnen dabei gleichzeitig ein gutes Gefühl. Der DX73 ist besonders effektiv und angenehm in kleinen Bögen, beim Carving oder Drifting. Weniger komfortabel bei hohen Geschwindigkeiten, besonders in großen Kurven, nicht immer sehr sicher bei extremen Winkeln auf der Kante, bietet der Ski einen etwas begrenzten Progressionsbereich als einige andere Skier dieser Kategorie. Der DX73 von Kästle ist, so die Tester, ein "sehr guter Ski". Es bietet auch ein sehr attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Wir empfehlen ihn Skifahrern vom Anfänger bis Fortgeschrittenen, die einen "einfachen" und „verspielten" Ski suchen. Er ist der ideale Ski für diejenigen, die gerade erst anfangen, parallel zu fahren und ihre Drift- und Carvingtechnik bei mäßiger Geschwindigkeit verbessern wollen.

Positive Punkte : Ausgeglichener Ski, gesundes Verhalten Gleitendes Fahren Angenehm und weich Handlich und verspielt bei niedriger Geschwindigkeit...

Negative Punkte : Eingeschränkte Leistung Rückläufig bei großen Schwüngen mit hohen Geschwindigkeiten ...

14.7/20
Head V-Shape 4 XL [klicken Sie]
Skikategorie : mögliche Piste für Männer

Als All-Mountain Range präsentiert, ist der "V-Form" Range von Head (so genannt aufgrund ihrer Form, vorne breiter) eher eine Range von Pisten/Allround-Skiern (wie die Speed Zone 4x4 Range). Sie besteht aus fünf Modellen mit steigender Leistung: V2, V4, V6, V8, V10. Der V-Form 4 ist in einer viel breiteren XL-Version erhältlich, mit zusätzlichen 11 mm auf der Kufe. Dieses Modell wurde von den Proskilab-Testern bewertet. Das Gesamtverhalten des Skis ist gut, wobei besonders die Leichtigkeit der Schwünge hervorzuheben ist, die Skifahrer mit einem niedrigen technischen Niveau überzeugen sollte. Der Ski ist gefügig, "stabil und beruhigend", immer vorhersehbar. Seine Breite (84 mm auf der Kufe) gibt ihm einen Vorteil bei heterogenem Schnee und ermöglicht es den abenteuerlustigen Fahrern die Limits der Piste auszutesten. Der Ski verhält sich beim Carving angenehmer als im Drift. Laut den Testern "drängt er regelrecht zum Carving", was einer Reihe von Skifahrern gefallen wird, die den Nervenkitzel von scharf geschnittenen Kurven auf der Kante entdecken wollen. Das gibt ihm, so die Tester, „einen großen Spielraum für Fortschritt". "Gute Überraschung für diesen Head", schreibt ein Tester. Wir empfehlen den V-Shape 4 XL für eine breite Palette von mittleren bis fortgeschrittenen Skifahrern, insbesondere für diejenigen, die das Carving-Vergnügen entdecken wollen.

Positive Punkte : Carving Zugänglichkeit Einfache Schwünge, gutes Kurvenverhalten Homogener Ski Geeignet für jede Art von Schnee...

Negative Punkte : Rückläufiges Verhalten beim Driften, entspannter bei niedriger Geschwindigkeit...

14.3/20
Stöckli Stormrider 88 [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 70/30

Ein weiterer Referenzski auf diesem Markt, der Stormrider 88 von Stöckli bleibt sich selbst treu. Der Ski hat sich nicht verändert und weist die gleichen Eigenschaften auf. Insgesamt ist er sehr effizient und komfortabel in jeglichem Gelände. Ein relativ steifer Absatz ermöglicht es ihm, einen festen Grip auf hartem Schnee zu gewährleisten. Der Ski ist sehr stabil und ermöglicht es Ihnen, selbstbewusst zu beschleunigen. Seine Dämpfung ist ausgezeichnet, sowie bei den anderen Produkten der Serie, und der Ski zischt problemlos über die Piste. Die Fahrt durch befahrenen Schnee ist auf bestem Niveau und sein Auftrieb im Puder ist trotz einer relativ schmalen Kufenbreite gut. Der Stormrider 88 von Stöckli ist effizient, komfortabel, vielseitig, aber relativ neutral auf der Strecke. Der Ski erledigt die Arbeit mit Gelassenheit und großem Komfort, ist aber nicht sehr verspielt. Im Vergleich zu der neuen Generation von Skiern, die agiler und reaktionsschneller sind (neuer Kendo 88, Wingman 88), verliert er einige Punkte. Er bleibt jedoch einer der besten Skier des Segments und wird ein breites Publikum begeistern, vom mittleren bis zum ausgezeichneten Skifahrer, der vor allem Effizienz und Vielseitigkeit sucht.

Positive Punkte : Griff Gesamte Effizienz Stabilität bei hoher Geschwindigkeit Hervorragende Dämpfung Befahrener Schnee Verhalten abseits der Piste ...

Negative Punkte : Weniger reaktiv beim Kurveneintritt, leichte weiche Schaufel Neutrales Verhalten auf der Strecke...

14.2/20
Head V Shape 8 [klicken Sie]
Skikategorie :

Die V-Shape-Serie ist nach der Form der Skier benannt, die vorne deutlich breiter sind. Der V-Form 8 von Head hat ganz klar eine Lieblingsbeschäftigung: das Carving. Als echte "Carver-Maschine“ und "reaktiv", ist der Ski sehr "leicht auf die Kante zu bringen". Er fühlt sich angenehm an und ermöglicht es Ihnen, beachtliche Winkel zu fahren. Seine Flexibilität ermöglicht es ihm, sich mit einem Minimum an Geschwindigkeit und körperlichem Eingriff zu verformen. Ein Genuß auf flachen bis mittel steilen Hängen: Einfach in die Kurve lehnen und der Ski rastet sofort ein und steuert fast wie von selbst. Sein sehr "geschnittenes" Profil (mit ausgeprägter Wespentaillenform) macht das Drifting und Carving zu einer etwas delikateren Angelegenheit. Darüber hinaus ist der Ski außerhalb seines natürlichen Radius und bei hohen Geschwindigkeiten weniger zuversichtlich Dem V-Shape V8 fehlt ein wenig die Vielseitigkeit für sein Programm. Er wird jedoch eine große Anzahl von mittleren bis guten Skifahrern begeistern, die ein gesundes Carving auf einfache Weise entdecken wollen.

Positive Punkte : Carving-fähig Einfacher Eintritt in die Kurve Leichtgewichtig Erfordert wenig körperlichen Einsatz, um sich zu verformen....

Negative Punkte : Mangelnde Stabilität und schlechtes Handling bei hohen Geschwindigkeiten Weniger komfortable beim Schwenken Mangelnde Vielseitigkeit...

13.8/20
MX84 [klicken Sie]
Skikategorie :

Während der MX84 von Kästle im vergangenen Jahr in dieser Kategorie glänzend eine "Best Ski"-Medaille gewonnen hat, schien uns das Verhalten des in diesem Jahr getesteten Modells etwas rückläufig. Insbesondere befanden die Tester, daß das Skifahren weniger genau, "stabil und sicher" war als im Vorjahr. Dieser Unterschied ist schwer zu erklären, da das Modell nicht, wie es scheint, weiterentwickelt wurde. Vorbereitungsproblem auf dem im Test angegebenen Ski? Wie auch immer, der MX84 ist zweifellos ein ausgezeichneter Ski und wir empfehlen unseren Benutzern, sich auf den letztjährigen Test zu stützen.

Positive Punkte : Allgemeines Verhalten Seine Breite ist ein Pluspunkt auf weichem oder heterogenem Schnee. Vielseitigkeit Angenehm bei mittelmäßiger Geschwindigkeit...

Negative Punkte : Biegsamer Ski, insbesondere in der Schaufel Mangelnde Vitalität Fahrstyle unklar...

13.6/20
FX86 [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 70/30

Als kleiner Bruder des FX95, der aber nicht mit der "HP"-Version (High Performance) ausgestattet ist, gibt sich der FX86 von Kästle als zugängliches Leichtgewicht. Er ist in der Tat eines der leichtesten Modelle in dieser Kategorie, mit 1,7 kg pro Ski, die Kästle in der getesteten Größe angekündigt hat. Der FX86 ist ein homogener, vielseitiger, weicher, leichter, einfacher und effizienter Ski, solange man ihn nicht zu schnell fährt. Seine Flexibilität ermöglicht es ihm, sich mit einem Minimum an Einsatz zu verformen und zu carven. Es ist ein angenehmer Ski, leicht am Fuß und gefügig. Auf weichem Schnee ist es ein echtes Vergnügen. Andererseits bestraft die Flexibilität der Schaufel etwas den Eintritt in die Kurve, der weniger prägnant ist als bei einigen Wettbewerbern. Bei hoher Geschwindigkeit verliert der Ski etwas von seiner Schönheit und das Fahren wird weniger präzise. Abseits der Piste ist das allgemeine Verhalten gut, mit einem leichten Rückgang auf befahrenem Schnee, wo die Flexibilität des Skis das Fahren durch verdichteten Schnee bestraft. Wir empfehlen den FX86 von Kästle für mittlere bis sehr gute Skifahrer. Sie werden die Regelmäßigkeit und den Komfort des Skis auf der Piste sowie die Fähigkeit, bei gegebenen Bedingungen mit Pulverschnee zurechtzukommen, zu schätzen wissen. Skifahrer, die eher freerideorientiert sind und/oder mehr Leistung suchen, können den FX96 HP Test in der Kategorie "all mountain 50/50" finden, der breiter, aber dank seiner Carbonverstärkung auch effizienter ist.

Positive Punkte : Streckenverhalten, Komfort bis zu mittleren Geschwindigkeiten Einfacher und sanfter Ski Auftrieb im Pulverschnee Erfordert wenig körperliches Engag...

Negative Punkte : Ziemlich flexibler Ski, insbesondere in der Schaufel Fehlende Reaktivität beim Kurveneintritt Rückläufig bei hoher Geschwindigkeit ...

13.6/20
Völk Racetiger RC [klicken Sie]
Skikategorie : mögliche Piste für Männer

In dieser Kategorie suchen wir Skier, die für die niedrigsten technischen Niveaus zugänglich sind, aber dennoch den Skifahrer verbessern können. Insbesondere erwarten wir, daß sich der Ski leicht lenken läßt (d. h. flache Bögen und Schwünge fährt), daß das Drifting progressiv und homogen ist, daß sich der Ski korrekt verhält, wenn sich der Skifahrer in einer zentrierten Position oder sogar leicht zurück lehnt. Sobald diese Eigenschaften erreicht sind, prüfen wir die Fähigkeit des Ski den Skifahrer auf seinem Weg zum Carving zu begleiten. Sehr deutlich leistungsorientiert, fühlt sich der Völkl Racetiger RC im ersten Teil des Programms nicht wohl. Driften auf die "coole" Art und Weise ist nicht sehr intuitiv. Der Ski hat eine natürliche Tendenz zum Griff und Carven. Mit Kontakt fühlt er sich unwohl und bittet quasi darum ihn mit etwas Engagement auf die Kante zu bringen. Der Völkl RC Racetiger ist eindeutig zu leistungsorientiert, um in dieser Kategorie gut platziert zu sein. Es ist ein guter Ski, aber bestimmt für Skifahrer mit einem viel höheren technischen Niveau, die das Carving beherrschen.

Positive Punkte : Leistung Leichtigkeit und Stabilität bei hoher Geschwindigkeit und in großen Kurven Steifer und eingängiger Ski...

Negative Punkte : Der Ski fühlt sich beim Driften gut an Wendet schlecht Unangenehmes Verhalten bei niedrigem Kantenwinkel...

13.1/20
K2 Mindbender 90C [klicken Sie]
Skikategorie : All Mountain 70/30

Die Mindbender-Serie ersetzt die ausgezeichnete Pinnacle-Serie von K2, die den Proskilab-Testern bestens bekannt ist. Wir haben die rote "C"-Version (Carbon) getestet, die mit einer "Carbon Spectral Braid“-Technologie, einem Carbongewebe mit variabler Dichte und Ausrichtung entsprechend den gewünschten Eigenschaften, ausgestattet ist. Es gibt eine High-End-Version von "Ti“ (die in den USA für zusätzliche 100 Dollar verkauft wird), die über die gesamte Länge des Skis eine Y-förmige Titanalplatte beinhaltet. Diese zweite Version ist steifer aber auch 200g schwerer pro Ski. Die Tester fanden die "C"-Version sehr flexibel für diese Kategorie, insbesondere bei der Ferse. Der Ski ist leicht am Fuß, homogen, leicht verformbar, leicht zu handhaben und gutmütig, solange man ihn nicht in die Enge treibt. Ein geringer Winkel genügt, um ihn auf die Kante zu bringen und mit dem Carving zu beginnen. Außerdem ist er ein Genuß auf weichem Schnee. Der Mindbender 90C ist ein homogener und angenehmer Ski für mittlere Geschwindigkeiten. Abseits der Piste ist sein Handling gut und die Tester schätzten hierbei vor allem seinen guten Auftrieb im Pulverschnee. Flexibel und zugänglich, kommt der Mindbender 90C bei hoher Geschwindigkeit auf hartem Schnee an seine Grenzen. In großen, schnellen Kurven wird das Fahren ungenauer, sein Stützvermögen ist weniger zuverlässig und der Ski neigt zum Blockieren. Auf stark befahrenem Schnee lässt sich der Ski bei verdichtetem Schnee verformen. Der K2 Mindbender 90C ist ein guter Ski, der die Vor- und Nachteile eines Softskis hat. In dieser "Carbon"-Version ist er perfekt geeignet für leichte bis mittlere Stärken in „lässigen" Fahrstylen. Andere werden sich der starreren Ti-Version zuwenden, die wir in der nächsten Saison testen wollen.

Positive Punkte : Leichter Ski Zugänglichkeit, wenig anspruchsvoller Ski Homogener Ski Handlicher, komfortabler, angenehmer Ski bis zu mittleren Geschwindigkeiten G...

Negative Punkte : anpassungsfähiger Ski Mangelnde Präzision und Griff bei hohen Geschwindigkeiten befahrener Schnee...

12.6/20
Dynastar Speed Zone 4X4 82 Pro Konect [klicken Sie]
Skikategorie :

Während sich die Speed Zone 78 Pro von Dynastar in der Kategorie "Easycarver" hervorhob, steht sein großer Bruder in der Breite 82 in dieser Kategorie etwas mehr im Widerspruch, zeigt allerdings ein höheres Leistungsniveau. Sein allgemeines Verhalten ist gut. Die Stabilität wurde von den Testern besonders hervorgehoben. Darüber hinaus bietet er mit 82 mm unter den Füßen einen Vorteil auf weichem oder heterogenem Schnee. Trotz seiner "Pro"-Konstruktion und Titanalplatte bleibt der Ski vor allem an der Vorderseite relativ weich. Der Speed Zone 4x4 fehlt es an Agilität. Die Schaufel, die von dem Rocker nicht besonders angehoben wird, hat Schwierigkeiten, eine Drehung schnell einzuleiten. Sein Rebound ist nicht sehr dynamisch. Aus den gleichen Gründen ist sein Griff mittelmäßig sobald man ihn weiter vorne belastet. Wobei er jedoch überzeugt sind konzentrierte, großen Carving-Schwünge, bei denen er sich mehr als gut zeigt. Auch wenn der Speed Zone 4x4 Pro nicht der ideale Ski ist, um hart auf die Zungen zu fahren, ist er ein guter Ski für alle, die ein Modell suchen, das sich auf allen Schneearten wohlfühlt, um die Freuden des Carvings zu entdecken.

Positive Punkte : Carving-fähig bei großen Schwüngen Stabilität bei hoher Geschwindigkeit Allgemeines Verhalten Komfortable auf jeder Art von Schnee...

Negative Punkte : Mangelnder Griff und Halt in kleinen Bögen Langsames Auslösen Fehlender Rebound...

11.1/20
Salomon Force 7 [klicken Sie]
Skikategorie : mögliche Piste für Männer

Force 7 in Solomon wurde nicht notiert, weil die Tester eine Instabilität entdeckten, die auf ein Vorbereitung-/Schleifungsproblem bei dem im Test angegebenen Modell hinweist.

Positive Punkte : -...

Negative Punkte : -...

©2003-2019 AKENA Technologies - Alle Rechte vorbehalten Firmeninformation | Kontakt